Jeanne d’rei - Haarseifen

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: Susa, corinna, Priskja

Benutzeravatar
SapoNette
Beiträge: 2923
Registriert: Montag 1. Juni 2020, 12:54
.: Marathonsiederin*
Wohnort: Südwesten

Jeanne d’rei - Haarseifen

Beitrag von SapoNette » Dienstag 14. September 2021, 19:46

Ich habe für meine Verhältnisse :c015: „lange“ nichts spannendes mehr gesiedet. Aber ich habe Haarseife verschenkt und clevererweise vorher fotografiert. Die zeige ich heute. Gesiedet hatte ich sie Mitte/Ende Juli.
Von Johanna habe ich bereits erzählt, sie ist meine Mit-Testerin.

Gleiche Rezepte mit abweichenden %-Zahlen finde ich überaus spannend.
1D6650A1-4AEB-49D5-BD73-23286EA8FA59.jpeg
1D6650A1-4AEB-49D5-BD73-23286EA8FA59.jpeg (234.76 KiB) 275 mal betrachtet

So haben Johanna und ich noch was vor. :smilie_frech_053: Eine gut funktionierende Haarseife ist gefunden, jetzt wird eine Seife gesucht, die es erlaubt, den Waschzyklus deutlich zu verlängern. Was mit Shampoo bei ihr nicht ging. Aber Ehrgeiz ist ja so ne Sache.
Diese drei Seifen sollen als Vergleich zum Haarbaum und nicht nur für Johanna dienen.
Drin ist in wechselnden Zusammensetzungen: Distel ho, Rizinus, Kokos, Shea, Fettstange, Schmalz und Reiskeim. LU: um die 10%. Alle mit Zitronensäure, diese ist mit Natron neutralisiert. Und nun freue ich mich auf eure Kommentare.
Viele Liebe Grüße sendet
Nette
Zum Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
TausendSchoen
Beiträge: 2165
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:21
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Jeanne d’rei - Haarseifen

Beitrag von TausendSchoen » Dienstag 14. September 2021, 19:58

Schöne Parade !
Da macht das Haare Waschen besonders viel Spaß.

LG
Melanie

Benutzeravatar
SapoNette
Beiträge: 2923
Registriert: Montag 1. Juni 2020, 12:54
.: Marathonsiederin*
Wohnort: Südwesten

Re: Jeanne d’rei - Haarseifen

Beitrag von SapoNette » Dienstag 14. September 2021, 20:22

Meine Liebe, ich danke dir! :f010:
Viele Liebe Grüße sendet
Nette
Zum Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
morgainthefey
Beiträge: 1688
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2020, 12:21
.: Marathonsiederin*

Re: Jeanne d’rei - Haarseifen

Beitrag von morgainthefey » Dienstag 14. September 2021, 20:48

Haarseife sieden ist wohl ansteckend 😉
Schöne Stücke sind dir da geschlüpft!
10%LU wäre für mich ganz schön hoch 🤔 Ich hatte das beim Lesen der Threads zur HS so verstanden: je schneller die Haare nachfetten, desto niedriger kann der LU gewählt werden?! Also brauchen trockene Haare einen höheren LU?!

Welche Stempel nutzt du denn für die Buchstaben? Sind das die, die es wohl mal beim Kaffeeröster gab?
Strickerin, Häklerin, Gartenfee, Kräuterhexe und seit neustem auch noch vom Seifenvirus infiziert :p040:

**meine Seifchen**
**Wichtelsteckbrief**

Benutzeravatar
SapoNette
Beiträge: 2923
Registriert: Montag 1. Juni 2020, 12:54
.: Marathonsiederin*
Wohnort: Südwesten

Re: Jeanne d’rei - Haarseifen

Beitrag von SapoNette » Dienstag 14. September 2021, 21:13

Danke für dein Lob!
Du hast noch ne PN. :smilie_girl_112: :f010:
Zum LU hab ich das hier auf die Schnelle gefunden. Das fand ich nachvollziehbar, auch die paar Posts davor mit den links.
Trockene Haare brauchen vielleicht nachdem Waschen wohl eher etwas Shea-Sahne (in den Spitzen), nicht den höheren LU.

Das Stempelset das du ansprichst funktioniert bestimmt auch, ich hab so eines wie hier zu sehen ist, allerdings (glaube ich) sogar lokal gekauft.

Und ja, Haarseife ist toll. Tatsächlich hab ich deshalb (nie mehr Shampoo-Plastikflaschen!) mit dem sieden angefangen. :smilie_girl_076: :f010:
Viele Liebe Grüße sendet
Nette
Zum Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
morgainthefey
Beiträge: 1688
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2020, 12:21
.: Marathonsiederin*

Re: Jeanne d’rei - Haarseifen

Beitrag von morgainthefey » Dienstag 14. September 2021, 21:20

Hmmm 🤔 Dann wäre das vielleicht die Lösung für meine Schwägerin! Sie hatte meine erste probiert und hatte danach Klätsch. Dachte, es läge vielleicht an der Shea 🤔
Strickerin, Häklerin, Gartenfee, Kräuterhexe und seit neustem auch noch vom Seifenvirus infiziert :p040:

**meine Seifchen**
**Wichtelsteckbrief**

Benutzeravatar
SapoNette
Beiträge: 2923
Registriert: Montag 1. Juni 2020, 12:54
.: Marathonsiederin*
Wohnort: Südwesten

Re: Jeanne d’rei - Haarseifen

Beitrag von SapoNette » Dienstag 14. September 2021, 21:28

Hat deine Schwägerin sicher gut ausgewaschen? :c015: Der Klassiker. Wenn du denkst, es ist genug, dann nochmal drei Liter klares Wasser drüber, bitte. :D
Shea ist bei vielen nicht unproblematisch, hab ich gelesen, ich hab aber in diesen Haarseife überall 15% Shea drin. Ich hoffe, es beruhigt die Kopfhaut.
Bis 20% hatte ich Shea schon ohne Klätsch. Aber immer mit hohem LU. Mehr Shea hab ich aber nicht getestet.
Das schreit nach TEST! :c041:
Viele Liebe Grüße sendet
Nette
Zum Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
morgainthefey
Beiträge: 1688
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2020, 12:21
.: Marathonsiederin*

Re: Jeanne d’rei - Haarseifen

Beitrag von morgainthefey » Dienstag 14. September 2021, 21:48

Wir müssen wohl nachlegen 😂
Hatte ihr das nahegelegt, auch ggf eine Rinse usw. Mal sehen. Haarseifen ist ja ein riesen Thema 🙈
Strickerin, Häklerin, Gartenfee, Kräuterhexe und seit neustem auch noch vom Seifenvirus infiziert :p040:

**meine Seifchen**
**Wichtelsteckbrief**

Benutzeravatar
rokoud
Beiträge: 39858
Registriert: Dienstag 1. Mai 2012, 21:30
.: Stempelqueen
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Jeanne d’rei - Haarseifen

Beitrag von rokoud » Dienstag 14. September 2021, 22:47

so wunderbar gestempelt, Liebe!
Liebe Grüße
Sonja :smilie_girl_258:
Mein Blog: www.kreativseifen.de

Benutzeravatar
SapoNette
Beiträge: 2923
Registriert: Montag 1. Juni 2020, 12:54
.: Marathonsiederin*
Wohnort: Südwesten

Re: Jeanne d’rei - Haarseifen

Beitrag von SapoNette » Dienstag 14. September 2021, 22:55

Dankeschön, Liebe! :f010:
Viele Liebe Grüße sendet
Nette
Zum Wichtelsteckbrief

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste