Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: Aconita, Cloud

Benutzeravatar
Susi63
Beiträge: 2430
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 20:56
.: Gästeseifchen
Wohnort: Schwarzwald

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Susi63 » Donnerstag 7. Juni 2018, 23:01

Ich habe da auch schon so meine Erfahrungen gemacht
Ich siede seit 8 Jahren ungefähr mit Hydrolat und hatte auch schon ranzige Chargen aber auch Seifen die schon 5 oder 6 Jahre alt sind die nichts haben,ich bin mir da nicht sicher was bei manchen schiefgelaufen ist bei den Stinkern :c041:
Lg Susi
Wohin du auch gehst,geh' mit deinem ganzen Herzen .
( Konfuzius)

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Sidney
Beiträge: 605
Registriert: Montag 6. Juni 2016, 14:42
Wohnort: Winterbach
Kontaktdaten:

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Sidney » Freitag 8. Juni 2018, 08:43

Danke für eure Antworten zum Ranz. Das hat mir schon ein wenig weiter geholfen :e020:
The vision of my life was a dream in an endless night

Schnelle Blockform für Bastler

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste