Seifenrettung einfach gemacht ...

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona

Benutzeravatar
SUS:H
Beiträge: 455
Registriert: Samstag 30. März 2013, 18:59
Wohnort: Ba-Wü

Seifenrettung einfach gemacht ...

Beitrag von SUS:H » Sonntag 13. Januar 2019, 11:25

Hallo Ihr Lieben,

ich denke mal, das ist hier bestimmt von anderer Seite aus auch schon durchgeführt worden aber vielleicht auch nicht, daher wollte ich Euch mal meinen letzten Rettungsversuch zeigen - vielleicht hilft es dem ein oder anderen von Euch.

Was tun, wenn die Seife einfach nichts geworden ist aufgrund von
a) Blitzbeton
b) falsch berechneter UL
c) blöde Optik
und man sich nicht ans Einschmelzen herantraut oder nicht einmelzen kann, wie bei z.B. Salzseife

Lösung:
Man reibt die Seife und packt sie einfach in neuen Seifenleim quasi als Megakonfetti mit nur wenig Leim als Kleber drumrum.
Die Idee kam mir bei meiner letzten Salzseife, bei der ich offensichtlich zu wenig Fette berechnet habe und die damit bei 0-1% LU lag. Was tun damit - einschmelzen geht nicht, wegwerfen auch nicht - aussalzen keine Lust.
Also kleingeschnitten - ab in Thermomix - perfekt zerbröselt und mit ordentlich überfettetem neuem Leim gemischt - heraus kam die nach meinen Kollegen beste Seife ever - ok ist Ansichtssache ich fand sie nicht so mega aber das lag vermutlich an der ganzen Geschichte davor.

Jetzt hatte ich wieder so einen Fall, ein Rezept für ordentlich harte Seifen, zu heiß gearbeitet, falsches PÖ = Blitzbeton in der Form - gespachtelt und gepresst aber das Ergebnis waren Luftlochseifen vom Feinsten ...

Also ran an die Rettungsmaschinerie ...
Seife geraspelt - neuer Leim angerührt aus 500g Fetten - Raspel rein, solang sie sich unterbringen lassen in diesem Fall hatte ich dann auch noch gleich mit Salz vermengt und ab in die Einzelformen, die sich jetzt mit dieser Konsistenz auch super befüllen lassen.
Ab in Ofen bei 80 Grad - in diesem Fall gut ne Stunde damit sich alles perfekt miteinander verbindet - ggf. aber im Auge behalten - jeder Ofen ist anders - wenn man sieht, dass es der Seife zu heiß wird lieber raus damit sonst bekommt man Pockennarben.

Ich habe Ton in Ton gearbeitet dann fällt es eigentlich fast überhaupt nicht mehr auf.
Aber schaut selbst - hier das Ergebnis- die Oberfläche ist eigentlich nur wegen des Salzes nicht superglatt aber ansonsten sogar die Wellen sind toll zu sehen.
Bild4.jpg
Rettungsseifen
Bild4.jpg (97.85 KiB) 269 mal betrachtet
Liebe Grüßle
Sus:H
www.abwaschbar.blogspot.de

Benutzeravatar
Ece
Beiträge: 1626
Registriert: Montag 13. November 2017, 20:37
Wohnort: NRW

Re: Seifenrettung einfach gemacht ...

Beitrag von Ece » Sonntag 13. Januar 2019, 11:30

Danke für Deinen Bericht :) Klein schreddern ist eine tolle Idee. Ich schmelze auch so ungerne ein, zumal ich fast immer mit ges. sole siede. So wird's das nächste mal gemacht. :f010:
Bis bald
Ece

:smilie_girl_207:


Be wild and crazy, drunk with love. If you are too careful, love will not find you. - Rumi
Meine Seifen

wolfundelfchen
Beiträge: 880
Registriert: Samstag 31. März 2018, 15:25

Re: Seifenrettung einfach gemacht ...

Beitrag von wolfundelfchen » Sonntag 13. Januar 2019, 11:48

Ich hab auch noch ein paar Reste wenn die so schön werden....
Lass die Wolken ziehen,geh deinen Weg (Funakoshi Gishin)

Benutzeravatar
Regina1
Beiträge: 6536
Registriert: Mittwoch 26. März 2014, 11:17
Wohnort: 53332 Bornheim-Walberberg

Re: Seifenrettung einfach gemacht ...

Beitrag von Regina1 » Sonntag 13. Januar 2019, 11:53

Super Idee

Hab eine Essigseife falsch berechnet die könnte ich auch Schnipsel und neu unterbringen.
Zu viel NaoH drin.
Geht das.
Danke für deinen Bericht.
Liebe Grüße Gerda :smilie_wetter_266:

Benutzeravatar
Mondschnecke
Beiträge: 644
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 22:34
Wohnort: Erding

Re: Seifenrettung einfach gemacht ...

Beitrag von Mondschnecke » Sonntag 13. Januar 2019, 12:05

Das sind total schöne Seifen geworden, die untere Form gefällt mir sehr gut
Liebe Grüße
Die Mondschnecke :smileygarden_im-garten70:

Benutzeravatar
Elderflower
Beiträge: 182
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 20:41
Wohnort: Österreich

Re: Seifenrettung einfach gemacht ...

Beitrag von Elderflower » Sonntag 13. Januar 2019, 12:10

Die geretteten Seifen sehen ja toll aus! Die mit der Welle erinnert mich ein bisschen an eine schöne alte Kirche .. :e020:

Benutzeravatar
SUS:H
Beiträge: 455
Registriert: Samstag 30. März 2013, 18:59
Wohnort: Ba-Wü

Re: Seifenrettung einfach gemacht ...

Beitrag von SUS:H » Sonntag 13. Januar 2019, 13:09

Regina1 hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 11:53
Super Idee

Hab eine Essigseife falsch berechnet die könnte ich auch Schnipsel und neu unterbringen.
Zu viel NaoH drin.
Geht das.
Danke für deinen Bericht.
Ich würde sagen, das kommt sicher auf die Menge des zu viel an - meine Seife war eben bei 0-1% also hatte jetzt kein freies NaOH. Wenn Du fein genug reibst und dann mit ordentlich Überfettung mischst könnte es vielleicht was werden aber da ich keine Chemikerin bin möchte ich Dir da nichts falsches sagen :smilie_girl_004:

Ece / wolfundelfchen: bin sehr gespannt auf Eure Berichte :smilie_girl_022:
Liebe Grüßle
Sus:H
www.abwaschbar.blogspot.de

Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 7451
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Seifenrettung einfach gemacht ...

Beitrag von hüttelputz » Montag 14. Januar 2019, 13:16

Das sieht ja sogar superedel aus! Und die Wellen kommen tatsächlich wunderbar zur Geltung.
LG aus dem Lungau
Andrea


Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
KaLu
Beiträge: 6217
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2016, 09:34

Re: Seifenrettung einfach gemacht ...

Beitrag von KaLu » Montag 14. Januar 2019, 13:25

Die sieht super aus. Das mit den Schnipseln in frischem Leim hab ich auch schon das ein oder andere Mal gemacht.
Liebe Grüße von Karin

Mein Blog zum Thema "Knetbeton".

Benutzeravatar
Agi
Beiträge: 305
Registriert: Donnerstag 17. März 2016, 19:58
Wohnort: Zwischen Frankfurt und Gießen

Re: Seifenrettung einfach gemacht ...

Beitrag von Agi » Montag 14. Januar 2019, 16:40

Tolle Idee und das Ergebnis überzeugt. Eine sehr schöne, schlichte Seife mit dem gewissen Extra.
LG
Agi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste