Eichelseife mit Peelingeffekt

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona

Benutzeravatar
Seifenglueck
Beiträge: 237
Registriert: Montag 6. März 2017, 15:22
Wohnort: Kirchheim bei München

Re: Eichelseife mit Peelingeffekt

Beitrag von Seifenglueck » Montag 5. Februar 2018, 11:31

Elocin, viel Spaß beim Experimentieren :girlkochen:
[/
Liebe Grüße
Angie

Benutzeravatar
Seifenglueck
Beiträge: 237
Registriert: Montag 6. März 2017, 15:22
Wohnort: Kirchheim bei München

Re: Eichelseife mit Peelingeffekt

Beitrag von Seifenglueck » Montag 5. Februar 2018, 11:51

lessien hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 08:54
Mir gefällt Dein Seifchen auch sehr, besonders der etwas rustikale Schlag mit dem tollen Farbkonstrast :smilie_girl_234:
Eicheln geniessbar zu machen hört sich warscheinlich aufwendiger an als es ist, ja? Man muss sie eigendlich nur lange und oft genug wässern, was ja nebenbei geschehen kann. Es dauert bestimmt so lange, weil die Schale ja noch dran ist. Wenn man die Schale voher abbekommen würde, könnte es schneller klappen. Aber das ist wohl noch mühsammer?
Danke für die Inspiration :smilie_girl_112:
Du tust Dich leichter, wenn du sie vorquellen läßt. Beim Erhitzen verdampft das Wasser und somit platzen die Schalen auf. Naja, das Pulen dauert ein bißchen, je nachdem welche Mengen. Auf 1 kg GFM habe ich nur 80 g Eicheln versenkt. Das ist verkraftbar :smilie_happy_076: Ich glaube aber, das die heiß begehrt sind. Und der nächste Herbst/Winter kommt bestimmt :e020:

Ach übrigens, ich bin gestern auf deinen thread mit dem Fermentieren gestoßen, habe jetzt aber nicht die ganzen 70 Seiten gelesen. Brauchst Du noch die Tonscheiben? Ich bin auch Fan vom Fermentieren! Da gibt es auch tolle Bücher darüber. Und töpfern ist auch mein Hobby. Ich verarbeite einen Ton mit viel groben Schamottsteinchen, das bringt die Schwere. Diesen Ton benutzt man auch für Raku, eine besondere Brenntechnik mit Rauch, es entsteht ein Krakele und da muß der Ton gegen die hohen Temperaturschwankungen rubust sein, deshalb der Schamottanteil. Dieses Jahr möchte ich noch ein paar Seifenschalen daraus machen. Also, sag Bescheid. Wenn sich noch welche dranhängen möchten, ich habe nichts dagegen.
[/
Liebe Grüße
Angie

Benutzeravatar
Seifenglueck
Beiträge: 237
Registriert: Montag 6. März 2017, 15:22
Wohnort: Kirchheim bei München

Re: Eichelseife mit Peelingeffekt

Beitrag von Seifenglueck » Montag 5. Februar 2018, 11:57

Maravillosa hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 09:55
Hochinteressanter Artikel und ebenso interessante wie schöne rustikale Seife!
Der sogenannte "Muckefuck" aus Eicheln hergesteller Ersatzkaffee in Kriegszeiten war mir wohl bekannt aber mehr auch nicht...
Danke Maravillosa, schön, daß Du den Muckefuck erwähnt hast, das wollte ich auch noch berichten.
Hach, ich liebe auch diese rustikalen Seifen, wo man was handfestes in der Hand hat :c041: und nicht diese glattgeschleckten, obwohl .... manchmal müssen es auch die sein :D
[/
Liebe Grüße
Angie

Benutzeravatar
JanInf
Beiträge: 294
Registriert: Donnerstag 25. Januar 2018, 19:41
Wohnort: Emden

Re: Eichelseife mit Peelingeffekt

Beitrag von JanInf » Montag 5. Februar 2018, 12:08

Die Seife gefällt mir auch gut und die zusätzlichen Infos zur Verwertung von Eicheln sind klasse :k025:

Bei dem Titel des Threads muss ich aber immer denken: Brauch ich das und tut das da nicht weh :smilie_verl_025:
Gruß

Jan

Ich bin nicht politisch korrekt :smilie_frech_053:
Antivegan

Benutzeravatar
Seifenglueck
Beiträge: 237
Registriert: Montag 6. März 2017, 15:22
Wohnort: Kirchheim bei München

Re: Eichelseife mit Peelingeffekt

Beitrag von Seifenglueck » Montag 5. Februar 2018, 12:15

Manchmal muß man eben rubbeln :e020:
ich meine die Hautschüppchen von der Haut. Also ich brauch das. Aber bei einem richtigen Mann, macht das nur härter :D
der brauch ja keine Babyhaut!
[/
Liebe Grüße
Angie

Benutzeravatar
lessien
Forenhändler
Beiträge: 5201
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 10:23
Wohnort: Im Revier der Austernfischer in Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Re: Eichelseife mit Peelingeffekt

Beitrag von lessien » Montag 5. Februar 2018, 15:17

Vielen Dank für den Tip und ich schicke Dir gleich mal eine PN :smilie_girl_112:
Viele Grüße
lessien

Hier arbeite ich

Benutzeravatar
sidbabe
Beiträge: 3704
Registriert: Sonntag 1. Mai 2016, 09:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Eichelseife mit Peelingeffekt

Beitrag von sidbabe » Mittwoch 7. Februar 2018, 06:43

ich finde deine Seife große Klasse :smilie_girl_021: :smilie_frech_053: Uuund -es ist
alles höchst interresant.... :coolgirl: lieben dank für deine aufschlußreiche Erzählung!
Ich hab deine Worte "verschlungen" :smilie_girl_112:
Grüßli
Tina

Putzen oder Sieden - das ist die hier die Frage.
aber wir alle kennen die Antwort^^




Mein BLOG: https://traumbubbles.jimdo.com :smilie_girl_157:
Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
femaledragon3490
Beiträge: 134
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 11:22

Re: Eichelseife mit Peelingeffekt

Beitrag von femaledragon3490 » Mittwoch 7. Februar 2018, 08:11

Wunderschöne Seifen und eine tolle Inspiration!

Aha, meine Eltern haben immer gesagt, Eicheln wären giftig. Nach einer kurzen Recherche im Internet ist mir klar geworden, dass beides stimmt - roh nicht essbar, allerdings nach einer gewissen Zuarbeitung schon. Genau das gleiche wie bei Vogelbeeren auch, sehr interessant! Wieder was neues gelernt, vielen Dank dafür.
Habe mich schon länger gefragt ob es Alternativen für Bohnenkaffee gibt. Seit meinem Zuckerentzug ist das meine Ersatzdroge geworden. Habe direkt mal Eichelkaffee in Amazon bestellt. Ich hoffe sehr, dass es schmeckt, dann wird es den zukünftig häufiger geben!

Wir sind letztes Jahr in den Schwarzwald gezogen und halb auf unserem Grundstück steht eine riesige Stieleiche. Ich weiß schon was ich Herbst rum im Garten machen werde :smileymania1:

Benutzeravatar
Seifenglueck
Beiträge: 237
Registriert: Montag 6. März 2017, 15:22
Wohnort: Kirchheim bei München

Re: Eichelseife mit Peelingeffekt

Beitrag von Seifenglueck » Freitag 9. Februar 2018, 11:25

sidbabe hat geschrieben:
Mittwoch 7. Februar 2018, 06:43
ich finde deine Seife große Klasse :smilie_girl_021: :smilie_frech_053: Uuund -es ist
alles höchst interresant.... :coolgirl: lieben dank für deine aufschlußreiche Erzählung!
Ich hab deine Worte "verschlungen" :smilie_girl_112:

Liebe sidbabe, und ich habe auch deine Worte verschlungen :f010:
[/
Liebe Grüße
Angie

Benutzeravatar
Seifenglueck
Beiträge: 237
Registriert: Montag 6. März 2017, 15:22
Wohnort: Kirchheim bei München

Re: Eichelseife mit Peelingeffekt

Beitrag von Seifenglueck » Freitag 9. Februar 2018, 11:34

femaledragon3490 hat geschrieben:
Mittwoch 7. Februar 2018, 08:11
Wunderschöne Seifen und eine tolle Inspiration!

Aha, meine Eltern haben immer gesagt, Eicheln wären giftig. Nach einer kurzen Recherche im Internet ist mir klar geworden, dass beides stimmt - roh nicht essbar, allerdings nach einer gewissen Zuarbeitung schon. Genau das gleiche wie bei Vogelbeeren auch, sehr interessant! Wieder was neues gelernt, vielen Dank dafür.
Habe mich schon länger gefragt ob es Alternativen für Bohnenkaffee gibt. Seit meinem Zuckerentzug ist das meine Ersatzdroge geworden. Habe direkt mal Eichelkaffee in Amazon bestellt. Ich hoffe sehr, dass es schmeckt, dann wird es den zukünftig häufiger geben!

Wir sind letztes Jahr in den Schwarzwald gezogen und halb auf unserem Grundstück steht eine riesige Stieleiche. Ich weiß schon was ich Herbst rum im Garten machen werde :smileymania1:
Herrlich, was ihr alles hierüber zu berichten habt, ich habe es genossen :smilie_happy_011:
Waaaaaaas, Eichelkaffee gibts bei amazon, das haut mich gerade :g040:
Ach, schön aufgebröselt das Zeugs. Ich bin :g040:
Der schöne Schwarzwald! Beneidenswert! Ich stelle mir gerade vor, wie die Seifensieder/innen nächsten Herbst auf allen Vieren durch die Wälder robben :c041:
Herzliche Grüße
Angie
[/
Liebe Grüße
Angie

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast