Länderseife Südostasien

Intensiver Gedankenaustausch zu einem Thema für alle mit Bildern

Moderatoren: Aconita, bemike, Cloud

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 3617
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Gabi » Sonntag 7. Oktober 2018, 13:38

Ok, runterspritten war eine blöde Idee :th1:

Ich hatte jetzt 20g Elemi in 20g 96%igen Weingeist angesetzt, geschüttelt, hat sich erwartungsgemäß nicht ganz so vollständig aufgelöst wie mit dem gestrigen 1:3 Ansatz, auf die Heizung gestellt, mehr geschüttelt - sah für mich dann gut genug gelöst aus.

Und dann habe ich 10g destilliertes Wasser zugegeben - hätte ich bleiben lassen sollen, ist sofort komplett ausgeflockt :u075:

Sieht so ähnlich aus wie auf dem Foto oben, nur viel, viel schlimmer. Die weiße, weiche Pampe agglomeriert zu Klumpen, die am Glas festkleben, trotz des Alkohol- Wassergemischs, in dem sie schwimmen. Ich glaube, wenn ich das kalt stelle, kann ich wieder einen festen Klumpen Harz aus dem Glas fischen. Satz mit "x" also :a025:

Edit: oder auch nicht... Ich habe zwar keine Ahnung, was ich da gerade gemacht habe, aber die braune, klare Flüssigkeit aus dem zweiten Ansatz riecht viel besser als die Suppe von gestern... also, nicht nur alkoholisch, sondern irgendwie fein, warm, holzig. Ich glaube, ich lass den Sondermüll doch noch ein Bisschen stehen - irgendwas wäscht sich da gerade aus dem Harz raus, was meiner Nase gar nicht so schlecht gefällt :a050:

Verseifen werde ich dann mal den Ansatz von gestern - wünscht mir Glück, unverdünnter Weingeist in CP klappt nicht immer - und in Kombination mit Harz habe ich nicht die geringste Vorerfahrung damit - ich schätze aber mal, ich muss ziemlich schnell sein :smileymania1:
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 3617
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Gabi » Sonntag 7. Oktober 2018, 19:13

Ich glaube, ich bin gescheitert :th1:
Blitzbeton vom Feinsten, Gelphase im Topf und leider Sekunden vor dem Beton... andersrum hätte ich sie vielleicht noch zusammen drücken können. Versucht habe ich es trotzdem, die Brocken unter Druck einzuformen, aber wenn die jetzt nicht noch ein zweites Mal aus irgendeinem Grund hochheizt und dabei weich wird, wird es wohl leider nichts geworden sein. Komplett von Hand gerührt als HTCP, aber keine Chance: so schnell ist nicht mal Speedy Gonzalez :c041:
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 3617
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Gabi » Sonntag 7. Oktober 2018, 23:41

He, he, doch noch Seife geworden:
image-2018-10-07-1.jpg
image-2018-10-07-1.jpg (97.7 KiB) 101 mal betrachtet
Nicht so schlecht dafür, dass ich gar nicht mehr damit gerechnet hatte, etwas rauszubekommen :smilie_happy_011: . Riecht auch gut (weniger nach Elemi, mehr nach der ÄÖ Mischung aus Lemongrass, Litsea, Vetiver, Patchouli und einer Winzigkeit Bittermandel ni, aber vielleicht fixiert das Harz die ja). Das war aber das letzte Mal, dass ich in so eine Fettmischung bei 50°C 96%igen Weingeist schütte, egal ob mit oder ohne Harz :c041: . Hätte nie gedacht, dass das Gebröckel, das ich da in die Form geworfen habe, tatsächlich (fast) von selbst zu einer Seife zusammenschmilzt!
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
corinna
Moderator
Beiträge: 5172
Registriert: Samstag 11. April 2015, 20:20
Wohnort: Schwaben

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von corinna » Montag 8. Oktober 2018, 06:36

Auf die Schnelle am Morgen: Mensch Gabi, die sieht prächtig aus! Ich hatte bei deinen Beschreibungen was ganz anderes erwartet! Glückwunsch.

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 3617
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Gabi » Sonntag 14. Oktober 2018, 11:10

Ich schubs mal den Thread hoch, um eine Kleinigkeit zur Elemiharz Seife (die jetzt 1 Woche alt ist) zu ergänzen... die ist völlig überbeduftet und muss wohl erstmal eine ganze Weile lüften (fragt sich nur, wo :c041: )!

Da sind 2% (von GFM) Elemiharz drin (das man an sich kaum riecht) und 2% der oben beschriebenen ÄÖ Mischung (die ich normalerweise ohne Harz eher mit 3- 4% angesetzt hätte, weil sie nicht sooo durchsetzungsfähig ist). Zusammen mit dem Harz sind aber 2% der ÄÖ Mischung definitiv VIEL zu viel - da hätte 1% oder sogar noch weniger locker gereicht, schätze ich, aktuell müffelt mir diese Seife jedenfalls 100 m2 Wohnfläche mit Lemmongras zu, und das bei dauergeöffneten Fenstern!

Mit Elemiharz beduften wird wohl unbefriedigend, aber mit Elemiharz fixieren und die ÄÖ Konzentration senken scheint sehr gut möglich zu sein, nehme ich also an. Jetzt müsste man nur noch rauskriegen, wie man es zivilisiert in den Leim bekommt :smileymania1:

Sowas ähnliches habe ich übrigens auch mit Weihrauch erlebt - der hat mir auch einen 1%igen ÄÖ Ansatz über 1 Jahr kräftig wahrnehmbar in der Seife gehalten...
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
himmelblau
Beiträge: 8630
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 22:22
.: MISS SEIFENTREFF
Wohnort: Frankfurt (Oder)
Kontaktdaten:

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von himmelblau » Montag 15. Oktober 2018, 10:50

Das ist ja interessant, Gabi, ich glaube das könnte man vielleicht mal bei Lavendelseife probieren, denn der verflüchtigt sich ohne Fixierung immer ziemlich schnell.
Deine Seife hab ich ja schon im Forum bewundert, sehr schön!!! :sabber_2:

Ich habe übrigens gestern auch an den Töpfen gestanden. Eigentlich hatte ich 1000 Sachen zu tun und 999 hab ich geschafft, solche Tage muss man ausnutzen. Die eine Sache, die ich nicht geschafft hab ist meine Küche wieder benutzbar zu machen. :red3:

Ich wollte unbedingt bei diesem Workshop mitmachen und zwar mit einer Reis-Seife. Hab lange überlegt, wie ich sie gestalten könnte. Ihr habt ja schon so tolle Vorlagen geliefert! :smilie_girl_020: Und dann fiel mir ein Bild in die "Hände", was ich mir auf Pinterest gemerkt hab, weil ich es (irgendwann mal :a050: ) malen will: Reisterassen aus der Luft fotografiert. Die schönsten Formationen habe ich in Yunnan (China) ergoogelt aber auch in Vietnam gibt es sie KLICK.
Heute früh konnte ich nicht anders und musste (!) sie schneiden - ich muss sagen, sie gefällt mir. Ärgere mich nur, dass ich kein Handyfoto gemach hab, sonst könnte ich sie Euch jetzt schon zeigen.
Der Inhalt ist Kokos, Schweineschmalz, Distel, Erdnuss, Mangobutter, Reiskeimöl, Reismehl, Kokosmilch/-creme, Salz, Zucker. Für die Lauge hab ich Reismilch verwendet und sie duftet nach Riceflower von Manske. Auf das Topping hab ich ein paar Reiskörner gestreut.
Und jetzt bitte ich Euch um etwas Geduld, bis heute Abend, dann stelle ich ein Bild ein. Ich hoffe, Ihr seid gespannt! :e020:
Liebe
h i m m e l b l a u e
Grüße
Astrid
:smilie_girl_018:
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze, wie ein Tier, ein Tier, wie einen Menschen.
Indianisches Sprichwort
Himmelblaue Seifenträume

Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
yogablümchen
Beiträge: 5248
Registriert: Montag 5. Dezember 2011, 19:13
.: Schleimweltmeister 2012
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von yogablümchen » Montag 15. Oktober 2018, 10:54

Na da bin ich ja schon gespannt. Das Reisterrassenbild sieht ja wirklich schön aus. Und wenn die Seife nur halb so toll wird, ist sie bestimmt wunderschön.

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 3617
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Gabi » Montag 15. Oktober 2018, 11:06

Himmelblau, das klingt wirklich verlockend - das Bild von den Reisterrassen ist wunderschön, bin gespannt, wie du es umsetzt :smilie_frech_053:

Reismehl habe ich noch daheim... das soll ja so stark schrubbeln... eigentlich könnte ich eine neue Schrubbelseife brauchen :D
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
Cloud
Moderator
Beiträge: 6307
Registriert: Dienstag 24. September 2013, 10:06
Wohnort: Hinter den Puppen

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Cloud » Montag 15. Oktober 2018, 11:18

Gabi, ich hatte einmal eine Seife nur mit Elemi gemacht. Allerdings hatte ich einen Ölauszug gemacht. Mir ist die Seife in der Gelphase ziemlich heiß geworden. Sie kommt etwas pockennarbig daher und der Duft ist leider nicht so schön wie der des frischen Elemis. Daher werde ich es nicht noch einmal verarbeiten. Da räuchere ich lieber damit - da habe ich mehr vom Duft.

Edit: Ich bin aber auch sehr erstaunt, was du für eine Seife hervor gebracht hast. Hätte eher an Seife am Stiel gedacht als an so schöne glatte Seife wie bei dir. Sie ist toll geworden.
Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt. (Arthur Schopenhauer)

Mein Wichtelsteckbrief

Milchseifentest

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 32455
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Länderseife Südostasien

Beitrag von Aconita » Montag 15. Oktober 2018, 11:56

Himmelblau, ich bin auf deine Seife gespannt. Das Foto der Reisterrassen gibt eine tolle Vorschau.

Gabi, danke für deinen ausfühlichen Breicht. Dafür, dass die Seife so rumgezickt hat, ist sie echt schön geworden.

Ich plan gerade die dritte Reisölseife. Nachdem ich sie angewaschen hatte, kann ich sagen, dass sich die Annahme des tollen Schaumes bestätigt hat. Er ist üppig und schmusig, aber er trocknet, obwohl die Seife sehr jung ist, überhaupt nicht aus. Für eine 2 Wochen alte Seife ist das phänomenal! Ich habe doch so trockene Haut.

k IMG_7610.jpg
k IMG_7610.jpg (73.02 KiB) 27 mal betrachtet
Jetzt geht die letzte Seife dieser Serie in die Planung. Diesmal muss Reis irgendwie mit hinein. Außerdem möchte ich die Haptik beim Gebrauch etwas verbessern. Sie schleimt etwas, ähnlich einer frischen, hochprozentigen Olive.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast