Workshop *KOH und/oder Mischverseifung* / I. Quartal 2017

Intensiver Gedankenaustausch zu einem Thema für alle mit Bildern

Moderatoren: Aconita, bemike, Cloud

Benutzeravatar
Linuxgirl
Beiträge: 3665
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 16:02

Re: Workshop *KOH und/oder Mischverseifung* / I. Quartal 2017

Beitrag von Linuxgirl » Sonntag 19. Februar 2017, 18:03

Danke dir, Gretel. Das muß ich dann wohl auch mal testen. Entweder nächstes WE oder im Urlaub in zwei Wochen muß Schmierseife gemacht werden! Die Fenster haben es echt nötig. Und eine prima Idee für den Herd.
Mal gucken, wie sich das Rezept auf Fliesen macht. Müßte doch auch prima wirken.

Gretel
Beiträge: 2675
Registriert: Freitag 1. Mai 2015, 10:02
Wohnort: bei Berlin

Re: Workshop *KOH und/oder Mischverseifung* / I. Quartal 2017

Beitrag von Gretel » Sonntag 19. Februar 2017, 19:01

Auf Fliesen könnte ein bißchen Essig auch hilfreich sein! :hausfrau: lalala :girlwischen:

Lisbeth, was macht die Salzseife?
Right now, it's like this.
Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Lisbeth
Beiträge: 2960
Registriert: Freitag 27. November 2015, 20:09
Wohnort: Hedwig-Holzbein

Re: Workshop *KOH und/oder Mischverseifung* / I. Quartal 2017

Beitrag von Lisbeth » Dienstag 21. Februar 2017, 20:40

Huhu Gretel, danke der Nachfrage, ich komme leider jetzt erst zum Antworten - habe gestern mal eine "Reste-Form" versucht auszuformen .... ui ui ui total weich und krümelig. Ein bisschen "Schwitzwasser" (hatte sie über 24 h in der Styroporbox) stand auch auf einigen Stücken, der ph-Test zeigte Vollausschlag :smilie_girl_004: . Habs abgetupft und die Formen stehen jetzt an der Luft. Ich hoffe, sie trocknen noch weiter durch und härten noch etwas aus.

Was muss ich auch so mutig sein und statt 70:30 gleich 50:50 nehmen ... ts ts ts. Und viel zu viel Wasser auch noch ... das waren annähernd 40%. Ich hoffe nur, die trocknet noch durch. Ich rechne nicht damit, dass ich schnell ausformen kann.

Aber das Krümelstück hat sich schön angewaschen und der ph-Wert des Schaums lag auch nur bei 9, insofern werde ich noch ein Weilchen abwarten.
Habe versucht, geduldiger zu werden. Hab's aber wieder aufgegeben. Ging einfach nicht schnell genug.

Grüßle - Lizzy

Wichtelei

Gretel
Beiträge: 2675
Registriert: Freitag 1. Mai 2015, 10:02
Wohnort: bei Berlin

Re: Workshop *KOH und/oder Mischverseifung* / I. Quartal 2017

Beitrag von Gretel » Dienstag 21. Februar 2017, 21:11

@ Linuxgirl
Vielleicht ist Wodka/ Korn im Inndoorbereich geeigneter als Spiritus.....manchmal ist ausreichende Belüftung doch etwas kalt. :a915:

@Lisbeth das klingt doch gut....die wird schon! Wenn sie jetzt schon schäumt, das ist doch vielversprechend!
Right now, it's like this.
Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 3312
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Workshop *KOH und/oder Mischverseifung* / I. Quartal 2017

Beitrag von Gabi » Donnerstag 23. Februar 2017, 14:25

So, jetzt hab ich auch eeeendlich KOH und würde gerne einsteigen mit einer Schmierseife zum Duschen.
Den kompletten bisherigen Thread mit sämtlichen Verlinkungen hab ich in 2 Stunden lesen noch nicht geschafft (Mann, ihr ward fleißig!), werde es aber noch nachholen.

Mir schwebt als Einstieg in die Materie vor, eine Fettkombi zu nehmen, die ich einerseits NAOH verseift gut kenne und die andererseits nicht allzu weit weg ist von euren Beldis (wobei ich bei der ersten Schmierseife noch keine Oliven rein geben möchte). Das wäre dann meine "ganz oft" Kombi aus 10% Kokos, 10% Shea, 10% Rizi und 70% Olive. Ich habe mir vorgestellt, mit wenig UL zu arbeiten, vielleicht 1-2%, und ca. 10% nacträglicher ÜF, die dann evtl. mit Argan oder Schwarzkümmelöl oder beidem... schauen wir mal.

Beim lesen ist mir aufgefallen, dass ihr zwar am Wassergehalt rumtüftelt, aber nur oberhalb 30%, und da drängt mir mein querulantisches Hirn die Frage auf: warum? Spricht etwas grundsätzlich dagegen, eine KOH Verseifung wasserreduziert durchzuführen? Oder liegt der hohe Wassergehalt an der Wunschkonsistenz am Ende? Bekäme man die Konsistenz nicht auch schon flüssiger, wenn man nach der Verseifung noch 10% flüssige Öle plus Duft einrührt? Oder gibt es noch andere Gründe für die hohen Wasseranteile bei KOH?
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 31899
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Workshop *KOH und/oder Mischverseifung* / I. Quartal 2017

Beitrag von Aconita » Donnerstag 23. Februar 2017, 17:33

Möchtest du Paste oder festere Seife?
Die Konsistenz der Schmierseife hängt an den verwendeten Fetten und Ölen und am Wassergehalt. Je weniger Wasser, desto fester die Olivenölpaste. Feste Fette machen sie noch fester.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


„Ein Trinkgefäss, sobald es leer,
Macht keine rechte Freude mehr!“ W. Busch

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 3312
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Workshop *KOH und/oder Mischverseifung* / I. Quartal 2017

Beitrag von Gabi » Donnerstag 23. Februar 2017, 18:42

Ach, die Konsistenz würde ich beim ersten Mal einfach nehmen wie sie kommt, und erst später versuchen zu steuern:D
Ich wollte nur verstehen, warum fast niemand reduziert (außer Dandelion, aber sie hatte ja dann auch gleich eine Glycerinlauge, und ich will erst einmal das Wasser verstehen).

Weil ich mich frage...(Gedanken ordnen und Worte suchen ist grad nicht so einfach)... gedanklich mal vom NAOH ausgehend, es kann aber ja sein, dass beim KOH alles ganz anders ist, aber jedenfalls frage ich mich, ob das andauernde Getrenne, das hier beschrieben wird, nicht ein Temperatur Problem ist, also, nicht Temperatur alleine, sondern Temperatur in Relation zum Wassergehalt. Und ob die Verseifungsdauer nicht auch damit zusammenhängt.

Außerdem frage ich mich, ob ich die Konsistenz nicht genauso gut einstellen könnte, indem ich das Wasser nach der Verseifung zufüge, wenn ich mit wenig Wasser siede...

Ich glaube, ich frage mich das, weil hochprozentige Oliven mit viel Wasser bei NAOH manchmal rumzicken (sich z.B. trennen), vor allem, wenn sie sehr warm werden, und weil man da gerne empfiehlt, weniger Wasser zu nehmen...

Es hilft nix, ich werde zwei machen müssen, um es rauszufinden :c041:

So mal rein von der chemischen Seite her: wo läge denn die Untergrenze für den Wassergehalt der Lauge? Wie beim NAOH? Oder wird die bei z. B. 1,4 zu 1 dann zu heiß?
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 31899
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Workshop *KOH und/oder Mischverseifung* / I. Quartal 2017

Beitrag von Aconita » Donnerstag 23. Februar 2017, 18:55

Gabi hat geschrieben:Weil ich mich frage...(Gedanken ordnen und Worte suchen ist grad nicht so einfach)... gedanklich mal vom NAOH ausgehend, es kann aber ja sein, dass beim KOH alles ganz anders ist, aber jedenfalls frage ich mich, ob das andauernde Getrenne, das hier beschrieben wird, nicht ein Temperatur Problem ist, also, nicht Temperatur alleine, sondern Temperatur in Relation zum Wassergehalt. Und ob die Verseifungsdauer nicht auch damit zusammenhängt.
Musst du probieren, weiß ich nicht
Außerdem frage ich mich, ob ich die Konsistenz nicht genauso gut einstellen könnte, indem ich das Wasser nach der Verseifung zufüge, wenn ich mit wenig Wasser siede...
Das geht, aber du brauchst Geduld. Es dauert und wird nicht immer so ganz gleichmäßig. Bei meiner Schmierseife/Flüssigseife hat es gut geklappt, bei meiner Zahnseifenpaste nicht so richtig.
Ich glaube, ich frage mich das, weil hochprozentige Oliven mit viel Wasser bei NAOH manchmal rumzicken (sich z.B. trennen), vor allem, wenn sie sehr warm werden, und weil man da gerne empfiehlt, weniger Wasser zu nehmen...
Nicht nur die hochprozentigen Oliven, auch meine aus nur Ölen und die Schmierseife aus 70 Olive, 25 Palmkern und 5 Rici.
So mal rein von der chemischen Seite her: wo läge denn die Untergrenze für den Wassergehalt der Lauge? Wie beim NAOH? Oder wird die bei z. B. 1,4 zu 1 dann zu heiß?
Schau in wikipedia nach der Löslichkeit. Das wäre die Untergrenze, wobei beim NaOH die 0,4 dann Sicherheitsfaktor wäre.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


„Ein Trinkgefäss, sobald es leer,
Macht keine rechte Freude mehr!“ W. Busch

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 3312
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Workshop *KOH und/oder Mischverseifung* / I. Quartal 2017

Beitrag von Gabi » Donnerstag 23. Februar 2017, 19:10

Danke, Aconita!
Ich rausch jetzt nur noch mal schnell in den Supermarkt, in der Hoffnung, trotz Fettdonnerstag noch etwas zu essen zu finden, und dann fange ich an.

Komisch, trotz meines Berufsnomadentums geht hier fast nie irgendein Fett aus, aber Lebensmittel im Kühlschrank, wenn ich heimkomme? Fehlanzeige! Ein paar Tage weg, und mein Kind hat immer alles restlos aufgefuttert - hab ihr immerhin mittlerweile beigebracht, mir eine Notration für eine Tasse Kaffee übrig zu lassen :c041:
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 3312
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Workshop *KOH und/oder Mischverseifung* / I. Quartal 2017

Beitrag von Gabi » Donnerstag 23. Februar 2017, 22:14

So. Satt. Schmierseife muss trotzdem bis morgen warten, weil ich momentan nicht rausfinden kann, welche Konzentration das Vita von Waldehoe KOH hat (2012 war es 99,x%ig, aber ob das noch gilt?)

Aber ich hab mal ein Bisschen im Soapcalc rumgeklickt und festgestellt, dass 33% Wassergehalt bezogen auf GFM bei einer KOH Verseifung ja viel näher am Minimum ist als bei einer NAOH Verseifung.

Hab mal versuchsweise 25% eingegeben, einmal für 100% Olive und einmal für 100% Kokos, nur mal so zur Orientierung. 25% Wasser bezogen auf GFM wäre bei der 100% Kokos schon unter 1:1 gewesen! Bei der Olive war zwar noch ein Bisschen Spiel, aber ich schätze, wenn man Verdunstung mit in Betracht zieht, wird es doch ziemlich schnell zu trocken, auch, wenn sich in 1l Wasser etwas mehr KOH als NAOH löst.
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast