Ölauszüge herstellen

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: Aconita, Cloud

Doris
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 21. Juni 2016, 13:52
Wohnort: Schweiz

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Doris » Sonntag 12. Februar 2017, 15:04

Du kannst es durch einen Kaffeefilter geben, dann brauchst du aber viel Geduld. Besser geht's mit einem Gazetuch (Babywindel) oder mit einem Nylonstrumpf. Den kannst du mit einem Gummiring um die Öffnung befestigen und dein Ölglas kopfüber auf 2 Essstäbchen, die auf dem Auffanggefäss liegen, hinstellen.
Es Grüessli
Doris

mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 32327
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Aconita » Sonntag 12. Februar 2017, 15:09

Ich siebe das Öl ab und lasse es stehen, damit sich die Körnchen absetzen. Das überstehende Öl kann man gut abgießen. Reste im Glas werden als "Handcreme" nach dem Spülen oder vorm Fernseher verbraucht. Da macht es nichts, wenn sie einige kratzigere Körnchen drin haben.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Benutzeravatar
Dobi-Wan Kenobi
Beiträge: 141
Registriert: Samstag 4. Februar 2017, 10:33

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Dobi-Wan Kenobi » Sonntag 12. Februar 2017, 15:12

Danke für die raschen Antworten. Dann werd ich das mal testen =)

Benutzeravatar
mini69
Beiträge: 27105
Registriert: Samstag 3. Dezember 2011, 11:04
.: Seifendiva
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von mini69 » Sonntag 12. Februar 2017, 18:26

ICh hab meine Vanilleschote mit Jojobaöl in einem Reagenzglas mit Stoppel.
Da kann man einfach abgießen und die Samen und Stücke bleiben unten liegen.
Allerdings mach ich die Samen sehr gerne in meiner Sheasahne.
Spüren tu ich die nicht, aber sie schauen so nett aus. :smilie_happy_076:
Deswegen schüttel ich das Glas vorher gut und gieße es dann durch ein nicht ganz feines Küchensieb.
Dann bleiben Vanilleschotenstückerl im Sieb (und kommen danach wieder zum Rest des Öls), aber die Samen passen durch die Maschen des Siebs. :c015:
Liebe Grüße Claudia

Benutzeravatar
Tom25xxx
Beiträge: 52
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 23:48
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Tom25xxx » Donnerstag 2. März 2017, 16:18

Hallo,
ich habe noch Weihrauch aus einer alten Räuchermischung.
Da habe ich mich gefragt, ob ich das ein eine Seife einarbeiten kann.
Hat hier jemand damit schon mal Erfahrungen gemacht ?
Beste Grüße
Tom

Benutzeravatar
Bärenfrau
Beiträge: 5699
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 13:25
Wohnort: Wien

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Bärenfrau » Donnerstag 2. März 2017, 17:55

Tom, dazu gibt es schon mehrere threads.
herzlichst
Bärenfrau


Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten läßt.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
All about Ali Express

Benutzeravatar
StoneFlower
Beiträge: 2988
Registriert: Dienstag 19. Januar 2016, 13:48

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von StoneFlower » Donnerstag 2. März 2017, 18:02


Benutzeravatar
Tom25xxx
Beiträge: 52
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 23:48
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Tom25xxx » Donnerstag 2. März 2017, 19:34

Hallo,
vielen Dank für die Info und den Link.
Zuletzt geändert von Tom25xxx am Freitag 10. März 2017, 10:16, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße
Tom

Joschi
Beiträge: 62
Registriert: Donnerstag 9. März 2017, 12:11
Wohnort: Wien

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Joschi » Donnerstag 9. März 2017, 21:53

Tonkabohnen-Auszug

Um den Duft der Tonkabohne ins Öl zu bekommen habe ich mehrere Anläufe gestartet:
1. Tonkabohne etwas zerkleinert (extrem harte Bohnen!!) und 4 Wochen in Rapsöl eingelegt --> der Duft war mir zu wenig intensiv
2. diesen Ansatz 2h lang im Wasserbad erwärmt --> war dann schon intensiver, aber immer noch nicht so wie von mir gewünscht
3. Bohnenstücke aus dem Öl gefischt und mit dem Mörser zerstoßen

Zusätzlich zum Ölauszug habe ich die kleinen Stückchen in die Seife gemischt. Dadurch habe ich den Duft perfekt eingefangen und einen tollen Peelingeffekt erzielt.

Frau lernt ja immer dazu :)
Liebe Grüße,
Johanna

Benutzeravatar
Minka
Beiträge: 672
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 07:25
Wohnort: Schweiz

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Minka » Freitag 10. März 2017, 08:30

@ Joschi: Hast du das Tonkabohnen-Öl auch schon mal zum Kochen verwendet oder nur für die Seife? Denn Tonkabohne schmeckt ja so vanillig. Ist Rapsöl nicht zu geschmacksintensiv oder ist es neutral genug, um den Duft der Tonkabohne durchzulassen? Das würd ich mal gerne ausprobieren...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste