Pilgerseife bon camino

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona

Benutzeravatar
LuhaNi
Beiträge: 334
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 16:41
Wohnort: bei Ulm

Re: Pilgerseife bon camino

Beitrag von LuhaNi » Donnerstag 15. März 2018, 21:44

Sisssi hat geschrieben:
Donnerstag 15. März 2018, 17:14
Huhu :smilie_girl_112:

Luhani... 20kg? :g040: oha. :smilie_girl_004: 🤢 beim zweiten hatte ich das Gewicht auf wunderbare 7,8 Kilogramm inklusive 1 Liter Wasser reduziert. :smilie_girl_299:

Ansonsten gilt: mach’s! Für mich ist das - außer die Schwangerschaften - die außergewöhnlichste Zeit in meinem Leben gewesen. ( das bis jetzt kein bisschen langweilig war😎) Ich möchte diese Erfahrung auf keinen Fall missen UND sie hat definitiv mein Leben noch einmal ganz entscheidend verändert. Nach wie vor inspirieren mich diese Erlebnisse und Begegnungen.
Ja wir konnten unterwegs keine Lebensmittel nachladen. Mussten also alles für 14 Tage mitnehmen. Wurde aber mit jedem Tag etwas leichter :smilie_happy_076:

Den Jakobsweg laufe ich noch und dann auch mit eigener Seife. Danke für deine Insperation :f010:
Liebe Grüße Nicole

Benutzeravatar
Sisssi
Beiträge: 505
Registriert: Samstag 2. Dezember 2017, 19:51
Wohnort: Baden

Re: Pilgerseife bon camino

Beitrag von Sisssi » Freitag 16. März 2018, 06:29

LuhaNi... das war sicher eine spannende Zeit. Wie habt ihr das mit dem Wasser
gemacht? Hattet ihr Pumpe oder Pille? :coolgirl:

Ansonsten gilt: fein, bin schon gespannt, was du berichtest. :smilie_girl_112:
Liebe Grüße Sisssi

Benutzeravatar
Brycha
Beiträge: 19747
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 21:38
.: Seifenbardin von der Schlei
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Pilgerseife bon camino

Beitrag von Brycha » Freitag 16. März 2018, 07:08

Das sind wirklich hübsche Seifenstücke geworden, und was du über deine Jakobswegwanderungen schreibst, ist wirklich interessant. 38 bzw. 42 Tage - solange habe ich mir auch noch nie eine "Auszeit" genommen. Ich bin so ein Planer - gerade, dass du das beim ersten Mal eher spontan angegangen bist,find ich bemerkenswert. Wobei für dich die zweite Wanderung dann bestimmt noch einmal auf andere Weise bereichernd war, wenn einige der ersten Probleme wegfielen.

LG Brycha

Benutzeravatar
sidbabe
Beiträge: 4029
Registriert: Sonntag 1. Mai 2016, 09:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Pilgerseife bon camino

Beitrag von sidbabe » Freitag 16. März 2018, 07:16

Ich bin sehr beindruckt.... wow, gleich zweimal - ist bestimmt ein bleibendes
Erlebnis :smilie_girl_073:
Deine Seife dazu finde ich richtig Klasse und für eine OHP der "Überoberhammer" :g040: :smilie_frech_053: :smilie_girl_131:
Grüßli
Tina

Putzen oder Sieden - das ist die hier die Frage.
aber wir alle kennen die Antwort^^




Mein BLOG: https://traumbubbles.jimdo.com :smilie_girl_157:
Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
LuhaNi
Beiträge: 334
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 16:41
Wohnort: bei Ulm

Re: Pilgerseife bon camino

Beitrag von LuhaNi » Freitag 16. März 2018, 07:20

Sisssi hat geschrieben:
Freitag 16. März 2018, 06:29
LuhaNi... das war sicher eine spannende Zeit. Wie habt ihr das mit dem Wasser
gemacht? Hattet ihr Pumpe oder Pille? :coolgirl:

Ansonsten gilt: fein, bin schon gespannt, was du berichtest. :smilie_girl_112:
Pumpe und unsere Nachtplätze waren immer an einem See. Davon gibt es in Schweden tausendrillionen.
Liebe Grüße Nicole

Benutzeravatar
Sisssi
Beiträge: 505
Registriert: Samstag 2. Dezember 2017, 19:51
Wohnort: Baden

Re: Pilgerseife bon camino

Beitrag von Sisssi » Freitag 16. März 2018, 08:53

Dankeschön, wenn es mir jetzt noch gelingt die Luftblasen rauszukriegen, werde ich sicher sehr viel häufiger eine OHP machen.

Brycha... na ja, es war eher so „ teilspontan“... :smilie_verl_72: ich hatte mich entschieden den Weg zu gehen und das Projekt auf 2 Jahre später geplant. So in Ruhe, du weißt schon... als dann völlig unvermutetes passierte und sich diese riesige Chance bot, wusste ich schon, was jetzt noch zu tun war. Ich hatte z.B. hatte den größten Teil des Equipments und mir wirklich schon sehr viel angelesen und eigene Gedanken gemacht.
Was es noch brauchte waren z.B. Impfungen. Nordspanien ist schon eine ganz eigene Liga und auf dem Camino treffen sich Menschen aus der ganzen Welt.
Der Zweite war der Zweite... will sagen: die tiefste Erfahrung ist gewöhnlich die Erste. Den Zweiten konnte ich in anderen Aspekten genießen. Vieles ist mir leichter gefallen, einiges ( z.B. Gruselherbergen 🤢 ) konnte ich umgehen, dafür habe ich dann neue kennengelernt :c041: .
Wunderbar war, dass meine Erwachsenen Kinder nach etwa 1/3 des Weges dazugestossen sind und wir ab da immer mal wieder gemeinsam laufen konnten. Das war ganz großes Kino...
Die Entscheidung mir diese Zeit zu gönnen, ist mir wesentlich leichter gefallen. Auf dem Ersten hatte ich begriffen, das keiner kommt und mir das erlaubt. Wenn ich das wollte, musste ich mir das schon selbst ermöglichen. :n065:
Sidbabe...Bis heute gibt mir die Erfahrung Kraft und Ruhe. Ich bin sehr froh, das realisiert zu haben.
Liebe Grüße Sisssi

Benutzeravatar
NetteW
Beiträge: 297
Registriert: Sonntag 5. Februar 2017, 15:57

Re: Pilgerseife bon camino

Beitrag von NetteW » Freitag 16. März 2018, 09:22

Tolle Idee, und so ein schöner Swirl für eine OHP

Ich werd dann mal deine Idee ankupfern und auch eine solche Seife sieden. in unserm Campingbus hat es auch nicht zuviel Platz für all das Schampoo, Douche und Creme von jedem....
:girlkochen: Seifensiedende Grüesse aus dem Bernbiet (Schweiz)

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Sisssi
Beiträge: 505
Registriert: Samstag 2. Dezember 2017, 19:51
Wohnort: Baden

Re: Pilgerseife bon camino

Beitrag von Sisssi » Freitag 16. März 2018, 18:08

Mach das, bin sehr gespannt auf deinen Bericht :smilie_girl_112:
Liebe Grüße Sisssi

Benutzeravatar
ErNa
Beiträge: 1192
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 12:53
Wohnort: Thüringen

Re: Pilgerseife bon camino

Beitrag von ErNa » Freitag 16. März 2018, 18:41

Vielen Dank liebe Sisssi für deinen Bericht, klingt wirklich sehr interessant! :f010:
6 Wochen Zeit, besser noch vielleicht 8, ja das wäre echt was... :smileymania1:
❤️liche Grüße Erna :smilie_girl_274:

*Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.*

Benutzeravatar
Sisssi
Beiträge: 505
Registriert: Samstag 2. Dezember 2017, 19:51
Wohnort: Baden

Re: Pilgerseife bon camino

Beitrag von Sisssi » Freitag 16. März 2018, 19:04

Huhu ErNa, gönn es dir, du hast es ganz sicher verdient! :smilie_girl_112:
Es kann eine großartige Erfahrung sein.

Öhm, ich merke dass ich mich, bei allem Schwärmen auch verpflichtet fühle, einiges für die Ungeübten ganz klar zu formulieren:
Der Camino ist hart. Immer.
Die Strecke verläuft über 4 Gebirgszüge und drei Klimazonen. Von ganz heiß bis wirklich kalt ( Schnee im Juni). Das Equipment mus das abdecken und alles über 8 Kilo ( inklusive Rucksack) ist für einen nicht sehr Geübten eine wirklich harte - bis kritische - Belastung.
Jedes Jahr sterben Pilger auf dem Weg. Sie sind meist dehydriert, kriegen zu viel Sonne bei zu wenig Schutz ab und/oder sie haben kein Gefühl für den eigenen Körper und dessen Warnsignale.
Er ist ein Marathon, kein Sprint. Als Faustregel gilt: 6 Tage gehen, 1 Tag stehen.
Wer zu sich kommen will, muss sich suchen.
Statt auf Wunder zu warten ist es eine gute Idee, selbst eines zu sein.

Ansonsten gilt: Einfach grossartig. :smilie_girl_112:
Liebe Grüße Sisssi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste