Schwefelseife "Tanz auf dem Vulkan"

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona

Benutzeravatar
Rea
Admin
Beiträge: 29205
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 15:25
Wohnort: Schwäbische Toskana

Re: Schwefelseife "Tanz auf dem Vulkan"

Beitrag von Rea » Montag 28. Mai 2018, 19:44

BettieB. hat geschrieben:
Montag 28. Mai 2018, 19:22
Das Rezept aus Aconitas Buch habe ich auch schon studiert, aber ich trau mich noch nicht so richtig...
Was hält Dich denn davon ab? :smileymania1:
Ulli674 hat geschrieben:
Montag 28. Mai 2018, 19:25
Wenn du nach Aconitas Aleitung gehst( meine war nach der hier im Forum mit Schwefel in der Lauge) ist das halb so wild...
Wie verhält sich denn da der Schwefel?
Weil lt. Buch ist es ja der Schwefel im Öl, besondere Warnhinweise sind da keine gegeben, deshalb hatte ich da auch keinerlei Angst davor. Hatte allerdings zuvor hier im Forum auch nichts über die Herstellung gelesen... vielleicht besser so! :c041:
Liebe Grüße,
Rea

Benutzeravatar
Ece
Beiträge: 1377
Registriert: Montag 13. November 2017, 20:37
Wohnort: NRW

Re: Schwefelseife "Tanz auf dem Vulkan"

Beitrag von Ece » Montag 28. Mai 2018, 20:48

Deine Seife sieht super aus Rea.
Ich spiele auch länger mit dem Gedanken AC‘s Schwefelseife zu sieden. Meine Mädels stehen ständig vor dem Spiegel und drücken an sich rum. Da ist Hopfen und Malz verloren. Ich kann sagen was ich will. Ist sie eigentlich austrocknend?
Bis bald
Ece

:smilie_girl_207:


Be wild and crazy, drunk with love. If you are too careful, love will not find you. - Rumi
Meine Seifen

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 32962
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Schwefelseife "Tanz auf dem Vulkan"

Beitrag von Aconita » Montag 28. Mai 2018, 21:02

Doch, da steht man soll sich genau an die Zutaten und die Verarbeitungshinweise halten.
Mit dem Rezept habe ich rumgetüftelt, weil ich verhindern wollte, dass Schwefel in der Lauge gelöst wird und dann jemand seine Zitronensäure dazu kippt, weil das ja so bei ... steht. Das wäre echt ungesund!
So kommt der Schwefel in die Öle und mit anderen Zutaten gar nicht in Berührung.

Rea, wenn du Schwefel in der Lauge lösen willst, musst du vorgehen wie bei Seide. Es muss richtig heiß werden. Die Arbeitsweise, die ich im Buch beschrieben habe, ist einfacher.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Benutzeravatar
mini69
Beiträge: 27105
Registriert: Samstag 3. Dezember 2011, 11:04
.: Seifendiva
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schwefelseife "Tanz auf dem Vulkan"

Beitrag von mini69 » Montag 28. Mai 2018, 21:31

Iiiihhhhhch bin nicht ganz sicher, ob ich auch mal eine Schwefelseife sieden werde.
Obwohl es mich schon irgendwie reizen würde.
Aber nachdem ich ja schon mit Birkenteer ein klitzekleines olfaktorisches Problem hab, könnne ich mir vorstellen, dass auch eine Schwefelseife bei mir unberührt im Regal liegen bleiben würde.

Optisch finde ich sie aber sehr ansprechend, deine Seife.
Liebe Grüße Claudia

kyochan84
Beiträge: 375
Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 12:45

Re: Schwefelseife "Tanz auf dem Vulkan"

Beitrag von kyochan84 » Montag 28. Mai 2018, 23:17

Und wieder ein Punkt auf meiner To Do-Liste :c015: .

Ein schönes Seifchen hast du da gezaubert.
Carpe diem. Nutze den Tag (und sehe nicht nur das Schlechte) :D

LG Manuela

Benutzeravatar
Rea
Admin
Beiträge: 29205
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 15:25
Wohnort: Schwäbische Toskana

Re: Schwefelseife "Tanz auf dem Vulkan"

Beitrag von Rea » Dienstag 29. Mai 2018, 06:43

Ece hat geschrieben:
Montag 28. Mai 2018, 20:48
Ist sie eigentlich austrocknend?
Da ich von Ac ja ein Stück Seife nach diesem Rezept in Gebrauch habe, kann ich sagen, dass sie nicht austrocknet. Sie hinterlässt aber genauso wie jede andere Salz- und Soleseife die ich fürs Gesicht bisher verwendet habe, kurzzeitig ein spannendes Gefühl das aber sehr bald nachlässt, dann fühlt es sich nur noch rein und sauber an.
Aconita hat geschrieben:
Montag 28. Mai 2018, 21:02
Doch, da steht man soll sich genau an die Zutaten und die Verarbeitungshinweise halten.
Das ist für mich noch kein Warnhinweis!
Warnhinweis wäre gewesen, wenn da stünde dass man den Schwefel nach und nach zur Lauge geben soll weil es sonst zu Vulkanausbrüchen in der Lauge kommen kann... oder so ähnlich! :smileymania1:

Da ich noch ein bißchen Schwefel übrig habe, werde ich da vielleicht beim nächsten Mal die Version mit Lauge und Schwefel probieren. Moor könnte ich mir optisch für eine Schwefelseife auch gut vorstellen, aber macht das Sinn? :smilie_denk_10:
Liebe Grüße,
Rea

Benutzeravatar
sidbabe
Beiträge: 4384
Registriert: Sonntag 1. Mai 2016, 09:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Schwefelseife "Tanz auf dem Vulkan"

Beitrag von sidbabe » Dienstag 29. Mai 2018, 06:47

KLASSE, genau so stelle ich mir eine Schwefelseife vor :smilie_frech_053: :smilie_girl_021:
und Hauptsache sie tut der Haut gut, Gestank zweitrangig :smilie_girl_340: :smilie_happy_076:
Dieses Rezept steht auch schon ganz oben auf der To do :c015:
Grüßli
Tina

Putzen oder Sieden - das ist die hier die Frage.
aber wir alle kennen die Antwort^^




Mein BLOG: https://traumbubbles.jimdo.com :smilie_girl_157:
Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Linuxgirl
Beiträge: 3914
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 16:02

Re: Schwefelseife "Tanz auf dem Vulkan"

Beitrag von Linuxgirl » Dienstag 29. Mai 2018, 08:13

Ach, der Geruch ist gar nicht so dramatisch. Ich habe mich jedenfalls schnell dran gewöhnt und mittlerweile stört er mich gar nicht mehr.
Ich glaube, bei der Lauge muß man ziemlich lange rühren, wenn ich mich an Acs Experiment da richtig erinnere. Ohne Magnetrührer würde ich persönlich das eher nicht angehen.

Benutzeravatar
ditte
Beiträge: 9311
Registriert: Freitag 23. November 2012, 21:24
.: PÖ-Panscherin
Wohnort: Osnabrück

Re: Schwefelseife "Tanz auf dem Vulkan"

Beitrag von ditte » Dienstag 29. Mai 2018, 09:16

Einen wunderbaren Stinker hast du gezaubert... :a020:

Viel Spaß beim Verwaschen... :smileymania1:

Ich glaube ich muss auch noch mal eine machen, sehen, ob sie mit 2-3% weniger stinkt als mit 10% :smilie_verl_72:

bubblchen
Beiträge: 103
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 09:01

Re: Schwefelseife "Tanz auf dem Vulkan"

Beitrag von bubblchen » Donnerstag 9. August 2018, 20:59

Nach einem Vulkan sieht die Seife nun wirklich nicht aus - ich liebe die Form und würde sie auch sofort wählen.

Das Buch habe ich auch, also kann ich ja theoretisch sofort loslegen... aber erst wenn es wieder etwas kühler ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 7 Gäste