Brennnessel-Sole-Haarseife

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: bemike, corinna, savona, Priskja

Benutzeravatar
blackcoyote
Beiträge: 119
Registriert: Montag 28. September 2020, 20:32

Re: Brennnessel-Sole-Haarseife

Beitrag von blackcoyote » Donnerstag 22. Oktober 2020, 09:44

Sheikha hat geschrieben:
Donnerstag 22. Oktober 2020, 09:04
Eine tolle Seife.

Aber ich habe auch noch 2 Fragen dazu:

1) Was für Haare hast Du?
2) Wie viel UL hast Du gemacht?
Ich habe schulterlange Haare, eher dünn und schnell nachfettend. Heißt, ich muss alle zwei Tage waschen. Da meine Kopfhaut recht empfindlich ist und zum Jucken bzw. Schuppen neigt, habe ich zwischendurch eine Seife mit höherem LU getestet, was ich als besser empfand. Meine erste Seife hatte 7% LU, diese hat testweise 11%. Eigentlich wollte ich 10%, bin aber in der Zeile verrutscht und so sind es nun 11%. Ich hoffe, ich das Isi nicht zu viel.
Dieses Mal habe ich auch Sole-Tee statt reinem Tee verwendet, vielleicht ist das auch besser für die Kopfhaut.
🌿🍁🌻 Die mit Abstand beste Nerven-Heil-Anstalt ist die freie Natur 🌲🍃🍄
🐾💜 Dogs do speak, but only to those who know how to listen. 💜🐾

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 6618
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: Brennnessel-Sole-Haarseife

Beitrag von roseaufdemberg » Donnerstag 22. Oktober 2020, 10:30

Sole ist fantastisch bei juckender Kopfhaut - ich erkenne am Jucken oder am Nichtjucken welche LF ich drinnen hatte...mit Sole ist das Jucken weg und ohne Sole naja da muss ich mir dann anders helfen...allerdings unterscheide ich auch nicht zwischen den einzelnen Kräutern - ausschlaggebend ist ob Salz mit an Bord ist wenn ja dann kann es ein Brenneseltee oder ein Rosmarintee sein oder sonstwas - das Salz wirkt - nicht der Tee der ist eigentlich nur fürs supergute Bauchgefühl...
so wie Du schreibst würde ich Dir tatsächlich ans Herz legen das Schaumfett stark zu reduzieren oder ganz wegzulassen - keine Sorge auch ohne Schaumfett schäumen Haarseifen denn die Haare helfen beim Aufschäumen wie ein Seifensackerl...ich hab mit genau den gleichen Parametern angefangen an den Haarseifen zu drehen und zu optimieren...zuerst das SChaumfett getestet welches das beste für mich ist - damals hab ich Kokosfett komplett rausgenommen, dann hab ich komplett die Schaumfette rausgenommen und die für mich besten Ölkombis getestet, dann hab ich die ÜF / LU hochgeschraubt und heute wasch ich einmal die Woche ...und obwohl meine Haarseifen eigentlich alle funktionieren schraub ich immer noch rum und versuch die Eierlegende Wollsau zu finden :c041:
wobei ich auch dazu sagen muss dass meine Haut leider nicht gesund ist und ich trotz Seifen niemals von "chemischen" Mittelchen wegkommen werde - aber ich hätte mir niemals gedacht dass ich mittlerweile 6 Jahre fast komplett ohne Cortison auskommen könnte...
wenn Du magst schau in meinen Haarseifenthread rein - vielleicht gefällt Dir dort ja was oder inspiriert Dich - es fehlen zwar noch die neuen Haarseifen von Anfang 2020 aber da bin ich schon am Testen und Ausprobieren und werde sie bald vorstellen

entschuldige bitte meinen Roman ich wollte Dich nur ermutigen den allgemeinen Pfad der Haarseifen zu verlassen und vielleicht neues zu probieren das Dir eventuell noch besser helfen könnte...

Benutzeravatar
blackcoyote
Beiträge: 119
Registriert: Montag 28. September 2020, 20:32

Re: Brennnessel-Sole-Haarseife

Beitrag von blackcoyote » Donnerstag 22. Oktober 2020, 11:17

@roseaufdemberg: Danke danke danke für die super Tipps! Dass der Tee nur für mein gutes Gefühl ist, das weiß ich. Aber macht nichts, fühlt sich eben gut an 😉
Ich hoffe, mit der Sole wird das jetzt besser und dass der LU nicht zu hoch ist, war ja ein Versehen. Naja, abwarten. Vielleicht mache ich noch eine Charge mit einem geringeren LU und einem anderen Schaumfett. Ich hab ja schon einiges an Kokos drin, steht ja an erster Stelle.
Du inspirierst mich auf jeden Fall. Ich geh gleich mal bei dir schauen. 🙈😉😊 Es juckt schon wieder in den Fingern, gleich eine neue Haarseife zu machen 😂
🌿🍁🌻 Die mit Abstand beste Nerven-Heil-Anstalt ist die freie Natur 🌲🍃🍄
🐾💜 Dogs do speak, but only to those who know how to listen. 💜🐾

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 6618
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: Brennnessel-Sole-Haarseife

Beitrag von roseaufdemberg » Donnerstag 22. Oktober 2020, 11:23

blackcoyote hat geschrieben:
Donnerstag 22. Oktober 2020, 11:17
@roseaufdemberg: Danke danke danke für die super Tipps! Dass der Tee nur für mein gutes Gefühl ist, das weiß ich. Aber macht nichts, fühlt sich eben gut an 😉
Ich hoffe, mit der Sole wird das jetzt besser und dass der LU nicht zu hoch ist, war ja ein Versehen. Naja, abwarten. Vielleicht mache ich noch eine Charge mit einem geringeren LU und einem anderen Schaumfett. Ich hab ja schon einiges an Kokos drin, steht ja an erster Stelle.
Du inspirierst mich auf jeden Fall. Ich geh gleich mal bei dir schauen. 🙈😉😊 Es juckt schon wieder in den Fingern, gleich eine neue Haarseife zu machen 😂
naaa nicht falsch verstehen - mach ruhig den Tee aber mit Salz :c041: alles was ein gutes Bauchgefühl macht, macht auch ein subjektiv gutes Gefühl überall anders und wenn Du Deine Haarseife nicht nur mit Wissen und Überzeugung sondern auch noch mit gutem Gefühl verwendest - das kann doch nur gut für Dich sein!
hoher LU ich hab HS bis zu 15% sind auch gut - es bleibt ja nicht 15% Fett über es bilden sich Emulgatoren und die helfen dabei dass die HS auch gut ausgewaschen werden kann...
Kokos: ich hab herausgefunden dass ich bis zu 10% Kokos nehmen kann aber nur wenn es das native duftende ist - das geht!
und dass es in den Fingern juckt find ich super! vielleicht findest Du was raus wovon ich profitieren kann ohne ewig lange Teststrecken durchlaufen zu müssen! sehr cool... husch husch an die Töpfe... :c015:

Benutzeravatar
blackcoyote
Beiträge: 119
Registriert: Montag 28. September 2020, 20:32

Re: Brennnessel-Sole-Haarseife

Beitrag von blackcoyote » Donnerstag 22. Oktober 2020, 11:41

roseaufdemberg hat geschrieben:
Donnerstag 22. Oktober 2020, 11:23
naaa nicht falsch verstehen - mach ruhig den Tee aber mit Salz :c041: alles was ein gutes Bauchgefühl macht, macht auch ein subjektiv gutes Gefühl überall anders und wenn Du Deine Haarseife nicht nur mit Wissen und Überzeugung sondern auch noch mit gutem Gefühl verwendest - das kann doch nur gut für Dich sein!
hoher LU ich hab HS bis zu 15% sind auch gut - es bleibt ja nicht 15% Fett über es bilden sich Emulgatoren und die helfen dabei dass die HS auch gut ausgewaschen werden kann...
Kokos: ich hab herausgefunden dass ich bis zu 10% Kokos nehmen kann aber nur wenn es das native duftende ist - das geht!
und dass es in den Fingern juckt find ich super! vielleicht findest Du was raus wovon ich profitieren kann ohne ewig lange Teststrecken durchlaufen zu müssen! sehr cool... husch husch an die Töpfe... :c015:
Ich habe 32% Kokos drin. Das müsste ich dann ordentlich reduzieren. Puh.
Ich bin ja noch Neuling, daher mache ich weder Mischverseifung noch OHP oder so. Noch nicht 😉 Ich mache nur CP derzeit. Da werde ich mich erst mal etwas durch deine Rezepte wühlen und schauen, was ich überhaupt nachbasteln kann 😁
🌿🍁🌻 Die mit Abstand beste Nerven-Heil-Anstalt ist die freie Natur 🌲🍃🍄
🐾💜 Dogs do speak, but only to those who know how to listen. 💜🐾

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 6618
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: Brennnessel-Sole-Haarseife

Beitrag von roseaufdemberg » Donnerstag 22. Oktober 2020, 12:22

mach Dir keinen Stress! wenn Du Hilfe brauchst meld Dich einfach...
ja 32% sind schon eine Nummer - ich hab mit 25 oder 20 angefangen und hab auch gedacht das muss so sein...Du kannst ja mal nur 100g von Deinem Rezept nehmen und das mal ohne Schaumfett machen - ist nicht viel verloren - falls sie nichts wird kannst Du ja immer noch duschen gehen damit...
und zu meinen Rezepten sie sind allesamt sehr einfach gehalten um zu schauen was sich wie auswirkt...

Iuria
Beiträge: 54
Registriert: Montag 7. September 2020, 23:42

Re: Brennnessel-Sole-Haarseife

Beitrag von Iuria » Donnerstag 22. Oktober 2020, 21:37

Der Swirl gefällt mir echt gut - vor allem auch das leicht strukturierte Grün :smilie_girl_021:

Lilaseife
Beiträge: 195
Registriert: Dienstag 24. März 2020, 19:16
Wohnort: Unterfranken

Re: Brennnessel-Sole-Haarseife

Beitrag von Lilaseife » Donnerstag 22. Oktober 2020, 22:56

Sehr schöne Seife :sabber_2:
Liebe Grüße :smilie_girl_112:
Lilaseife

Benutzeravatar
Kinderzahl
Beiträge: 1255
Registriert: Samstag 14. Oktober 2017, 21:14
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Brennnessel-Sole-Haarseife

Beitrag von Kinderzahl » Dienstag 17. November 2020, 22:05

Die Seife ist so schön, so harmonisch, da bekommt Frau gleich Lust auf das Haare waschen, prima geworden!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 61 Gäste