Workshop *Seifen mit frischen Zusätzen* / II. Quartal 2014

Intensiver Gedankenaustausch zu einem Thema für alle mit Bildern

Moderatoren: Aconita, bemike, Cloud

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 31610
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Workshop *Seifen mit frischen Zusätzen* / II. Quartal 2014

Beitrag von Aconita » Montag 26. Mai 2014, 11:25

Hört sich toll an. Fein, dass es geklappt hat.

Du könntest deine Seife hier zusätzlich zeigen und die Vorgehensweise, die du so schön beschrieben hast, hier reinkopieren. In der Galerie findet man das spätestens in einem Monat nicht mehr wieder.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


„Ein Trinkgefäss, sobald es leer,
Macht keine rechte Freude mehr!“ W. Busch

Benutzeravatar
Erynwen
Beiträge: 1337
Registriert: Mittwoch 1. August 2012, 22:24
Wohnort: Perle der Wetterau

Re: Workshop *Seifen mit frischen Zusätzen* / II. Quartal 2014

Beitrag von Erynwen » Montag 26. Mai 2014, 13:13

Aconita hat geschrieben:Hört sich toll an. Fein, dass es geklappt hat.

Du könntest deine Seife hier zusätzlich zeigen und die Vorgehensweise, die du so schön beschrieben hast, hier reinkopieren. In der Galerie findet man das spätestens in einem Monat nicht mehr wieder.
Ok, an den Wiederfindungsfaktor habe ich nicht gedacht, danke Aconita. Ich wollte das Forum nur nicht doppelt zutexten.....
Also hier nochmal meine Waldmeisterseife:

Mein Versuch verlief ähnlich, wie Felines. Allerdings habe ich nur frisch gesammelten, ca 4 Stunden angewelken, Waldmeister verwenden, keinen durchgetrockneten. Er roch zu diesem Zeitpunkt sehr intensiv.
Ein Teil (ca 10g) wurde grob zerkleinert mit Wasser übergossen, der andere Teil (auch ca 10g) in Olivenöl fein püriert (frisch läßt er sich gut pürieren) und beides über nacht stehen gelassen. Der wässrige Auszug roch am nächsten morgen sehr intensiv nach Waldmeister, der Ölauszug roch irgendwie anders aber auch intensiv.
In die Seife kam dann noch Kokos (ganz simples Rezept Kokos:Olive 1:1 GFM 300g), etwas Zucker, etwas Grünpigment für das Muster und etwas Zitronensäure.
Und so sieht das Ergebnis aus:

[ externes Bild ]

Und die große Frage: Wie ist es mit dem Duft????
Bei der frischen Seife war er auch bei mir komplett verschwunden. So nach und nach kommt er aber wieder durch und beim Anwaschen riecht man tatsächlich..... Waldmeister :smilie_happy_011:
Liebe Grüße,
Andrea


Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden kann man Schönes bauen.

Mein Wichtelsteckbrief: https://seifenforum.de/viewtopic.php?f= ... 53#p301853

Benutzeravatar
Feline314
Beiträge: 173
Registriert: Samstag 22. Februar 2014, 12:21

Re: Workshop *Seifen mit frischen Zusätzen* / II. Quartal 2014

Beitrag von Feline314 » Donnerstag 29. Mai 2014, 08:50

hallo Erynwen,
das sehe ich ja jetzt erst, dass du auch noch eine Waldmeisterseife gemacht hast - toll ist die geworden!

Ich habe nach deinem Bericht meine Waldmeisterseife gerade ganz neugierig angewaschen und es bleibt tatsächlich ein dezenter Waldmeisterduft an den Händen :mrgreen:
liebe katzige Grüße,
Feline

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 31610
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Workshop *Seifen mit frischen Zusätzen* / II. Quartal 2014

Beitrag von Aconita » Donnerstag 29. Mai 2014, 12:03

Ich freue mich, dass es bei euch so gut geklappt hat.
Bei mir ist demnächst eine Salzseife dran mit Carragheenmoss, einer Alge.
Eine mit Pfefferminze möchte ich auch noch porbieren.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


„Ein Trinkgefäss, sobald es leer,
Macht keine rechte Freude mehr!“ W. Busch

Benutzeravatar
sonnenkind
Beiträge: 1450
Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 19:14
Wohnort: Recklinghausen

Re: Workshop *Seifen mit frischen Zusätzen* / II. Quartal 2014

Beitrag von sonnenkind » Donnerstag 29. Mai 2014, 13:29

Hat schon mal jemand Ackerschachtelhalm (Schachtelhalm/Zinnkraut) verseift? Ich habe den beim Unkraut jäten stehen lassen.


Achja.....Seife mit Rapsblüten habe ich ausprobiert - die Blütenblätter behalten ihre kräftig gelbe Farbe. Allerdings ist ihr Duft sehr dominant und sicherlich nicht für jeden das richtige :smilie_happy_076:
Gudrun

..... mit ´nem lieben Gruß


Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Erynwen
Beiträge: 1337
Registriert: Mittwoch 1. August 2012, 22:24
Wohnort: Perle der Wetterau

Re: Workshop *Seifen mit frischen Zusätzen* / II. Quartal 2014

Beitrag von Erynwen » Freitag 30. Mai 2014, 00:40

Feline314 hat geschrieben:hallo Erynwen,
das sehe ich ja jetzt erst, dass du auch noch eine Waldmeisterseife gemacht hast - toll ist die geworden!

Ich habe nach deinem Bericht meine Waldmeisterseife gerade ganz neugierig angewaschen und es bleibt tatsächlich ein dezenter Waldmeisterduft an den Händen :mrgreen:
Freut mich, das Deine auch noch duftet! Und danke nochmal für die Inspiration! Ich mag diese Seife und den dezenten Duft sehr!

@sonnenkind: ich finde Schachtelhalm total faszinierende Pflanzen! Ich würde sie auch nicht ummachen, wenn ich sie im Garten hätte! Habe mal eine Schachtelhalm Haarseife gemacht mit starkem Schachtelhalmtee als Lauge. Von der Idee her könnte der Schachtelhalm wegen dem hohen Kieselsäuregehalt die Haarstruktur stärken. Bei mir funktioniert Haarseife allgemein langfristig nicht so gut, deswegen kann ich nicht sagen, ob es stimmt, aber vorübergehend fand ich die Seife nicht schlecht für meine Haare....
Liebe Grüße,
Andrea


Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden kann man Schönes bauen.

Mein Wichtelsteckbrief: https://seifenforum.de/viewtopic.php?f= ... 53#p301853

Benutzeravatar
Erynwen
Beiträge: 1337
Registriert: Mittwoch 1. August 2012, 22:24
Wohnort: Perle der Wetterau

Re: Workshop *Seifen mit frischen Zusätzen* / II. Quartal 2014

Beitrag von Erynwen » Sonntag 1. Juni 2014, 23:02

Dies hier sind meine 2 neuesten Seifenexperimente mit "frischen Zutaten", die ich auch hier im Workshop noch vorstellen möchte:

1. Rosenseife pur:
[ externes Bild ]
Hier habe ich nach der gleichen Methode, wie bei der Waldmeisterseife versucht Rosenduft in die Seife zu bekommen: Auf 300g GFM (davon 150g Olive, der Rest Kokos, Rizi, Reiskeim und Sesam) habe ich 8 große stark duftende weiße Rosenblüten genommen. Die Hälfte der Blüten mit Wasser aufgekocht, die andere Hälfte im Olivenöl püriert, beides über nacht ziehen lassen.
Die beiden hellen Stücke sind ungefärbt und unbeduftet. Es ist ein ganz dezenter Rosenduft vorhanden und man sieht dass die Rosenblütenblätter eine gelbliche Färbung geben (wie gesagt, es waren weiße Blüten!), die aber nochj nachdudunkeln scheint. Die 4 anderen Stücke habe ich dann doch noch etwas nachgefärbt (Topfmarmoriert) und mit Rose artificial beduftet. Fazit: für einen ganz dezenten Rosenduft in der Seife funktioniert die Methode.

2. Kartoffelseife
[ externes Bild ]
… wollte ich schon lange mal ausprobieren. Auf 300g GFM habe ich eine kleine Kartoffel (ca 80g) geschnitten und weichgekocht. Das Kochwasser als Laugenflüssigkeit verwendet und die Kartoffel zerstampft und in den Leim reingerührt. Zuerst hatte ich das Gefühl, dass es Flöckchen gibt, aber die haben sich dann doch im Leim gelöst.
Nein, Kartoffel macht keine schwarze Seife :mrgreen: das ganze ist mit WEP schwarz eingefärbt und Konfettistückchen von alten Seifenresten habe ich auch noch mit verwurstet. Beduftet ist mit ganz erdigen ÄÖs: Vetiver, Palmarosa, Narde. Der Duft passt wahnsinnig gut zu der Seife und ich mag ihn total!
Wegen einem Mißgeschick ist die Seife leider zu wenig überfettet... Ich habe sie trotzdem mal angewaschen und sie fühlt sich toll an! Ich finde auch trotzdem nicht, daß sie austrocknet!
Liebe Grüße,
Andrea


Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden kann man Schönes bauen.

Mein Wichtelsteckbrief: https://seifenforum.de/viewtopic.php?f= ... 53#p301853

Benutzeravatar
wwmaid
Beiträge: 6530
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 07:12
Wohnort: Mc Pomm

Re: Workshop *Seifen mit frischen Zusätzen* / II. Quartal 2014

Beitrag von wwmaid » Sonntag 1. Juni 2014, 23:11

Kartoffel in der Seife hört sich toll an. Ich denke dass es durch die Stärke schön schäumen wird.
Und das die Rosenseife tatsächlich noch duftet.....toll!
Danke fürs ausprobieren.
Es grüßt ganz lieb, die Maid - Renate

Am Ende bereust Du immer nur die Dinge, die Du NICHT getan hast
Wichtelsteckbrief
Seifensieden zum Wettbewerb

Benutzeravatar
Brycha
Beiträge: 19657
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 21:38
.: Seifenbardin von der Schlei
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Workshop *Seifen mit frischen Zusätzen* / II. Quartal 2014

Beitrag von Brycha » Montag 2. Juni 2014, 06:04

Du bist wirklich experimentierfreudig... die Rosenblütenseife macht sich edel und der Kartoffelseife hätte ich ihre Inhaltsstoffe niemals angesehen :mrgreen: .

Benutzeravatar
ditte
Beiträge: 9025
Registriert: Freitag 23. November 2012, 21:24
.: PÖ-Panscherin
Wohnort: Osnabrück

Re: Workshop *Seifen mit frischen Zusätzen* / II. Quartal 2014

Beitrag von ditte » Montag 2. Juni 2014, 10:14

Durch die vielen Bananenseifen habe ich mich an diese Zutat doch noch einmal rangewagt!
Meine erste Banane hat sich getrennt und gestunken, die musste ich leider entsorgen.
Bei Ana habe ich gesehen, es geht doch ganz einfach....und ich bin so froh, dass ich es gewagt habe,
sie schäumt so schön cremig, noch etwas cremiger als die mit einer halbe Mango!

Inhalte: Palm, Kokos, Olive, Distel Ho, Reiskeim und Rizinus,, Zitronensäure
In die eine Hälfte des Leims kam 1 Banane, auf die andere 1/2 Mango, um einen gerechten Vergleich
zu haben.
Banane:
[ externes Bild ]
Mango:
[ externes Bild ]
Ich habe extra nur mit destl. Wasser gearbeitet, ohne Salz und ohne Zucker.
Eines ist sicher, das war nicht meine letzte Bananenseife!

Geplant ist noch eine schöne Kräuterseife mit frischen Kräutern, da bin ich aber noch am
brüten, wie sie aussehen soll....

Die Idee mit den Rosenblüten finde ich klasse, mit Waldmeister auch....letzteren kann man doch bestimmt
auch noch verseifen, wenn er schon blüht, oder?

....und Dankeschön möchte ich sagen, für die vielen schönen Ideen und Experimente, die immer
wieder dazu verführen, sich doch noch einmal dranzuwagen! :smilie_girl_022:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast