Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2015

Intensiver Gedankenaustausch zu einem Thema für alle mit Bildern

Moderatoren: Aconita, bemike, Cloud

Benutzeravatar
Brycha
Beiträge: 19662
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 21:38
.: Seifenbardin von der Schlei
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2015

Beitrag von Brycha » Donnerstag 2. April 2015, 22:35

Meine Kuhmilchsole ist jetzt 3 Monate alt, meine Mandelmilchseife 2 Monate. Müsste ich also beide mal anwaschen und vergleichen.

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 32955
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2015

Beitrag von Aconita » Freitag 3. April 2015, 10:18

Zeigst du bei Gelegenheit ein Schaumbild? *bettel* :sabber_2:
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Benutzeravatar
Brycha
Beiträge: 19662
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 21:38
.: Seifenbardin von der Schlei
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2015

Beitrag von Brycha » Samstag 4. April 2015, 12:30

Ich habe heute jetzt fast genau meine 2 Monate alte Mandelmilchseife mit in der Dusche genommen, eine von diesen hier:
[ externes Bild ]
Sie schäumt prima, was bei 35 % Kokosöl aber auch zu erwarten war, und des Schaum ist ziemlich cremig.

"Pflege" kann ich bei Seife nicht gut beurteilen, weil ich auch noch keine "austrocknenden" Sorten festgestellt hatte; die Seife ist allerdings etwas weicher, als ich erwartet hätte. Sie enthält außerdem noch Oliven- und Mandelöl (jeweils ungefährt 20 %), Arganöl (12 %) und des Rest sind Shea- und Kakaobutter. Ich weiß noch, dass ich die Lauge komplett mit Mandelmilch in der vom Seifenrechner vorgeschlagenen Menge angerührt habe und in der Mandelmilch 2 TL Salz auf 700 g Fettmenge gelöst hatte.
Morgen werde ich mal die Kuhmilch-Sole mit zum Duschen nehmen, die sich viel härter anfühlt, aber ohnehin ein paar Wochen mehr "auf dem Buckel" hat.

@Ac: ich bin kein so großer Freund von Schaumbildern: der Schaum ist immer so verschieden, je nach Wasserhärte und nach der Art und Weise, wie oft und lange und auf welche Weise man die Seife dreht. Man kann - mit Ausnahme der "Rizinus pur"-Seife - vermutlich jede Seife per Foto als "Schaummonster" präsentieren.

LG Brycha

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 32955
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2015

Beitrag von Aconita » Samstag 4. April 2015, 22:04

Wie unterschiedlich die Schaumfotos ausfallen, konnte man ja beim Einöltest sehen. Von daher ist deine Bescheibung auch aussagekräftig, da nur du sie mit deinen anderen Seifen vergleichen kannst. Danke für die Beschreibung.

Ich hatte Anfang Januar eine Seife mit Mandelmilchsole gemacht.
[ externes Bild ]

Angewaschen
[ externes Bild ]
Der Schaum ist total cremig und weich.

Sie enthält je 25 % Avocadoöl, Kokos, Olive und Distel h.o.. Zusätzliche Festigkeit enthält sie aus 40 g Salz, 2 Esslöffeln grüner Tonerde und 2 Teelöffeln Rügener Heilkreide auf eine GFM von 800 g. Zusammen mit der Mandelmilch ergibt das einen total feincremigen, schmusigen Schaum.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Benutzeravatar
Brycha
Beiträge: 19662
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 21:38
.: Seifenbardin von der Schlei
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Workshop *Milchseifen* / I. Quartal 2015

Beitrag von Brycha » Sonntag 5. April 2015, 16:09

Heute früh habe ich meine zweite Workshopseife, die Kräuter-Daisy angewaschen.
[ externes Bild ]

Sie hatte nur knapp 1/3 feste Fette, ist aber als Kuhmilch-Sole deutlich härter als die Mandelmilchseife. Und sie ist ja auch einen Monat älter.

Die Mandelmilchseife schäumt deutlich üppiger - da waren aber auch 35% Kokos drin, doppelt soviel wie in der Kuhmilch-Sole (die u.a. 60 % Reiskeimöl und 10 % Olivenöl enthält). Aber die Kuhmilch-Sole greift sich besser an, ist glatter und wäscht sich aus schön. Man riecht leider das PÖ Daisy Blossom kaum noch, aber sie müffelt auch nicht nach Milch.

Sind schon andere Workshopseifen in Benutzung?

LG Brycha

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast