eine meiner ersten Seifen

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: bemike, corinna, savona

Antworten
Riki69
Beiträge: 54
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2018, 21:07
Wohnort: Niederösterreich

eine meiner ersten Seifen

Beitrag von Riki69 » Samstag 17. Februar 2018, 13:01

Das ist nun meine 3. ganz allein gesiedete Seife, 25er Rezept
Leider war ich nicht gut vorbereitet, hatte mir zuwenig Formen bereit gestellt, daher kam ich dann ins Trudeln beim Einfüllen, bei den Farben ist leider das schöne lila vermutlich durch zuviel Swirlen mit dem kakaobraun (selbst gemacht) vermischt worden, aber es ist meine erste Seife, die ordentlich gegelt hat und ich bin ja noch am Anfang und ganz zufrieden mit dem Ergebnis
:smilie_girl_249:
Mich würde noch interessieren, woran es liegt, dass ich meinen Seifenleim so lange pürieren muss, bevor er zeichnet, oder sind 15 - 20 min. normal? mir kommt das immer solange vor... liegts am Püri?,der hat 600 - 700 Watt
Danke schon mal für eure Kommentare und Antworten

[ externes Bild ]
Liebe Grüße Erika

Benutzeravatar
Rabbit
Beiträge: 1982
Registriert: Montag 31. Juli 2017, 19:25
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: eine meiner ersten Seifen

Beitrag von Rabbit » Samstag 17. Februar 2018, 13:08

Deine Seife sieht doch sehr schön aus. Glaubt man gar nicht, dass das erst die 3. ist. :smilie_girl_112:
Ich weiß auch nicht so genau, warum der SL manchmal so lange flüssig bleibt und manchmal viel zu schnell andickt. Das liegt glaube ich an den "Zutaten". Viele ÄÖ oder PÖ beeinflussen stark die Fließfähigkeit, die Verarbeitungs-Temperatur ebenfalls mit den Farben sieht es wohl auch so aus.
Lieben Gruß von Hella

:smilie_girl_179:

Das Leben ist schön, man muss es nur zu leben verstehen. (Urheber: ICH)

Benutzeravatar
StoneFlower
Beiträge: 2987
Registriert: Dienstag 19. Januar 2016, 13:48

Re: eine meiner ersten Seifen

Beitrag von StoneFlower » Samstag 17. Februar 2018, 13:52

Ich hab Deine Seife ja schon Deinem Vorstellungsthread bewundert.

Das es so lange dauert bis eine Seife zeichnet kann zum Einen an den Ölen/Fetten und den darin enthaltenen Fettsäuren liegen. Ölsäure wie z.B im Olivenöl verseift recht langsam. Laurinsäure wie z.B. im Kokosfett verseift recht schnell (und Schmalz scheint auch den Seifenleim (SL) lange flüssig zu halten). Zum anderen spielt da natürlich auch die Menge der Laugenflüssigkeit (LF) eine Rolle, die man verwendet.
Was aber auch eine Rolle spielen kann ist, wie man den Begriff "zeichnen" definiert. Am Anfang dachte ich auch immer, dass der Seifenleim (SL) die Konsistenz von dicker Vanillesoße oder gar von einer dünneren Creme haben müsste...das wichtigste ist das alles gut emulgiert ist.
Für manche Swirls braucht man eher dickeren SL, für manche Swirls muss er eher dünner sein.

Aber das wirst Du mit der Zeit auch heraus finden. :smilie_girl_103:
Liebe Grüße, StoneFlower


Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
marall
Beiträge: 298
Registriert: Montag 25. Dezember 2017, 12:21

Re: eine meiner ersten Seifen

Beitrag von marall » Montag 19. Februar 2018, 00:05

Die ist sehr schön geworden! :smilie_girl_112:
Liebe Grüße,
Margarethe

Benutzeravatar
Chrissiem
Beiträge: 1195
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 18:52
Wohnort: Minden

Re: eine meiner ersten Seifen

Beitrag von Chrissiem » Montag 19. Februar 2018, 10:38

Eine wirklich schicke Seife, der man überhaupt nicht ansieht, dass sie erst die 3. Seife ist!!
Liebe Grüße,

Christina

Benutzeravatar
Bärenfrau
Beiträge: 5621
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 13:25
Wohnort: Wien

Re: eine meiner ersten Seifen

Beitrag von Bärenfrau » Montag 19. Februar 2018, 10:46

Riki, deine Seife sieht sehr hübsch aus. Ich mag bunt.
Kann es sein, daß du sehr kalt arbeitest? Meine Zutaten haben zwischen 35 und 40° und ich hab noch nie länger als 5 oder 6 Minuten gerührt. Dabei ist mein Püri schwächer als deiner.
Vielleicht magst du uns ja genau beschreiben, wie du vorgehst. Dann kommen wir dem Problem hoffentlich auf die Spur
herzlichst
Bärenfrau


Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten läßt.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
All about Ali Express

Benutzeravatar
ErNa
Beiträge: 1187
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 12:53
Wohnort: Thüringen

Re: eine meiner ersten Seifen

Beitrag von ErNa » Montag 19. Februar 2018, 12:15

Da schließe ich mich Bärenfrau an, meine Lieblingstemperatur liegt bei 36 Grad und da geht es ruckizucki (ausser bei sehr viel Olive).
Eine schicke Seife ist dir da übrigens aus der Form gehüpft, das mit dem lila macht wie ich finde gar nichts. :e020:
❤️liche Grüße Erna :smilie_girl_274:

*Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.*

connie
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 6. Februar 2015, 21:11

Re: eine meiner ersten Seifen

Beitrag von connie » Dienstag 20. Februar 2018, 10:40

Da kannst du mit deiner Seife schon zufrieden sein, denn sie ist sehr hübsch gelungen :smilie_girl_103:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste