Schnupfensalbe für kleine & große Nasen

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: Aconita, Cloud

Benutzeravatar
ErNa
Beiträge: 1154
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 12:53
Wohnort: Thüringen

Schnupfensalbe für kleine & große Nasen

Beitrag von ErNa » Donnerstag 26. Oktober 2017, 08:22

Gerade ist bei mir mal wieder meine Schnupfensalbe entstanden (wird man ja wahrscheinlich leider bald wieder brauchen :s010: ) und ich würde das Rezept gern mit euch teilen. Sie ist bereits vielfach erprobt und funktioniert richtig klasse. Das Gute ist zudem, dass sie sich auch schon für ganz kleine Kinder eignet und man sie nicht nur bei Schnupfen, sondern auch Halsweh, Ohrenschmerzen etc. verwenden kann.

[ externes Bild ]

Folgende Inhaltsstoffe habe ich dazu verwendet:

50% Engelwurz-Ölauszug (Wurzel in Olive Bio, Warmauszug)
25% Johanniskraut-Ölauszug (Blüten + Blätter in Olive Bio, Kaltauszug/Sonne)
25% Majoran-Ölauszug (Blüten + Blätter in Olive Bio, Kaltauszug)

10% (der Ölmenge) Bienenwachs gelb
etwas Sheabutter (Wildsammlung)

0,5% ÄÖ Majoran (naturrein, Bio)
(mildes ÄÖ, 0,5% = 10 Tr. pro 100g Salbe, entspricht der Dosierung für Babys)

Die Ölauszüge habe ich mit meinen gesammelten/gegrabenen Pflanzenteilen selbst hergestellt, das Material könnte man aber sicher auch über Apotheke/Kräuterversand beziehen. Es gibt so eine ähnliche Salbe im Handel, über diese bin ich darauf gekommen und habe einfach so lange probiert, bis es für mich bzw. uns gepasst hat. :e020:
❤️liche Grüße Erna :smilie_girl_274:

*Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.*

elli
Beiträge: 459
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 08:46

Re: Schnupfensalbe für kleine & große Nasen

Beitrag von elli » Donnerstag 26. Oktober 2017, 09:31

Das ist ja lieb von dir, dass du uns das Rezept verrätst. Engelwurz-Salbe gehört bei mir, seit meine Kinder auf er Welt sind, zur Hausapothke dazu, ohne geht gar nicht. Früher in der Bahnhof-Apotheke geshoppt, könnte ich das jetzt mal selber machen...

:f010:
lg elli

Benutzeravatar
Rabbit
Beiträge: 1510
Registriert: Montag 31. Juli 2017, 19:25
Wohnort: Dessau-Roßlau
Kontaktdaten:

Re: Schnupfensalbe für kleine & große Nasen

Beitrag von Rabbit » Donnerstag 26. Oktober 2017, 13:39

Oh Danke, dass du das Rezept mit uns teilst.
Wird bestimmt mal nachgerühert, es ist ja wieder die Zeit der Schnupfnasen.
Lieben Gruß von Hella

:smilie_girl_179:

Das Leben ist schön, man muss es nur zu leben verstehen. (Urheber: ICH)

Benutzeravatar
corinna
Moderator
Beiträge: 4575
Registriert: Samstag 11. April 2015, 20:20
Wohnort: Schwaben

Re: Schnupfensalbe für kleine & große Nasen

Beitrag von corinna » Donnerstag 26. Oktober 2017, 13:57

Klingt nach schönem Rezept. Danke fürs Teilen. Mein Engelwurz ist nur noch so klein fürs selbst ernten :th1:

Benutzeravatar
ErNa
Beiträge: 1154
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 12:53
Wohnort: Thüringen

Re: Schnupfensalbe für kleine & große Nasen

Beitrag von ErNa » Donnerstag 26. Oktober 2017, 15:02

corinna hat geschrieben:
Donnerstag 26. Oktober 2017, 13:57
Klingt nach schönem Rezept. Danke fürs Teilen. Mein Engelwurz ist nur noch so klein fürs selbst ernten :th1:
Ist ja wunderbar, dass du die Angelika im Garten hast. Ich habe bislang immer wild gesammelt und da die Mutterpflanze nach der Blüte sowieso abstirbt, auch ohne schlechtes Gewissen. Vor kurzem habe ich nun auch im eigenen Garten Samen ausgebracht und hoffe, nächstes Jahr zeigt sie sich! :e020:
❤️liche Grüße Erna :smilie_girl_274:

*Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.*

Benutzeravatar
Minka
Beiträge: 610
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 07:25
Wohnort: Schweiz

Re: Schnupfensalbe für kleine & große Nasen

Beitrag von Minka » Montag 20. November 2017, 15:22

Das Rezept klingt sehr spannend (die Öle müsste ich leider zukaufen, zwecks fehlendem Garten oder Bekannten mit einem Natur-Garten). Jetzt hab ich aber eine ziemlich doofe Frage. :smilie_verl_72: Trägst du die Salbe direkt in der Nase auf oder unter der Nase, also auf die Oberlippe? Ich kenne solche Salben eigentlich nur zum Auftragen unter der Nase, damit man die ÄÖ besser einatmen kann. Aber direkt in die Nase einreiben hab ich noch nicht gemacht...

Benutzeravatar
Regina1
Beiträge: 5142
Registriert: Mittwoch 26. März 2014, 11:17
Wohnort: 53332 Bornheim-Walberberg

Re: Schnupfensalbe für kleine & große Nasen

Beitrag von Regina1 » Montag 20. November 2017, 16:35

Klingt super und tut bestimmt sehr gut bei Schnupfen.
Super Idee. :sabber_2:
Liebe Grüße Gerda :smilie_wetter_266:

Benutzeravatar
ErNa
Beiträge: 1154
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 12:53
Wohnort: Thüringen

Re: Schnupfensalbe für kleine & große Nasen

Beitrag von ErNa » Montag 20. November 2017, 17:17

Minka hat geschrieben:
Montag 20. November 2017, 15:22
Das Rezept klingt sehr spannend (die Öle müsste ich leider zukaufen, zwecks fehlendem Garten oder Bekannten mit einem Natur-Garten). Jetzt hab ich aber eine ziemlich doofe Frage. :smilie_verl_72: Trägst du die Salbe direkt in der Nase auf oder unter der Nase, also auf die Oberlippe? Ich kenne solche Salben eigentlich nur zum Auftragen unter der Nase, damit man die ÄÖ besser einatmen kann. Aber direkt in die Nase einreiben hab ich noch nicht gemacht...
Doofe Fragen gibt's ja schonmal gar nicht! :f010: Die Salbe kann ganz nach Bedarf auf die Nasenflügel, die Nasennebenhöhlen (kann man halt nur machen, wenn man zu Hause ist, da man glänzt wie eine Speckschwarte :smilie_happy_076: ) und auch unterhalb der Nase bzw. im Bereich der Nasenlöcher innen und außen aufgetragen werden (je nachdem, wie der Schnupfling dies mag bzw. zuläßt).
Bei Ohrenschmerzen zB streiche ich ein bisschen was davon hinters Ohr und auch in den Bereich des Einganges zum Gehörgang. Das Schöne ist auch, dass man da absolut nichts falsch machen kann, selbst bei ganz kleinen Kindern nicht. :e020:
❤️liche Grüße Erna :smilie_girl_274:

*Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.*

Benutzeravatar
Minka
Beiträge: 610
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 07:25
Wohnort: Schweiz

Re: Schnupfensalbe für kleine & große Nasen

Beitrag von Minka » Montag 20. November 2017, 17:31

:c015: Danke vielmals für die ausführliche Erklärung! Na dann kann ich mich ja mal ranmachen an die Salbe. Kalt isses schon und der nächste Schnupfen kommt sehr schnell. Und Halsweh hängt sich meist auch noch dran, dann kann ich mich ja im Kopfbereich komplett mit der Salbe einschmieren (ein glitzerndes und glänzendes Schweinchen lässt bald grüssen :c041: ).

Benutzeravatar
ErNa
Beiträge: 1154
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 12:53
Wohnort: Thüringen

Re: Schnupfensalbe für kleine & große Nasen

Beitrag von ErNa » Montag 20. November 2017, 19:03

Ja genau, da hätten dann gleich alle was davon. :smileymania1:
❤️liche Grüße Erna :smilie_girl_274:

*Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.*

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast