Mal eine Seifen-Auswahl von mir

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona, Priskja

Admin3
Admin
Beiträge: 27174
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 15:25

Re: Mal eine Seifen-Auswahl von mir

Beitrag von Admin3 » Samstag 16. Juni 2018, 13:29

Schauen toll aus! :D

Darf ich fragen, wieviel Propolis (Tinktur?!) Du verwendet hast?

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 4675
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Mal eine Seifen-Auswahl von mir

Beitrag von Gabi » Samstag 16. Juni 2018, 13:40

Ich finde sowohl deine Seifen klasse, als auch deinen grundsätzlichen Ansatz. Hut ab übrigens für die Honigseifen: Honig kann einem ganz schön in die Suppe spucken, eigentlich nicht das ideale Anfängerprojekt, aber deine sind sehr schön geworden! Und auch die marmorierte finde ich sehr schick!

Ich beschränke mich bei den Farben auch auf das, was ich noch glaube, selbst nachvollziehen und verstehen zu können. Ganz am Anfang habe ich auch nur mit der Farbe der Öle, Karrottensaft, Paprika, Curcuma, Spinat- und Brennesselpulver und Kohle gearbeitet, und das sind nette Seifen geworden. Mittlerweile habe ich für mich auch noch Ultramarine, Eisenoxyde und Titandioxyd als akzeptabel eingestuft. Die Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen, ich finde es aber super, wenn das dann eine informierte Entscheidung ist. Schöne Seifen lassen sich so oder so herstellen.
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
babbelnich
Beiträge: 2413
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 22:44
Wohnort: bei Aschaffenburg

Re: Mal eine Seifen-Auswahl von mir

Beitrag von babbelnich » Samstag 16. Juni 2018, 17:38

Kompliment zu deinen tollen Seifen. Ich würde glatt ein Stück der Gänseblümchenseife nehmen!

An Honigseife habe ich mich noch nie getraut, da hab ich gehörigen Respekt davor!
Liebe Grüße
Anna

Ulli
Beiträge: 87
Registriert: Sonntag 26. März 2017, 21:14
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mal eine Seifen-Auswahl von mir

Beitrag von Ulli » Samstag 16. Juni 2018, 18:19

Schöne Seifen hast du hinbekommen!
Mir geht es wie dir: Ich habe auch den Anspruch, "natürlich" zu bleiben. Deshalb seifele ich ja gerade selbst, um nicht die ganze "Chemie" wie Tenside, Duftstoffe und Allergene auf die Haut zu bekommen. Ich habe zum Färben bisher nur die Farben der Öle, Ringelblumenblüten, Kohle und Tonerden genommen. An Duftstoffen nur eingemale "allergenfreie" auf Wunsch einiger Familienmitglieder. Die meisten sind aber beeindruckt davon, wie gut eine Seife ohne Duft riechen kann. Ihre empfindliche Haut profitiert davon sehr.
Ich bewundere hier im Forum immer sehr die Kunstwerke, nehme sie auch als Inspiration, werde sie aber nicht nachmachen. Mein einziger "Sündenfall" war bisher der Kauf von Transparentseife. Aus der habe ich Herzeinleger gegossen und ich muss sagen, das sieht einfach wunderschön aus.
Liebe Grüße

Ulli

"Die Seele ernährt sich von dem, an dem sie sich freut." Augustinus (354 - 430)

Cathi
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag 13. Mai 2018, 07:34
Wohnort: Saarland

Re: Mal eine Seifen-Auswahl von mir

Beitrag von Cathi » Montag 18. Juni 2018, 22:10

Danke, das freut mich sehr!
Rea hat geschrieben:
Samstag 16. Juni 2018, 13:29
......
Darf ich fragen, wieviel Propolis (Tinktur?!) Du verwendet hast?
Ich habe Rohpropolis genommen und den im Mixer zu Pulver verarbeitet. Das sind die Mini Pünktchen in der Seife. Von dem Pulver habe ich einen TL auf 600 g GFM genommen, dürfte aber mehr sein, Dann ist es etwas auffälliger. Mit mehr Propolis habe ich gerade frisch abgefüllt, mal gespannt, diesmal mit Gelphase, mal sehen ob das was wird.

Propolis Tinktur habe ich mich wegen des Alkohols nicht getraut zu verwenden.

Mit Honigseifen hatte ich ehrlich gesagt nie ein Problem! Weder Honig mit Milch eingefroren als LF verwendet noch als Zusatz in den Seifenleim. Sie kommen bei mir nie in die Gelphase.
babbelnich hat geschrieben:
Samstag 16. Juni 2018, 17:38
......
An Honigseife habe ich mich noch nie getraut, da hab ich gehörigen Respekt davor!
Das brauchst du wirklich nicht. Probiere es einfach in kleiner Menge aus! Schön kalt arbeiten und kleine Einzelförmchen verwenden, es sind wirklich tolle Seifen. Gerade mit viel Honig brauchen sie jedoch auch lange zum Trocknen und so richtig hart werden sie bei mir nicht.

Ich habe auch schon mit den Eisenoxiden liebäugelt, Tonerden sind für mich auch natürlich. Mal sehen, wo es einen hintreibt. Nachdem ich im Forum einen Thread über das natürliche Färben gefunden habe, bin ich jedenfalls motiviert dabei zu bleiben.

Ich finde ja auch, dass die Seife auch ohne Duft duftet, aber viele Leute mögen etwas mehr Düftchen. Da werde ich mich wohl noch mehr in die äth. Ölen einlesen müssen. Ich finde es noch sehr schwer, Kombinationen zu finden, die auch in der Seife halten.
Liebe Grüße
Cathi

Admin3
Admin
Beiträge: 27174
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 15:25

Re: Mal eine Seifen-Auswahl von mir

Beitrag von Admin3 » Dienstag 19. Juni 2018, 06:33

Dankeschön für die Info! :f010:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste