Bömbel und Konfetti in allen Regenbogenfarben

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona, Priskja

Nea
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2020, 08:44

Re: Bömbel und Konfetti in allen Rgenbogenfarben

Beitrag von Nea » Samstag 15. Februar 2020, 12:48

savona hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 10:07
Nea hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 19:36

Vieleicht hat noch jemand Tipps zu folgenden Fragen: Wie verteilt man Kugeleinleger am besten? Also ich hätte sie eigentlich gerne regelmässiger verteilt gehabt... Und wie hoch hätte ich die Farben dosieren sollen? Und ach ja, ganz wichtig: Beim Schneiden mit dem Drahtschneider musste ich sehr langsam durch die Seife durch, da die Einleger ja etwas härter sind als ihre "Umgebung". Allerdings werden bei mir die Schnittkanten auch bei homogenen Seifen immer etwas rauh. Weiss da jemand Rat?

Liebe Grüsse. Nea
Die gefällt mir richtig gut!
Zu den Kugeln: Dein Verfahren hat zwar prima geklappt. Einfacher machst du dir es aber, wenn du den Leim, denn du dann verkneten willst, gleich in Tupperware oder sonst luftdicht verschliessbar eingiesst. Die Seife wird dann gar nicht hart und lässt sich gut formen. Gib mal "Knetseife" in die Sufu ein.

Eine gleichmässigere Verteilung könntest du vielleicht mit Würsten statt Kugeln erreichen, den Grundleim dann so weit anziehen lassen, dass er die auch trägt.
Wann schneidest du?Oft hilft auch einfach länger warten.
Danke für den Tipp mit den Tupperwares. Das werde ich nächstes Mal versuchen. Das Tupperware nützt vor allem gegen das Austrocknen - verstehe ich das richtig?

Die Würste sind auch eine Super-Idee!!! Das muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Was ich allerdings an den einzelnen Bömbeln toll finde, ist wenn beim Benutzen der Seife immer wieder welche neu erscheinen, grösser werden und verschwinden...
Liebe Grüsse. Nea

Nea
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2020, 08:44

Re: Bömbel und Konfetti in allen Regenbogenfarben

Beitrag von Nea » Samstag 15. Februar 2020, 13:19

Nachtrag zu savona: Ich schneide immer recht bald nach dem Ausformen, wenn die Seife noch sehr weich beziehungsweise feucht ist. So wie ich das verstanden habe, muss man mit dem Drahtschneider doch relativ bald schneiden, oder?
Liebe Grüsse. Nea

Benutzeravatar
savona
Moderator
Beiträge: 9748
Registriert: Mittwoch 17. September 2014, 09:13
Wohnort: Liechtenstein

Re: Bömbel und Konfetti in allen Regenbogenfarben

Beitrag von savona » Samstag 15. Februar 2020, 13:23

Nein, sofern du nicht eine Seife it sehr viel Salz oder eine reine kokosseife machst, die dann splittern, warte besser ein bis zwei Tage. Mehr wie einen schaffe ich meist auch nicht, aber zwei wären meist besser
Lieber Gruss,
savona

Wichtelsteckbrief
Meine Seifen

Nea
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2020, 08:44

Re: Bömbel und Konfetti in allen Regenbogenfarben

Beitrag von Nea » Samstag 15. Februar 2020, 13:27

Also ein bis zwei Tage nach dem Ausformen? Ohjeh, diese Seifensiederei wird zur echten Prüfung für mich. Ich bin eigentlich furchtbar ungeduldig...
Liebe Grüsse. Nea

Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 9369
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Bömbel und Konfetti in allen Regenbogenfarben

Beitrag von hüttelputz » Samstag 15. Februar 2020, 13:32

Hübsch und fröhlich!

Wenn Du die Seifenbömbel etwas gleichmäßiger verteilen willst, dann darf der weisse Leim ein bisschen dickflüssig werden, eine Lage Bömbel drauf, wieder weissen SL draufgiessen, oder löffrln und immer so weiter :smileymania1:

Benutzeravatar
savona
Moderator
Beiträge: 9748
Registriert: Mittwoch 17. September 2014, 09:13
Wohnort: Liechtenstein

Re: Bömbel und Konfetti in allen Regenbogenfarben

Beitrag von savona » Samstag 15. Februar 2020, 13:40

ja, die Warterei ist das lästige am Sieden..
Da habe ich mich unklar ausgedrückt. Ich forme meist nach 1-2 Tagen aus und schneide dann auch gleich. Da ist die Seife dann aber auch schon fest. (Ich habe auch immer etwas Salz drin, da wird sie schneller hart.)

Wenn deine Seife noch weich ist, hast du eigentlich schon zu früh ausgeformt und solltest sie stehen lassen, bis sie fest ist. Und das nächste mal lieber noch länger in der Form lassen, das verhindert unschöne Dellen :e020:
Lieber Gruss,
savona

Wichtelsteckbrief
Meine Seifen

Trolline33
Beiträge: 364
Registriert: Mittwoch 21. November 2018, 17:00

Re: Bömbel und Konfetti in allen Regenbogenfarben

Beitrag von Trolline33 » Samstag 15. Februar 2020, 16:13

Eine total fröhliche Seife has du gezaubert. Ich finde die ganz bezaubernd, gerade das nicht so regelmäßige ist schön daran. :smilie_girl_112:
Es grüßt ganz herzlich die Trolline33

Benutzeravatar
Zitronella
Beiträge: 89
Registriert: Freitag 19. Dezember 2014, 22:27

Re: Bömbel und Konfetti in allen Regenbogenfarben

Beitrag von Zitronella » Samstag 15. Februar 2020, 19:13

Wunderschön, die mit den Punkten ist der Hit!
süße Grüße von Zitronella

Benutzeravatar
Rabbit
Beiträge: 4005
Registriert: Montag 31. Juli 2017, 19:25
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Bömbel und Konfetti in allen Rgenbogenfarben

Beitrag von Rabbit » Samstag 15. Februar 2020, 19:23

Nea hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 12:41
Rabbit hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 04:27
Das sind wunderbare frühlingsfrische Seifen. Gefallen mir ausnehmend gut.

Beim Schneiden evtl. einen dünneren Draht verwenden. Meiner war auch zu dick und das hat verschmierte und rauhe Oberflächen gegeben. Mit einem dünneren Draht war das dann Geschichte.
Danke für den Tipp. Was wäre denn die richtige Dicke für einen Draht? Was verwendest Du? Ich habe eine Gitarrensaite in meinem Drahtschneider. Weiss aber nicht welche.
Das war mein erster Käseschneider aus Holz, dieser Draht ist recht dick, dadurch habe ich richtige Scharten in der Seife gehabt. Hier ist der Vorteil, mein Mann hat an der Längs Seite einen Anschlag angeschraubt, da rutscht die Seife nicht weg.

https://www.ebay.de/itm/Continenta-Schn ... SwwlJd5Ug2

Ich habe noch so einen aus Marmor, der hat einen ganz dünnen Draht und schneidet sehr gut.

https://www.ebay.de/itm/Kase-Schneider- ... SwPdhdKD77

Man muss nur aufpassen, die Seife hat an den Längs-Seiten keinen Anschlag, erfordert ein wenig Geschick gerade Seiten hin zu bekommen.
Lieben Gruß von Hella

:smilie_girl_179:

Das Leben ist schön, man muss es nur zu leben verstehen. (Urheber: ICH)

Benutzeravatar
Marianne
Beiträge: 1859
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 11:48

Re: Bömbel und Konfetti in allen Regenbogenfarben

Beitrag von Marianne » Samstag 15. Februar 2020, 20:12

Sali Nea

Wunderschöne, fröhliche Fasnachtsseifen sind das geworden! Grosses Kompliment.

Zu deinen Fragen:
Bömbel-Seifen werden oft als Platte mit Einlegerstangen gesiedet. Ich selbst habe noch nie grosse Einleger gemacht, habe es aber schon auf Videos so gesehen. Kontrastfarbene Schnipsel habe ich schon verwendet. Dabei muss der Grundleim schon recht zähflüssig sein und ich swirle sie nochmal mit einem gröberen Stab durch. - Zu deinem Schneideproblem: rauhe Schnittkanten entstehen bei mir, wenn die Seife noch zu weich ist. Wenn ich lange genug warte, wird der Schnitt viel glatter.
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Marianne
:smilie_girl_274:

Mein Wichtelsteckbrief

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste