Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2012

Intensiver Gedankenaustausch zu einem Thema für alle mit Bildern

Moderatoren: Aconita, bemike

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 34845
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2012

Beitrag von Aconita » Dienstag 21. Februar 2012, 15:22

Wie versprochen meine Ziegenmilch-Soleseife mit Luffascheibe


BEEDB2B3-9A6B-47D4-B1CF-3EDEF0A4F698.jpeg
BEEDB2B3-9A6B-47D4-B1CF-3EDEF0A4F698.jpeg (87.17 KiB) 960 mal betrachtet
Gesiedet nach dem Grundrezept
Lauge 1:1 mit Wasser angesetzt, restlichen Flüssigkeit mit Ziegenmilch und Salz aufgefüllt
Farbe kommt durch den Duft Soft Cashmir Silk, in den Boden des Divis habe ich eingeweichte Luffascheiben gelegt
Die Stücke schneidet man besser nach der Größe der Luffascheiben. Angeschnittene Luffascheiben sind zu kratzig auf der Haut.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

starhaven

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2012

Beitrag von starhaven » Mittwoch 22. Februar 2012, 19:47

Hi,

hier noch ein kleiner Beitrag zum Workshop:

Sole-Buttermilch

Bild

Mehr zum Rezept in der Galerie:Hier!

Liebe Grüße,
Bibi

mexicangirl

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2012

Beitrag von mexicangirl » Montag 27. Februar 2012, 05:01

[quote="Brycha"]Da die Mandel-Sole-Seife beim Test-Anwaschen total gut schäumt, habe ich mich für die Mandelmilch entschieden und für die Lauge die Mandelmilch-Eiswürfel genommen, die neulich noch nicht fertig waren... Ich habe die Lauge draußen im Schnee angerührt und mir Zeit gelassen. Es hat nichts gestunken.....

Hallo Brycha,
Ich würde gerne wissen wie man die Sole in so eine Seife rein bekommt, Reduziert man die Flüssigkeitsmenge bei der Lauge und nimmt dann diese restliche Flüssigkeit für die Sole? Ich möchte gerne auch so eine seife machen, klingt sehr schön.

Danke :D

Oh! gerade habe ich die Buttermilch-sole Rezept und Ziegenmilch-sole Rezept gelesen und 2 Prozeduren schon mitbekommen. Aber ich frage mich wie man denn noch das NaOH in eine gesätigte Sole lösen kann wenn man noch dazu die Flüssigkeit bis 1:1 reduziert. Geht das gut? Muss man auf irgendetwas achten??

Benutzeravatar
Brycha
Beiträge: 19277
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 21:38
.: Seifenbardin von der Schlei
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2012

Beitrag von Brycha » Montag 27. Februar 2012, 09:38

@Mexicangirl: Ich habe nicht ganz auf 1:1 reduziert, sondern eher auf 100 Teile NaOH 130 Teile Sole genommen. Die Flüssigkeit wird nicht klar, sondern bleibt trüb undd daher habe ich sie sicherheitshalber durch ein Sieb zum Leim gegossen, aber davon abgesehen gab es eine Probleme damit, die Lauge mit reduzierter Sole anzurühren. Die Flüssigkeitsmenge, die man dann noch laut Seifenrechner fehlte, die ich beim Anrühren der Lauge also weggelassen hatte, habe ich am Ende als Mandelmilch dazugegeben.

Liebe Grüße
Brycha

starhaven

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2012

Beitrag von starhaven » Montag 27. Februar 2012, 13:40

Hi,
bei meiner Buttermilch-Sole habe ich wirklich die Flüssigkeit als Sole 1:1 genommen und den Rest später als Buttermilch in den Seifenleim dazu. Das Lösen der Kristalle dauerte schon seine Zeit und durch ein Sieb muss die Lauge auf jeden Fall, da die Suppe sehr trüb bleibt! Beim nächsten Mal werde ich einfach Wasser und Lauge 1:1 nehmen, dann den Rest als Sole und die Seifen vergleichen :girlkochen: Ich habe ja noch nicht so viel Erfahrung und übe noch!

Liebe Grüße,
Bibi

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 34845
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2012

Beitrag von Aconita » Montag 27. Februar 2012, 18:23

Bibi, du kannst auch die Lauge 1:1 mit Wasser anrühren und die Buttermilch als Sole zugeben.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Fjäril

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2012

Beitrag von Fjäril » Montag 27. Februar 2012, 18:52

Aconita hat geschrieben:Bibi, du kannst auch die Lauge 1:1 mit Wasser anrühren und die Buttermilch als Sole zugeben.
So einfach wie genial!

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 34845
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2012

Beitrag von Aconita » Montag 27. Februar 2012, 19:50

*verbeug*

Von der Ziegensole bin ich echt begeistert! Die Seifenstücke sind glatt und hart, aber angenehm und der Schaum ist schon recht üppig und dabei cremig. Ich benutze ein Randstück schon, obwohl sie erst 3 Woche anlt ist und die Pflege noch etwas fehlt.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

starhaven

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2012

Beitrag von starhaven » Montag 27. Februar 2012, 21:27

Fjäril hat geschrieben:
Aconita hat geschrieben:Bibi, du kannst auch die Lauge 1:1 mit Wasser anrühren und die Buttermilch als Sole zugeben.
So einfach wie genial!
Ich hätte das ja glatt so gemacht, aber die Sole war schon fertig im Glas :)

Liebe Grüße

seifenvirus

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2012

Beitrag von seifenvirus » Dienstag 28. Februar 2012, 14:28

hallo, liebe siederInnen, jetzt gibts auch mal ein rezept von mir und zwar meine gestern gesiedete und gerade ausgeformte kokosseife
ich habe 900 babassu und 450 olive genommen, eigentlich wollte ich noch etwas rizinus dazutun, hab`s dann aber doch gelassen.
nach dem leichten andicken 300 gramm kokosmilch dazu, mit dem schneebesen gerührt, dann einen knappen esslöffel seidenprotein und 30 gramm duftöl kokos dazu. blitzbeton wars zwar nicht, musste aber alles schnell in die holzform schichten. das naoh hab ich in der noch fehlenden flüssigkeit, dest. wasser angerührt.
habe nur eine plastikfolie auf den leim und einen karton. sie hat gegelt. ich bin zufrieden, habe sie gerade geschnitten. bilder gibts noch keine von mir, hab mir schon eine kamera gekauft, aber da brauch ich noch ein bisschen nachhilfe, irgendwann krieg ich das schon hin.
die farbe von meinem seifchen ist so zwischen beige und ganz hellem braun. ich lese hier manchmal von hellem olivenöl, das ist mir bis jetzt aber in noch keinem laden begegnet. ich schau mich weiter um.
zum schluss noch ein dankeschön an all die leute, die mit ihren beiträgen es mir anfängersiederin leicht machen, immer schönere, pflegendere seifen zu machen, ich finds toll hier. :smilie_happy_076:

liebe grüsse
seifenvirus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast