Länderseife Südostasien

Intensiver Gedankenaustausch zu einem Thema für alle mit Bildern

Moderatoren: Aconita, bemike, Cloud

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 32713
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Länderseife Südostasien

Beitrag von Aconita » Samstag 15. September 2018, 21:11

Südostasien

Wir, Corinna und ich, haben uns als erste "Länderseife" für Südostasien entschieden.
Mir ist der Bereich der Welt recht unbekannt, so dass ich mich erst einmal orientieren musste, welche Länder überhaupt dazu gehören:
Thailand, Vietnam, Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar (Birma), Philippinen, Singapur, Osttimor (Timor-Leste)

Südostasien besteht zum Teil aus Ländern auf dem Festland, die durch China und Indien begrenzt sind und zum Teil aus Inselstaaten, wie Indonesien. Klick

Wie in Europa auch, sind die Länder dort sehr unterschiedlich, sowohl von der Bevölkerungsdichte als auch von Kultur und Wirtschaft.

Da Corinna schon dort war, gibt sie uns vielleicht einen Einblick oder schildert ihre Eindrücke.

Wollt ihr euch mit uns zusammen auf eine Seifenreise durch Südostasien begeben? Uns Bilder zeigen, Blogs mit uns teilen und mit uns zusammen Seifen zum Thema sieden?

Dauer des Länderworkshops: rund 2 Monate
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 32713
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Aconita » Samstag 15. September 2018, 21:12

Wenn ich Indonesien oder Thailand lese, denke ich immer auch an die Bilder von den Reisterrassen oder von Bauern in Reisfeldern. Deshalb habe ich mich entschlossen eine Seife mit viel Reiskeimöl zu sieden.

Die Seife sollte die Form eines Reiskorns haben, wie ich sie bei thailändische Seifen gesehen habe.

k Südostasienseife.JPG
k Südostasienseife.JPG (133.79 KiB) 1046 mal betrachtet
Die Öle sollen aus dem Anbaugebiet in Südostasien stammen. Auch wenn der Kakaobaum ursprünglich aus Südamerika stammt, wird in Malaysia und auf den Philippinen auch Kakao angebaut.

Rezept:
Palmkernöl (denkbar ist genauso Kokosöl) 30%
Kakaobutter 10%
Reiskeimöl 60%

Damit die Seife ausreichend hart wird - die Härte berechnet über die Fettsäuren liegt nur bei 75 - habe ich die Flüssigkeitsmenge auf 28% der GFM reduziert und noch etwas Salz im Rezept hinzu gefügt.
Der Ranziditätsfaktor des Rezepts beträgt RZF 47, was für eine lange Haltbarkeit nicht geeignet ist. Allerdings hoffe ich auf die Frische des Öls und auf die Wirkung von Tocopherol (rund 30 mg/100 g) und γ-Oryzanol.

Was mich total wundert ist, wie schön die Seife schon nach 2 Wochen geschäumt hat, cremig und viel, dabei hat sie wesentlich weniger ausgetrocknet wie eine normale Seife mit 4 Wochen und weniger Schaumfett.

Info zum Einsatz von γ-Oryzanol in der Kosmetik
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Benutzeravatar
corinna
Moderator
Beiträge: 5323
Registriert: Samstag 11. April 2015, 20:20
Wohnort: Schwaben

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von corinna » Sonntag 16. September 2018, 08:49

Wie Aconita, so habe auch ich eine Seife zum Auftakt unserer Länderseifenreihe gesiedet. Bevor ich sie vorstelle, möchte ich Euch noch ein paar Zeilen zu meiner persönlichen Begegnung mit Südostasien erzählen.
Ich war im Juli und August für drei Wochen mit meiner Familie (zum zweiten Mal) in Thailand. Wie Aconita bereits beschrieb, gibt es in der Mitte und im Norden des Landes zahlreiche Reisfelder.
Reisfelder.jpg
Reisfelder.jpg (43.6 KiB) 1001 mal betrachtet
Reisbauern-.jpg
Reisbauern-.jpg (116.56 KiB) 894 mal betrachtet
Von den südostasiatischen Ländern steht Indonesien im Bereich des Reisanbaus an dritter Stelle, Vietnam an fünfter Stelle, Thailand an sechster und Myanmar an siebter Stelle der Weltmarktproduktion. Reis gibt es in erstaunlich vielen Sorten - auch auf den örtlichen Märkten - zu kaufen. Wikipedia listet allein 17 verschiedene Sorten Reis auf.
Reisfelder.jpg
Reisfelder.jpg (43.6 KiB) 1001 mal betrachtet
So ist es nicht verwunderlich, dass in Südostasien Seifen mit Reiskeimöl und mit Reisschrubbel gesiedet werden.
hier wird beispielsweise Reisseife feilgeboten
und hier auch, zusammen mit einer Menge Glycerinseifen und anderen Ingredienzien

Allerorten sieht man Menschen, die zu jeder Tageszeit am Straßenrand etwas bruzzeln. Da liegen immer irgendwelche Fleischspieße, Teigtaschen oder Reis in Palmblätter eingewickelt auf dem kleinen Rost.
Garküchen.jpg
Garküchen.jpg (67.82 KiB) 1001 mal betrachtet
Die Menschen gehen nicht in den Supermarkt und kaufen sich viele Zutaten oder Fertigprodukte zum kochen, sondern die einen bruzzeln und verkaufen und die anderen kommen dort vorbei und kaufen sich von ihnen ihr gekochtes Essen. Das besteht in der Regel aus in Tüten abfülltem gekochten Reis und dann weiteren Tüten mit Currys oder Soßen. Dieses System funktioniert ausgezeichnet und viele Menschen sind darin eingebunden. Essen wird direkt frisch produziert und sogleich vermarktet. Eine Beobachtung, die mich sehr fasziniert hat.
Lokal Market 2.jpg
Lokal Market 2.jpg (110.51 KiB) 894 mal betrachtet
Da zumeist mit Sojaöl gekocht wird, wie mir ein thailändischer Koch erzählte, kam für mich auch Sojaöl als Zutat für eine Länderseife in Betracht.

Weitere Ideen wären, die zahlreichen Früchte, die es dort gibt (Thailand ist der weltgrößte Ananasproduzent), wie z.B. Bananen, Ananas, Mango, Rambutan, Dragonfruit, etc. zu verarbeiten oder die Seife mit Frangipanis, welche allerorten blühen, zu beduften.
Frangipaniblüten.jpg
Frangipaniblüten.jpg (33.34 KiB) 1001 mal betrachtet
Soweit ein wirklich "kleiner" persönlicher Beitrag zu den Länderseifen. Nun zeige ich Euch meine Seife:
Aus 40% Reiskeimöl, je 20% Olive und Kokos und je 10% Palmöl und Sojaöl machte ich runde Handschmeichlerseifen. Ungefärbt und mit Breezes and Sunshine beduftet. Ich nahm das Reiskochwasser von Jasminreis als Laugenflüssigkeit.
Thailandseife 1.jpg
Thailandseife 1.jpg (26.75 KiB) 1001 mal betrachtet
Ihr Schaum und die gute Stempelfähigkeit hat mich sehr erfreut.

Nun bin ich gespannt, was Ihr alles zu berichten und zeigen habt, wenn Euch unsere neue Reihe animiert.
Hier noch ein paar interessante Links zum Schmökern rund um Seife in Südostasien:
Tolles Seifenprojekt
(Glycerin-)Seife mit ungewohnten Zutaten
Seifennutzung der ungewöhnlichen Art in Indonesien

Benutzeravatar
corinna
Moderator
Beiträge: 5323
Registriert: Samstag 11. April 2015, 20:20
Wohnort: Schwaben

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von corinna » Sonntag 16. September 2018, 08:51

Jetzt geht's los- was fällt Euch zu den Ländern Südostasiens ein, was inspiriert Euch zur Herstellung einer Seife mit Bezug zu diesem Teil der Erde? Wir sind sehr gespannt darauf.

Benutzeravatar
Flash
Beiträge: 469
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2018, 13:13
Wohnort: Ammerland

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Flash » Sonntag 16. September 2018, 10:16

Guten Morgen,

Vielen Dank für diesen ausführlichen Tailand Bericht im Bezug auf Reis, Seife, Land und Leute. Ich finde das Thema sehr interessant. Da muss ich doch gleich mal mit meiner Kleingarten Nachbarin sprechen, die kommt aus Thailand und ist seid 4 Jahren in Deutschland. Wer weiß vielleicht hat sie auch mal Seife gemacht. :n065: Ich werde euren Treath auf jeden Fall weiter verfolgen ich finde es prima.
LG Susanne :coolgirl:

Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 32713
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Aconita » Sonntag 16. September 2018, 10:37

Wow, das wäre toll. Wir haben uns ja auf Südostasien festgelegt, damit sich mehr Möglichkeiten ergeben. Thailand hat sich daher ergeben, weil Corinna schon dort war.
Auch wenn deine Nachbarin noch keine Seife selbst gemacht hat, kennt sie vielleicht einen Blog oder findet einen. Bei meiner Recherche hat sich die Schwierigkeit ergeben, dass ich weder die Sprache(n) spreche, noch überhaupt die Buchstaben lesen kann. Es wäre auch schön, wenn wir einfach nur mal Bilder auf einem Blog angucken könnten.

Wir recherchieren ja auch die nächsten 2 Monate noch dazu weiter. Ich will noch mehr Öle aus der Region heraussuchen und auch mit Reis(keim)öl weitere Seifen sieden. Ich finde dieses Öl sehr fein.

Vielleicht war auch schon jemand in einem südostasiatischen Land und hat weitere Bildereindrücke vom Land. Es soll ja primär um Seifen gehen, aber auch um Zusatzstoffe.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Benutzeravatar
Priskja
Beiträge: 2172
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 15:43
Wohnort: Das Tor zum Emmental

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Priskja » Sonntag 16. September 2018, 10:52

Wunderbarer Einstieg in die Welt Südostasiens. :smilie_happy_011:
Sehr schöne Bilder und Berichte.
Leider kann ich zu Asien nichts beitragen. Habe ich das richtig verstanden, dass
ihr so um die Welt zieht und jeder einen Beitrag zum vorgegebenen Land schreiben kann.
Bei Afrika bin ich gerne dabei (Rwanda, Kongo, Tanzania, Uganda, Marokko). :smileymania1:
Liebe Grüsse Heike
Life's what you make it.......celebrate it!!!!

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 32713
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Aconita » Sonntag 16. September 2018, 10:59

Jep, wir ziehen um die Welt :smilie_happy_076:

Wohin es beim nächsten Mal geht, steht noch nicht fest. Aber es ist gut zu wissen, dass du dich in Afrika gut auskennst. Das heißt aber noch nicht, dass du hier nicht mitmachen kannst. Es wäre schön, wenn auch Leute mitmachen, die sich in der Region nicht auskennen und einfach nur Seifen mit dem Schwerpunkt der dortigen Zutaten machen. Das kann auch eine Reisseife mit Reismilch sein und einem normalen 25er Rezept. Auch Anfänger können hier mitmachen :smilie_happy_077: Wir wollen hier gemeinsam Spass um unser Lieblingsthema haben.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 3633
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Gabi » Sonntag 16. September 2018, 12:02

Ich war noch nie in Südostasien, obwohl ich schon gerne mal würde...

@Corinna: Kratom Seife :c041: ? Echt jetzt :a065: ? Ich glaub', ich würd' da deine vorziehen unter der Dusche :e020:

Aconita, die pdf zum Gamma- Oryzanol (mein Handy kennt leider kein griechisches Alphabet) habe ich überflogen (99% davon wegen Überschreitung meines Horizontes mit Lichtgeschwindigkeit) und immerhin verstanden (vielleicht ?), dass es ein Stoffgemisch aus Fettsäureestern ist, die die Talgproduktion ankurbeln, vor UV schützen und antioxidativ wirken sollen (sogar das Oxydieren von Linolsäure verzögern sollen). Klingt ja gut. Nur: wenn es Ester sind, überstehen die doch die Verseifung nicht, oder entgeht mir da was? Deine Reisseife ist auf jeden Fall schön :sabber_2:

Ich hatte mich kürzlich mal durch Tinkturen gegoogelt, und war dabei über eine Basmati Reistinktur gestolpert:

https://oneseedperfumes.com/blogs/news/ ... ure-o-rice

Noch nicht getestet. Werde ich aber jetzt. Soll nach Reis und Kokos riechen. Und da ich sowieso gern Alkohol in Seife schütte... Vielleicht... die Hoffnung stirbt ja immer zuletzt :D

Edit:
Und dann ist mir noch eingefallen, dass ich vor ewigen Zeiten im Wikipedia Eintrag zu "Seife" mal gelesen hatte, dass Putzanstriche mit roter Palmölseife nach Veilchen riechen sollen, weil das Carotin im Palmöl zu alpha- Jonon zersetzt wird (runterscrollen zu "Seife zur Oberflächenbehandlung":

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Seife

Ob wohl irgendeine Chance besteht, dass das auch ohne Kalk geht? Duftet eine Seife mit viel rotem Palmöl irgendwann nach Veilchen?

Edit 2: es stammen auch einige Harze und Balsame aus Südostasien. Manila Elemi, Gurjunbalsam und Benzoe fallen mir da spontan ein.

Edit 3: Frangipani ist mir Bissi zu teuer, um Seife zu beduften :smilie_girl_249:
Aber mit folgenden ÄÖs (kein Anspruch auf Vollständigkeit) landet man auch in Südostasien: Patchouli, Ylang, Citronella, Litsea (May Chang), Nagarmotha, Vetiver, Palmarosa...
Zuletzt geändert von Gabi am Sonntag 16. September 2018, 13:16, insgesamt 3-mal geändert.
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Annabella
Beiträge: 1102
Registriert: Mittwoch 4. April 2018, 00:45
Wohnort: Berlin

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Annabella » Sonntag 16. September 2018, 12:22

Also, ich finde das Thema klasse. Werde hier fleißig lesen und mit verfolgen....war selbst auch noch nicht in Asien. Wenn es rund um die Welt geht, was ich echt toll finde, bin ich beim Thema Nordamerika dann dabei, auch inhaltlich viel beizutragen. Seit der Ankündigung des Themas bin ich schon am Überlegen.....hab schon so ein paar Ideen für eine Seife.
Ich finde es echt spannend. Da habt Ihr eine gute Idee gehabt.
:smilie_girl_112:
Liebe Grüße von Anette

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste