Erlebnisbericht oder: Ein paar erste Male...

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona, Priskja

Benutzeravatar
tzara
Beiträge: 423
Registriert: Dienstag 17. Februar 2015, 14:39
Wohnort: ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Erlebnisbericht oder: Ein paar erste Male...

Beitrag von tzara » Freitag 15. März 2019, 10:46

herrlich geschrieben! :c041:

ich hab auch ganz fürchterliche seifen erwartet beim paprikadurchfall.......
die sind doch schon ganz gut geworden!

aber wir haben ja alle mal angefangen und kennen das durchaus......aber du fängst zumindest nicht gleich mit 1.000g fett an, ich hab die ersten immer mit grossen mengen gemacht, meine güte, hier stand jede freie fläche voll mit naja, seifenstücken (die ich aber schrecklich fand)..... :a025:
und ich versaue immer wieder neue seifen, weil ich zu ungeduldig bin und schauen oder schon ausformen muss......also die ungeduld bleibt :coolgirl:

Benutzeravatar
KaLu
Beiträge: 6469
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2016, 09:34

Re: Erlebnisbericht oder: Ein paar erste Male...

Beitrag von KaLu » Freitag 15. März 2019, 11:32

Die Seife sieht doch gut aus. Ich hab echt was Schlimmeres erwartet nach deinem Bericht. Der ist köstlich geschrieben und ich hab immer noch ein Grinsen im Gesicht.
Das ändert sich noch mit dem zeigen.
Liebe Grüße von Karin

Mein Blog zum Thema "Knetbeton".

Benutzeravatar
Rita
Beiträge: 1477
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 14:42
Wohnort: in NRW ganz unten

Re: Erlebnisbericht oder: Ein paar erste Male...

Beitrag von Rita » Freitag 15. März 2019, 12:04

Herlich geschrieben :smileymania1:
Irgendwie kommt uns das ja allen bekannt vor, oder?
Meine ersten waren viel, viel schlimmer.
Und die Geduld, ne... die kommt echt nie :coolgirl:
Kleiner Tipp : ich siede spät nachmittags, dann hat sie wenigstens bis zum nächsten Morgen Zeit :c041:
Hunde haben Frauchen, Katzen haben Dosenöffner
wie wahr, wie wahr.....

ganz liebe Grüße von Rita

Mein Wichtelsteckbrief
Farbtest UMU Farben

Ulli674
Beiträge: 4961
Registriert: Montag 12. Januar 2015, 08:46

Re: Erlebnisbericht oder: Ein paar erste Male...

Beitrag von Ulli674 » Freitag 15. März 2019, 22:56

Hey, die sind doch noch gut geworden!


Was ich am Anfang recht "narrensicher" (um nicht zu sagen Ulliproof) fand sind Chipsrollen mit mittigem Trenner:Eine Hälfte Färben, die andere nicht... Oder bei Schokoduft auch eine Seite beduften, die andere nicht. Dann links und rechts vom Trenner beidhändig Eingießen, Trenner raus und mit einem langen Stäbchen ie Farben ineinander ziehen...
Kannst z. B nach meiner "Ausgeburt der Hölle" suchen, die ist so entstanden

Benutzeravatar
yogablümchen
Beiträge: 5574
Registriert: Montag 5. Dezember 2011, 19:13
.: Schleimweltmeister 2012
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Erlebnisbericht oder: Ein paar erste Male...

Beitrag von yogablümchen » Samstag 16. März 2019, 07:37

Du hast mich mit deinem Bericht köstlich unterhalten. Und die entstandenen Seifen sehen trotz der turbulenten und ungeduldigen Siederei echt gut aus. Außerdem hast du ein Händchen für die angemessenen Präsentation und die ist oft die halbe Miete.

Mit der Ungeduld hat sich bei mir nie gelegt. Ich siede jetzt zwar seltener, aber umkreise meinen Formen auch wie ein Geier. Frag nicht, wie viele Fingerabdrücke ich weghobeln musste, nur weil ich zu früh auf der Seife rumgedrückt habe.
Für mich ist die Rettung auch, dass ich meistens nachmittags oder abends siede. Am besten in der Woche, dann kann ich auch erst nach der Arbeit ausformen.

Der Spatel, der dir weggeschmolzen ist, geht ja noch. Mir ist mein erster Messbecher, in dem die Lauge angerührt wurde unten durchgeschmolzen. Zum Glück im Garten auf dem Steinweg und ein Gartenschlauch mit viel Wasser war auch in Reichweite, als die Suppe über die Steine kroch.
Ölbehälter oder PÖ-Flaschen umkippen ist auch ein besonderes Highlight beim Siedevorgang. Aber je öfter man solche Situationen gemeister hat, um so ruhiger wird man beim nächsten "Unfall".

Benutzeravatar
Ivonne
Beiträge: 195
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 20:59
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Erlebnisbericht oder: Ein paar erste Male...

Beitrag von Ivonne » Sonntag 17. März 2019, 14:18

Und weiter gehts :) Heute morgen Wecker gestellt und ab ging die Luzi.

Salz/Honig-Seife, namenlos: Was hab ich vergessen? Das Wasser zu reduzieren *gna* Jetzt schwimmt es vor sich hin und braucht bestimmt 2 Wochen oder so. Eingefüllt in kürzlich erstandene Muschelformen, beduftet mit PÖ Honig vom Müller (Versuch macht Kluch, hat funktioniert).

Pflegeschätzchen mit Weizenkeimöl, gehäckselter Kamillie und Kamillentee. Beduftet mit Nevonia, das total brav war. Da habe ich doch bestimmt auch irgendwas verkehrt gemacht :c041:

Asia-Liebe mit Erdnussöl, Reiskeimöl und Sesamöl sowie grünem Tee. Die Farbe ist interesannt, bin auf morgen gespannt.

Und endlich das Feine Ding mit Ziegenmilch und Mandelöl und Kakaoader in runden Formen :smilie_denk_10: :c041: Beduftet mit Marakesh.

Wie gut, das jetzt erstmal Schwiegereltern-Programm ansteht und ich die Seife allein lassen muß :c041:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste