Meine erste Seife

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona

Suminaya
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2018, 20:05

Meine erste Seife

Beitrag von Suminaya » Freitag 7. Dezember 2018, 12:46

:hallo:
Nach langem suchen haben ich endlich ein paar Bilder gefunden. :c015:
Da ich ziemlich trockene Haut habe und mit normalem Duschzeug mich immer jucken muss und auch viel eincremen musste (wozu ich meist zu faul war) bin ich nach langem hin und her suchen auf das Seife sieden gestoßen. Da dachte ich mir das ich das mal austesten muss.
Nach langer Recherche im Juni hatte ich mir ein Rezept erstellt und nachdem ich die Zutaten zusammen hatte hab ich dann im Juli nach Anleitung angefangen.

Drin ist
25% Rapsöl
25%Biskin ( das hatte ich noch im Kühlschrank und musste weg.) :smileymania1:
25%Olivenöl
19% Kokosöl
6%Mandelöl
1kg gesamtmenge

335 g Destilliertes Wasser
5%Überfettung

Dazu kam noch getrocknete Lavendelblüten aus dem Garten und 1 Fläschchen Ätherisches Lavadilöl aus dem Dm.

Nach 5 Wochen war es dann soweit.
Ich war so begeistert und meine Haut auch, das ich gleich eine neue angefangen hab zu sieden.

Alle denen ich die Seife geschenkt haben waren auch sehr begeistert.

Ich hab aber noch ne frage dazu.
Meine Nachbarin meinte das die Seife sehr gut ist aber sie sich wünscht mehr Duft in der Seife zu haben, der auch auf der Haut bleibt.
Ihre Aussage dazu war "Ich möchte nicht nur sauber sein, sondern auch gut riechen."
Wäre das der Fall gewesen wenn ich mehr Äö rein gemacht hätte oder gibts da ne andere Möglichkeit?

Dankeschön fürs lesen, anguggen und kommentieren.
P. S. : meine anderen Seifen folgen die Tage.
Dateianhänge
collage lavendel.jpg
collage lavendel.jpg (131.36 KiB) 173 mal betrachtet

aria
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 27. April 2018, 22:52
Wohnort: Bayern, Oberösterreich

Re: Meine erste Seife

Beitrag von aria » Freitag 7. Dezember 2018, 12:59

Ein schöne einfache Seife ist das, mit dem Duft wirst wenn es so eine klein Flasche war einfach zu wenig beduftet haben, die Faustregel sind 3% der Gesamtfettmasse, das wären 30g PÖ und du hast wahrscheinlich nur 10 ml genommen?

aria

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 3702
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Meine erste Seife

Beitrag von Gabi » Freitag 7. Dezember 2018, 12:59

Sehr gelungene Erstlinge sind das! Du wirst sie lieben!
Was die Duftmenge angeht: ich weiß nicht, wieviel Fett du verseift hast, und ich weiß nicht, wie groß das DM Fläschchen war, und kann deshalb nur raten :smileymania1:

Ausgehend von deiner Wassermenge vermute ich mal ca. 1 kg Fett? Und ÄÖ Fläschchen enthalten häufig 10 ml (ungefähr 9g)? Wenn es so wäre: das ist wenig! Die meisten beduften mit 3% bis max. 5% der Fettmenge.

Aber selbst dann ist die Vorstellung deiner Nachbarin von einer all- in- one Parfumseife gewagt: auch bei Benutzung konventioneller Duschgels hält der Duft ja nicht besonders lange auf der Haut. Seifenduft ist mehr Was für die Seele BEIM Duschen. :D . Sich parfümieren geht besser, wenn man nach der Dusche noch ein beduftetes Massageöl oder eine beduftete Shea Sahne verwendet. Oder gleich ein selbstgemachtes festes Parfum. Die gutte Nachricht: sämtliche Zutaten dürftest du daheim haben, wenn du Seife siedest. Grob gesagt: Fett + Duft. Beim festen Parfum noch bissi Wachs.

Edit:
Das einfachste denkbare duftende Massageöl geht so:
100 ml Hellianthus Annus Seed Oil
(= Sonnenblumenöl, nach Möglichkeit HO, also "high oleic", dürftest du aber als "Bratöl" wahrscheinlich in der Küche haben) mit ein paar Tropfen Duft versehen (hier muss wirklich nicht viel rein)
Es gibt bessere Rezepte. Diese Zusammensetzung findest du so aber in vielen kommerziellen Massageölen. Die wirklich nichts anderes sind als beduftetes Bratöl in schöneren Flaschen :smileymania1: . Eignet sich wunderbar als Geschenk passend zur Seife :D . Und damit hält der Duft auch auf der Haut.

Edit 2: wenn du Mandelöl statt Bratöl nimmst, ist das nach kommerziellen Maßstäben schon echter Luxus :a050:
Zuletzt geändert von Gabi am Freitag 7. Dezember 2018, 13:14, insgesamt 2-mal geändert.
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
EdithLyria
Beiträge: 123
Registriert: Sonntag 4. November 2018, 00:10
Wohnort: Regensburg

Re: Meine erste Seife

Beitrag von EdithLyria » Freitag 7. Dezember 2018, 13:03

Wow, die sind richtig schön geworden! Meine erste Seife war eher... nennen wir es "funktional"... :c041:
Hmmm, ÄÖ als Duft sind ja sehr flüchtig und ich hab die Erfahrung gemacht, dass sie eigentlich nicht auf der Haut verbleiben. Parfümöle hingegen tun das bei mir schon manchmal, wenn sie sehr intensiv duften. Zum Beispiel hatte ich eine Haarseife mit Flieder-PÖ, die mir eigentlich zu stark gerochen hatte, aber naja, sie war halt dann schon gemacht -jedenfalls, haben nach der Haarwäsche mit der Fliederseife meine Haare immer ganz zart nach Flieder gerochen, was wiederum sehr schön war. Ich kann da deine Nachbarin gut verstehen, ich wünsch mir auch Seifen, die meine Haut duftend machen :)
┊ ┊ ┊ ┊ ----- Mein Wichtelsteckbrief
┊ ┊ ┊ ★
┊ ┊ ★
┊ ★

Suminaya
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2018, 20:05

Re: Meine erste Seife

Beitrag von Suminaya » Freitag 7. Dezember 2018, 13:09

Dankeschön für eure Antworten.
Hab noch nachgetragen das es 1kg gesamtmenge waren :g040:
Voll verpeilt.
Es waren tatsächlich nur 10 ml Äö

Ich hab ganz frech zu ihr gesagt, ich bin noch am testen mit den Düften und meine Seife soll sauber machen und nicht parfümieren :c041:
Vor allem hab ich das gesagt weil sie ne Rosenseife gerne hätte mit viiiiiiiiel Duft der auf ihr bleibt. :smilie_girl_004:

Benutzeravatar
EdithLyria
Beiträge: 123
Registriert: Sonntag 4. November 2018, 00:10
Wohnort: Regensburg

Re: Meine erste Seife

Beitrag von EdithLyria » Freitag 7. Dezember 2018, 13:17

Haha, eine super Antwort :coolgirl:
Rosen-PÖ gibt es zum Glück überall und ist nicht besonders teuer.
┊ ┊ ┊ ┊ ----- Mein Wichtelsteckbrief
┊ ┊ ┊ ★
┊ ┊ ★
┊ ★

Annabella
Beiträge: 1261
Registriert: Mittwoch 4. April 2018, 00:45
Wohnort: Berlin

Re: Meine erste Seife

Beitrag von Annabella » Freitag 7. Dezember 2018, 13:17

Sehr schön, Deine ersten Seifen. Zum Duft wurde ja schon alles gesagt :smilie_girl_112:
Liebe Grüße von Anette

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 3702
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Meine erste Seife

Beitrag von Gabi » Freitag 7. Dezember 2018, 13:18

Spiel mal ein Bisschen mit Mischungen aus Palmarosa / Geranium / Patchouli rum: dann kommst du in der Nähe von "Rose" aus, nur günstiger :D . Und, wie oben schon editiert: wenn es auf der Haut bleiben soll, eher in ein Massageöl packen.

Edit: oder kauf Rose, naturidentisch. Für Seife ist das gut genug!
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
rokoud
Beiträge: 30088
Registriert: Dienstag 1. Mai 2012, 21:30
.: Stempelqueen
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Meine erste Seife

Beitrag von rokoud » Freitag 7. Dezember 2018, 13:25

Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Erstling!
Liebe Grüße
Sonja :smilie_girl_258:
Mein Blog: www.kreativseifen.de

Suminaya
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2018, 20:05

Re: Meine erste Seife

Beitrag von Suminaya » Freitag 7. Dezember 2018, 13:28

Viiielen lieben Dank für die Antworten ihr habt mir sehr geholfen. 😍
Auf die Idee mit dem Massageöl bin ich nicht gekommen. 😂

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste