Rezepte für Kräutersirup

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: Aconita, Cloud

Benutzeravatar
Kinderzahl
Beiträge: 568
Registriert: Samstag 14. Oktober 2017, 21:14
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Holunderblüten Sirup mit oder ohne Zitronensäure

Beitrag von Kinderzahl » Donnerstag 24. Mai 2018, 00:03

Gern geschehen!
Hoffe, der Regen hat Dir nicht alle Blüten verdorben, viel Glück!

Benutzeravatar
Schnackeline
Moderator
Beiträge: 20964
Registriert: Samstag 4. Februar 2012, 22:02
.: OHP-Königin
Wohnort: Im Norden ganz oben

Re: Holunderblüten Sirup mit oder ohne Zitronensäure

Beitrag von Schnackeline » Donnerstag 24. Mai 2018, 00:53

Schau mal, was wir für einen Riesen-Thread im richtigen Unterforum haben: https://www.seifenforum.de/viewtopic.php?f=18&t=11327

Die zuständigen Mods werden ihn sicherlich ins andere Unterforum verschieben oder auch gleich anfügen wollen. :e020:
Es grüsst: Bine
Rezept "Je länger je lieber"
A keks a day keeps the stress away. :sabber_2:

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 32068
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Holunderblüten Sirup mit oder ohne Zitronensäure

Beitrag von Aconita » Donnerstag 24. Mai 2018, 07:28

Um auf die Frage in der Überschrift zurück zu kommen, Zitronensäure setzt man nicht nur des Geschmacks wegen zu, sondern auch um den Zucker zu invertisieren. Dann kristallisiert er nicht mehr so schnell aus.
Wikipedia
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


„Ein Trinkgefäss, sobald es leer,
Macht keine rechte Freude mehr!“ W. Busch

Benutzeravatar
Regina1
Beiträge: 5580
Registriert: Mittwoch 26. März 2014, 11:17
Wohnort: 53332 Bornheim-Walberberg

Re: Holunderblüten Sirup mit oder ohne Zitronensäure

Beitrag von Regina1 » Donnerstag 24. Mai 2018, 09:07

Danke euch allen. :girlkochen:
Liebe Grüße Gerda :smilie_wetter_266:

Benutzeravatar
Sidney
Beiträge: 614
Registriert: Montag 6. Juni 2016, 14:42
Wohnort: Winterbach
Kontaktdaten:

Re: Holunderblüten Sirup mit oder ohne Zitronensäure

Beitrag von Sidney » Donnerstag 24. Mai 2018, 12:32

300g blüten, wieviel ist das in etwa? Ich kanns mir gerade nicht vorstellen :smilie_denk_10:
The vision of my life was a dream in an endless night

Schnelle Blockform für Bastler

Benutzeravatar
Rea
Admin
Beiträge: 27633
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 15:25
Wohnort: Schwäbische Toskana

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag von Rea » Donnerstag 24. Mai 2018, 13:00

Das werden wohl schon so 20 Dolden sein :smilie_denk_10:

Ich habe neulich Zucker gekauft, aber vergessen Zitronen mit zu besorgen. Aber wir Seifensieder haben ja meist Zitronensäure da, also hab ich ein passendes Rezept gesucht und etwas abgewandelt.

10-15 (je nach Größe) Holunderblütendolden
1 Liter Wasser
1 kg Zucker
20g Zitronensäure

Holunderblüten 24h im Wasser ziehen lassen, absieben und mit dem Zucker und der ZS aufkochen bis der Zucker gelöst ist, dann in saubere Flaschen abfüllen. Fertig. Schmeckt sehr lecker und geht schnell.
Liebe Grüße,
Rea

Benutzeravatar
schattenhexe
Beiträge: 3935
Registriert: Freitag 8. Februar 2013, 01:52
Wohnort: Eutin
Kontaktdaten:

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag von schattenhexe » Donnerstag 24. Mai 2018, 17:45

Meine Sirupe vom letzten Jahr sind ja noch nicht mal aufgebraucht :red3: Aber Laune hätt ich schon :smileymania1: Mal gucken was Mamas Rosen dieses Jahr so hergeben.
"Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus."
Marie von Ebner-Eschenbach

Mein Wichtelsteckbrief

Alles über Haarseife

schattenhexes kleines universum

Benutzeravatar
schattenhexe
Beiträge: 3935
Registriert: Freitag 8. Februar 2013, 01:52
Wohnort: Eutin
Kontaktdaten:

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag von schattenhexe » Freitag 8. Juni 2018, 23:14

Ich vermelde: erste Ladung Sirup ist gekocht - ich konnt einfach nicht widerstehen :coolgirl:
Erste Ernte der ersten Rosensorte hat krasse 700g ergeben, daraus hab ich jetzt 4 Fuhren à 1 Liter gemacht, entsprechend gleichmäßig aufgeteilt. Der Holunder hinkt etwas hinterher, der Großteil ist hier noch nicht so weit. Aber auch da hab ich schon 3 Fuhren mit je 1 Liter verkocht. Nun heißt es abwarten und Augen offen halten, damit wir den Rest Holunder nicht verpassen und die zweite Blüte der Rugosa. Die anderen beiden Sorten blühen laut meiner Mutter erst später. Wobei ich das spannend finde, denn letztes Jahr hab ich auch im Juni gekocht - und zwar alle drei Sorten gleichzeitig :smilie_denk_10:

Hatten wir nicht irgendwo auch Rezepte für Liköre? :smilie_denk_10: Jemand hat mich auf die Idee mit den Rosen gebracht, wäre vllt mal einen Versuch wert. Und ein erfolgreicher Versuch mit Limetten steht auch noch aus :smileymania1:

Und bei euch so? :smilie_girl_112:

P.S. Bei Holunder rechne ich auch wie hier in den meisten Rezepten angegeben mit Dolden und gehe ansonsten nach Gefühl. Da man die ja mit Stengel und allem ansetzt find ich da eine Gewichtsaussage eher nicht so glücklich, denn wieviele Blüten wirklich dran sitzen schwankt ja stark. Bei allem anderen gehe ich auch nach Gramm, zB bei Rose oder Pfefferminze, da sinds ja wirklich auch nur Blüten bzw Blätter.
"Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus."
Marie von Ebner-Eschenbach

Mein Wichtelsteckbrief

Alles über Haarseife

schattenhexes kleines universum

Benutzeravatar
Evi
Beiträge: 267
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 22:29
Wohnort: Schwaben

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag von Evi » Samstag 9. Juni 2018, 00:01

Eure Beiträge haben mich total angefixt. Entstanden sind so 6,5 Liter Holunderblüte. Der Holunder hat so üppig geblüht, ich konnte gar nicht aufhören zu pflücken. Rose ist noch angesetzt, aber das war vermutlich nicht die richtige Sorte, nach Rose riecht es auf jeden Fall nicht so sehr. Und vor dem Rasenmäher wurde der Spitzwegerich in Sicherheit gebracht und ruht jetzt ebenfalls im Zuckerwasser.
Danke für die tollen Anregungen
LG Eva
Grüße aus dem Süden
Eva
A soap a day keeps the doctor away.

Benutzeravatar
katzenmutter
Beiträge: 5109
Registriert: Montag 10. Februar 2014, 16:27
Wohnort: Wien

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag von katzenmutter » Samstag 9. Juni 2018, 22:30

Evi der Rosensirup ist auf alle Fälle "flüchtig". Dunkel halten und schnell verbrauchen, sonst ist schade drum!
Tiere sind in ihrer Zuneigung und Liebe zuverlässiger als Menschen (Zitat Opa Katzenmutter)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste