TK Papaya

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona

Benutzeravatar
sidbabe
Beiträge: 4384
Registriert: Sonntag 1. Mai 2016, 09:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: TK Papaya

Beitrag von sidbabe » Donnerstag 1. März 2018, 22:11

Klasse geworden :smilie_frech_053: :smilie_girl_021:, die Überfettung hört
sich sehr pflegend an :lesen-buch44:
Grüßli
Tina

Putzen oder Sieden - das ist die hier die Frage.
aber wir alle kennen die Antwort^^




Mein BLOG: https://traumbubbles.jimdo.com :smilie_girl_157:
Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Adrenaline
Beiträge: 1970
Registriert: Montag 26. Februar 2018, 14:42
Wohnort: in der Nähe von Wolfsburg

Re: TK Papaya

Beitrag von Adrenaline » Montag 2. April 2018, 20:36

Sehr interessante Seife 😁 allein diese lange Zutatenliste :smilie_happy_076: und sie sieht aus wie was zu essen😂
Greetz Juleeee :smilie_happy_077:

Das Reh springt hoch, das Reh springt weit...das kann es ja!! Es hat ja Zeit!! :smilie_girl_299:

Marie
Beiträge: 4563
Registriert: Montag 8. Juni 2015, 17:10
Wohnort: BW

Re: TK Papaya

Beitrag von Marie » Dienstag 3. April 2018, 06:13

Deine Seifen sind sehr schön geworden.
Viele Grüße
Marie

Benutzeravatar
femaledragon3490
Beiträge: 137
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 11:22

Re: TK Papaya

Beitrag von femaledragon3490 » Montag 16. April 2018, 09:15

Vielen lieben Dank euch!

Diese Seife ist übrigens nun meine Lieblings-Haarseife geworden. Ich muss ordentlich aufschäumen (und dabei bisschen aufpassen, die Haare nicht zu stark zu verwurtscheln -> Knotenbildung!). Ist mir aber sehr viel lieber als die Taktik "Nur den Scheitel, aber die Haarspitzen nicht". Mag ich nicht, da ich das Waschergebnis nie 100% genau reproduzieren konnte.
Danach noch eine Rinse mit Zitronensaft (ich kaufe die große Glasflaschen z.B. im Real oder Rewe, seitdem verwende ich nun in der Küche auch sehr viel mehr Zitronensaft :D Das war mir davor zu umständlich mit Zitrone ausdrücken) und 1,5l Wasser. Wir haben hier zwar nur 3,3°dH, aber ohne fühlt sich das trotzdem sehr komisch an.
Hält dann drei Tage, aber ich dusche eh jeden zweiten Tag :smileymania1:

Werde ich auf jeden Fall nochmal sieden!

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 4684
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: TK Papaya

Beitrag von roseaufdemberg » Montag 16. April 2018, 11:21

die sind lustig aus! den Duft kann ich mir auch gut vorstellen...und viell hilft Dir ein Tipp zum Aufschäumen: Seife in die Hand (eh klar) und dann Wasser drauf - ich nenn das Wasserschöpfen - dann gemeinsam Seife und Wasser in die Haare und nicht ribbeln sondern ruhig recht oft von oben nach unten über die Haare streichen, irgendwann hat sich dann quasi von alleine Schaum gebildet - ich hab in meinen Haarseifen kein Schaumfett drinnen aber so entlocke ich fast einer jeden Schaum ohne dass sich was verknotet

Benutzeravatar
Jeanny_sw
Beiträge: 1154
Registriert: Mittwoch 28. September 2016, 09:48
Wohnort: Bad Friedrichshall

Re: TK Papaya

Beitrag von Jeanny_sw » Dienstag 17. April 2018, 06:45

Die Zusammensetzung finde ich äußerst spannend und farblich ist sie einfach fröhlich
Das Leben ist schön - mit Glitzer und Pink ;-)


Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
femaledragon3490
Beiträge: 137
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 11:22

Re: TK Papaya

Beitrag von femaledragon3490 » Dienstag 17. April 2018, 07:24

Vielen lieben Dank euch!
roseaufdemberg hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 11:21
die sind lustig aus! den Duft kann ich mir auch gut vorstellen...und viell hilft Dir ein Tipp zum Aufschäumen: Seife in die Hand (eh klar) und dann Wasser drauf - ich nenn das Wasserschöpfen - dann gemeinsam Seife und Wasser in die Haare und nicht ribbeln sondern ruhig recht oft von oben nach unten über die Haare streichen, irgendwann hat sich dann quasi von alleine Schaum gebildet - ich hab in meinen Haarseifen kein Schaumfett drinnen aber so entlocke ich fast einer jeden Schaum ohne dass sich was verknotet
Danke für den Tipp :) Mit zu wenig Schaum habe ich tatsächlich kein Problem, sondern eher, dass der Schaum nicht in die innere Haarschichten reinkommt. Meine aktuelle Strategie ist es kopfüber zwischen die Haare "durchzuwühlen" und da aufzuschäumen. Danach, beim Auswaschen (auch wieder kopfüber), zupfe ich vorsichtig die Strähnen wieder auseinander, sodass ich später beim Kämmen keine Knoten mehr habe. Funktioniert soweit ganz gut, ist nur bisschen arbeitsintensiver als mit Shampoobar. Ist jetzt aber nicht so schlimm. Dafür fühlen sich meine Haare besser an und glänzen wie verrückt :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste