jetzt mit Schaumbild! Angoraseife in Oval - die beste Handseife ever

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona

Benutzeravatar
Rabbit
Beiträge: 2439
Registriert: Montag 31. Juli 2017, 19:25
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: jetzt mit Schaumbild! Angoraseife in Oval - die beste Handseife ever

Beitrag von Rabbit » Samstag 16. Dezember 2017, 14:58

Sehen sehr edel aus deine Seifen. Der Schaum ist nach so kurzer Zeit aber auch schon beachtlich. :smilie_girl_112:
Lieben Gruß von Hella

:smilie_girl_179:

Das Leben ist schön, man muss es nur zu leben verstehen. (Urheber: ICH)

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 4647
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: Angoraseife in Oval - die beste Handseife ever

Beitrag von roseaufdemberg » Montag 18. Dezember 2017, 11:44

Maestra hat geschrieben:
Freitag 15. Dezember 2017, 17:21
Wow, phantastisch liebe Rose! :sabber1: Ich kann gar nicht fassen, dass die so schäumt! :g040:
roseaufdemberg hat geschrieben:
Mittwoch 13. Dezember 2017, 15:24
:smilie_girl_112: Maestra - Bilder kommen - aber erst in ein paar Tagen...
die Form - siehst Du die grünen Ovale? DAS ist sie...nicht lachen ist ja an sich nichts besonderes ABER: sie hat die richtige Größe (nicht zu groß obwohl ich große Seifen mag aber auch nicht Gästeseifengröße - damit kann ich nichts anfangen, hoch genug dass man richtige Brocken einfüllen kann oder eben flacher wie ich es bevorzuge und durch den überstehenden Rand kann ich besser ausformen), sie ist nicht konisch wie die meisten ovalen sondern gerade und sie hat eine ganz leicht abgerundete Kante...
das tut mir leid dass Du noch keine Seife für Dich gefunden hast...klingt wahrscheinlich blöd aber die Seifen haben mir eine ganz neue Art Lebensqualität geschenkt die ich nicht mehr missen möchte...ich drücke beide Daumen dass Du doch noch fündig wirst...
Kannst du mir vielleicht verraten, wie du es angestellt hast? Hast du einfach angefangen, jedes Öl irgendwie durchzuprobieren? Wieso siedest du deine Haarseifen ohne Schaumfett?
huhu Maestra! (Achtung Roman!)

ich hab ganz "normal" angefangen...so wie man halt Haarseifen gesiedet hat vor ein paar Jahren...am besten viel Olivenöl da ja so gut für Haare und Kopfhaut und ja keine ÜF oder max 2-3 % weil sonst Klätsch und Fett und überhaupt unmöglich und möglichst Schaumfett damit die Haare ja sauber werden...tja das erste Ergebnis war schon mal besser als alle Spezialshampoos die ich mir jahrelang aus den Apotheken geholt habe aber optimal wars halt nicht...also hab ich mal angefangen an den Ölen zu testen und hab statt Olive mal Reiskeimöl genommen oder auch Sesam - und Bingo! gutes Ergebnis... irgendwo hab ich gelesen dass Schaumfett reizen kann und austrocknen also hab ich getestet welches Schaumfett bei mir am wenigsten austrocknet/reizt (identisches Rezept einmal mit Kokos, einmal mit Palmkern und einmal mit Babassu), auf Babassu umgestellt weil am kopfhautfreundlichsten befunden und weiter reduziert aber immer noch drinnen gehabt in den Haarseifen weil es ja so gehört und man sich ja als Anfänger nicht wirklich traut Sachen zu machen die man nicht machen soll...dann kam die Erkenntnis dass wenn ich die Kopfhaut täglich mit fetthaltigen und sonstigen Lösungen schmieren muss damit sie nicht wehtut und reißt und schuppt ich wahrscheinlich auch an den % der ÜF/LU drehen MUSS- und dass es mir wurscht ist was "man" machen soll - nicht "man" verwendet die Seife sondern ich...
Ausschlaggebend für meine schaumfettfreie Reihe war eine Haarseife von Laurence die ich nachgebaut hab - so mehr oder weniger...dass Avokadoöl bei mir so einschlägt hab ich allerdings nicht mal geahnt...
mittlerweile kenn ich meine Ölkombis und Laugenflüssigkeiten und Wasserphasen für Seifen und Cremen (mit Ölen experimentiere ich ja sowieso schon die letzten Jahre und auch mit Kräutertinkturen und sonstigen Auszügen) die Testerei ist einfach zu erklären: wenn man einmal Blut geleckt hat will man das Optimale rausholen. Ich wollte erst schreiben man will aber eigentlich muss es heißen ICH WILL dass die Kopfhaut nicht juckt und aufreißt, ich will keine Handschuhe zum Schlafen tragen, ich will wieder lange Nägel tragen, ich will mich nicht genieren wenn ich unter Leute gehe...ich will sonst was was mein Leben angenehm macht ...dass meine Hautkrankheit nicht heilbar ist weiß ich aber ich lebe seit vier Jahren komplett ohne Cortison und ich fühl mich nach dreißig langen Jahren zum ersten mal wieder wohl in meiner Haut...rundum...(und zwischendurch will man halt seine Seifen im Forum zeigen und Lob dafür bekommen deshalb testet man auch :red3: )

meine Fortschritte beruhen nicht nur auf Seife...dieses "wirst sehen wenn Du Haarseife verwendest brauchst Du nicht mal mehr eine Spülung" oder "wirst sehen wenn Du die Seife zum Duschen nimmst musst Dich nicht mal mehr eincremen" etc etc etc stimmt wahrscheinlich wenn man ansonsten gesund ist...ich versuche ohne Hammerchemie auszukommen aber wenn es sein muss dann ist es einfach so und ich nehme jede Hilfe dankbar an wenn ich sie bekomme, aber ich baue immer noch einiges an medizinischen Gschichten nach ohne die ich nicht auskommen würde. Ich hab wahrscheinlich einfach einen anderen Zugang dazu - die Zutaten sind wohlüberlegt und ausführlich getestet...eine Haarseife mit Birkenwasser erfüllt für mich keinen Zweck weil das Birkenwasser zwar herrlich schmeckt und den Körper von innen heraus mit wunderbaren Inhaltstoffen versorgt, meine Kopfhaut aber kalt lässt und keinerlei Wirkung hat und wertvolle Zutaten nur der Etiketten wegen (weil es sich nett anhört) in Haarseife zu packen ist mir persönlich ein Greuel...dafür gerne Sole, Capsaicin oder andere Säuren und Laugen - in Lösungen die auf die Kopfhaut aufgetragen werden - weil sie helfen...
und bevor sich Stimmen regen die mich drauf aufmerksam machen wollen dass ich da aufpassen muss etc, ich hab mittlerweile einiges an Wissen gesammelt - durch Ausbildungen und Kurse und auch Zusammenarbeit mit Ärzten und auch wenn mein Wissen und meine Erfahrung nicht extraorbitant aber doch recht groß ist- ich teste ja schon seit 30 Jahren rum - gemeinsam mit meiner Familie (weil die Schulmedizin in meinem Fall immer noch sagt sorry können nicht helfen und bumm Cortison verschreibt) ...dass ich wenn ich irgendwo was lese es mir durchaus zutraue es an mir zu testen da ich die Wirkungen kenne (und auch einiges an Kontakten habe um jederzeit nachzufragen wie gefährlich es für mich werden könnte...und dann muss ich eh entscheiden ob ich es mir zutraue...)

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 4647
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: jetzt mit Schaumbild! Angoraseife in Oval - die beste Handseife ever

Beitrag von roseaufdemberg » Montag 18. Dezember 2017, 11:45

mini69 hat geschrieben:
Freitag 15. Dezember 2017, 18:01
Die Farbe der Seife ist echt toll!
Ich finde Seifen ohne Schaumfett auch richtig angenehm und spannend und freu mich immer über den Schaum, der bei entsprechender Fettzusammenstellung durchaus beachtlich ist.
Und die Formen sind genial.
Ich glaub da werd ich auch mal schauen.
Magst du deine vielleicht verlinken? :smilie_happy_076:
Ich hab eine ovale Form, aber da sind mir die Stücke zu klein und zu hoch (zumindest für Handseife), die lassen sich nicht schön in den HÄnden drehen.
mini ich schau daheim ob ich den link noch wo finde...Ali wars auf alle Fälle und ich bilde mir ein es gibt sie auch noch im Sechserpack...

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 4647
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: jetzt mit Schaumbild! Angoraseife in Oval - die beste Handseife ever

Beitrag von roseaufdemberg » Montag 18. Dezember 2017, 11:47

Rabbit hat geschrieben:
Samstag 16. Dezember 2017, 14:58
Sehen sehr edel aus deine Seifen. Der Schaum ist nach so kurzer Zeit aber auch schon beachtlich. :smilie_girl_112:
Danke Dir! ich hege sehr große Hoffnungen dass man ihr irgendwann mal nächstes Jahr nicht ansieht dass kein Schaumfett drinnen ist :c015:

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 1865
Registriert: Montag 30. Mai 2016, 22:33
Wohnort: bei Hannover

Re: Angoraseife in Oval - die beste Handseife ever

Beitrag von Maestra » Montag 18. Dezember 2017, 13:32

roseaufdemberg hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 11:44

huhu Maestra! (Achtung Roman!)

ich hab ganz "normal" angefangen...so wie man halt Haarseifen gesiedet hat vor ein paar Jahren...am besten viel Olivenöl da ja so gut für Haare und Kopfhaut und ja keine ÜF oder max 2-3 % weil sonst Klätsch und Fett und überhaupt unmöglich und möglichst Schaumfett damit die Haare ja sauber werden...tja das erste Ergebnis war schon mal besser als alle Spezialshampoos die ich mir jahrelang aus den Apotheken geholt habe aber optimal wars halt nicht...also hab ich mal angefangen an den Ölen zu testen und hab statt Olive mal Reiskeimöl genommen oder auch Sesam - und Bingo! gutes Ergebnis... irgendwo hab ich gelesen dass Schaumfett reizen kann und austrocknen also hab ich getestet welches Schaumfett bei mir am wenigsten austrocknet/reizt (identisches Rezept einmal mit Kokos, einmal mit Palmkern und einmal mit Babassu), auf Babassu umgestellt weil am kopfhautfreundlichsten befunden und weiter reduziert aber immer noch drinnen gehabt in den Haarseifen weil es ja so gehört und man sich ja als Anfänger nicht wirklich traut Sachen zu machen die man nicht machen soll...dann kam die Erkenntnis dass wenn ich die Kopfhaut täglich mit fetthaltigen und sonstigen Lösungen schmieren muss damit sie nicht wehtut und reißt und schuppt ich wahrscheinlich auch an den % der ÜF/LU drehen MUSS- und dass es mir wurscht ist was "man" machen soll - nicht "man" verwendet die Seife sondern ich...
Ausschlaggebend für meine schaumfettfreie Reihe war eine Haarseife von Laurence die ich nachgebaut hab - so mehr oder weniger...dass Avokadoöl bei mir so einschlägt hab ich allerdings nicht mal geahnt...
mittlerweile kenn ich meine Ölkombis und Laugenflüssigkeiten und Wasserphasen für Seifen und Cremen (mit Ölen experimentiere ich ja sowieso schon die letzten Jahre und auch mit Kräutertinkturen und sonstigen Auszügen) die Testerei ist einfach zu erklären: wenn man einmal Blut geleckt hat will man das Optimale rausholen. Ich wollte erst schreiben man will aber eigentlich muss es heißen ICH WILL dass die Kopfhaut nicht juckt und aufreißt, ich will keine Handschuhe zum Schlafen tragen, ich will wieder lange Nägel tragen, ich will mich nicht genieren wenn ich unter Leute gehe...ich will sonst was was mein Leben angenehm macht ...dass meine Hautkrankheit nicht heilbar ist weiß ich aber ich lebe seit vier Jahren komplett ohne Cortison und ich fühl mich nach dreißig langen Jahren zum ersten mal wieder wohl in meiner Haut...rundum...(und zwischendurch will man halt seine Seifen im Forum zeigen und Lob dafür bekommen deshalb testet man auch :red3: )

meine Fortschritte beruhen nicht nur auf Seife...dieses "wirst sehen wenn Du Haarseife verwendest brauchst Du nicht mal mehr eine Spülung" oder "wirst sehen wenn Du die Seife zum Duschen nimmst musst Dich nicht mal mehr eincremen" etc etc etc stimmt wahrscheinlich wenn man ansonsten gesund ist...ich versuche ohne Hammerchemie auszukommen aber wenn es sein muss dann ist es einfach so und ich nehme jede Hilfe dankbar an wenn ich sie bekomme, aber ich baue immer noch einiges an medizinischen Gschichten nach ohne die ich nicht auskommen würde. Ich hab wahrscheinlich einfach einen anderen Zugang dazu - die Zutaten sind wohlüberlegt und ausführlich getestet...eine Haarseife mit Birkenwasser erfüllt für mich keinen Zweck weil das Birkenwasser zwar herrlich schmeckt und den Körper von innen heraus mit wunderbaren Inhaltstoffen versorgt, meine Kopfhaut aber kalt lässt und keinerlei Wirkung hat und wertvolle Zutaten nur der Etiketten wegen (weil es sich nett anhört) in Haarseife zu packen ist mir persönlich ein Greuel...dafür gerne Sole, Capsaicin oder andere Säuren und Laugen - in Lösungen die auf die Kopfhaut aufgetragen werden - weil sie helfen...
und bevor sich Stimmen regen die mich drauf aufmerksam machen wollen dass ich da aufpassen muss etc, ich hab mittlerweile einiges an Wissen gesammelt - durch Ausbildungen und Kurse und auch Zusammenarbeit mit Ärzten und auch wenn mein Wissen und meine Erfahrung nicht extraorbitant aber doch recht groß ist- ich teste ja schon seit 30 Jahren rum - gemeinsam mit meiner Familie (weil die Schulmedizin in meinem Fall immer noch sagt sorry können nicht helfen und bumm Cortison verschreibt) ...dass ich wenn ich irgendwo was lese es mir durchaus zutraue es an mir zu testen da ich die Wirkungen kenne (und auch einiges an Kontakten habe um jederzeit nachzufragen wie gefährlich es für mich werden könnte...und dann muss ich eh entscheiden ob ich es mir zutraue...)
Danke für deinen "Roman" ... :smilie_girl_004:

:c041: :f010:

Und danke, dass du ihn teilst! :e020: Ich schätze, da hast du also eine lange Reise vor dir gehabt, aber schlussendlich hat es ja funktioniert ... und nur das zählt.

Vielleicht sollte ich für mich auch einen großangelegten Test starten ... hab nur leider keinen Plan, wie ist das umsetzen soll. Wo fängt man da an? :smilie_girl_004:

:g040:

Naja, irgendwann komme ich noch drauf ... ich schätze, ich muss sowieso die blondierten Längen erstmal rauswachsen lassen. :a050:
Liebe Grüße
Katja :hallo:


Mein Steckbrief

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 4647
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: jetzt mit Schaumbild! Angoraseife in Oval - die beste Handseife ever

Beitrag von roseaufdemberg » Montag 18. Dezember 2017, 14:03

gerne Maestra :red3:

viell hast Du ein Lieblingsöl? damit könntest Du mal anfangen...und immer schön kleine Mengen machen...ich mach wenn ich teste oft nur 70 oder 100g...je nach Form...dann kann man die nichtHaarseifen einfach verduschen oder raspeln und in andere Seifen tun und verhaut nicht zuviel von den guten Ölen...
ich liebe zB ges. Sole - immer schon und weil meine Kopfhaut so gut darauf reagiert war schon von Anfang an klar die LF wird Sole sein...so hab ich angefangen...aber ich hatte auch Glück oder den richtigen Riecher... :c015:

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 1865
Registriert: Montag 30. Mai 2016, 22:33
Wohnort: bei Hannover

Re: jetzt mit Schaumbild! Angoraseife in Oval - die beste Handseife ever

Beitrag von Maestra » Montag 18. Dezember 2017, 16:27

roseaufdemberg hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 14:03
gerne Maestra :red3:

viell hast Du ein Lieblingsöl? damit könntest Du mal anfangen...und immer schön kleine Mengen machen...ich mach wenn ich teste oft nur 70 oder 100g...je nach Form...dann kann man die nichtHaarseifen einfach verduschen oder raspeln und in andere Seifen tun und verhaut nicht zuviel von den guten Ölen...
ich liebe zB ges. Sole - immer schon und weil meine Kopfhaut so gut darauf reagiert war schon von Anfang an klar die LF wird Sole sein...so hab ich angefangen...aber ich hatte auch Glück oder den richtigen Riecher... :c015:
Also ich habe schon ganz viele verschiedene Seifen gemacht und durchaus inzwischen Lieblings-Kombinationen. Meine Kopfhaut wird die sicher auch ganz ok finden, aber das größte Problem habe ich mit meinen langen Haaren ansich. Die Längen sind blondiert (ich bin eigentlich von Natur aus pechschwarz, wurden dann aber grau :g040: ... und dann hab ich wegen de Ansatz alles in einem hellen braun machen lassen - sieht man auf dem Foto). Die Haare sind dadurch also sehr trocken ... und der Ansatz fettet wie blöde. :th1:
Wenn ich keine Spülung reinmache, dann komme ich mit der Bürste nicht mehr durch ... ich bürste zudem auch nur das trockene Haar. Aber selbst dann ist kaum ein durchkommen. :smilie_denk_10:

Denkst du, ich sollte mit einer "Ein-Öl-Seife" beginnen?
Liebe Grüße
Katja :hallo:


Mein Steckbrief

Benutzeravatar
mini69
Beiträge: 27105
Registriert: Samstag 3. Dezember 2011, 11:04
.: Seifendiva
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: jetzt mit Schaumbild! Angoraseife in Oval - die beste Handseife ever

Beitrag von mini69 » Montag 18. Dezember 2017, 17:20

roseaufdemberg hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 11:45

mini ich schau daheim ob ich den link noch wo finde...Ali wars auf alle Fälle und ich bilde mir ein es gibt sie auch noch im Sechserpack...
Danke dir!
Kein Streß, ich wart eh noch auf einiges aus meiner letzten Bestellung.
Aber die würde ich mir mal auf die Wunschliste setzen. :smilie_happy_076:
Liebe Grüße Claudia

Benutzeravatar
rokoud
Beiträge: 30063
Registriert: Dienstag 1. Mai 2012, 21:30
.: Stempelqueen
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: jetzt mit Schaumbild! Angoraseife in Oval - die beste Handseife ever

Beitrag von rokoud » Montag 18. Dezember 2017, 18:02

eine tolle Farbe!
Liebe Grüße
Sonja :smilie_girl_258:
Mein Blog: www.kreativseifen.de

Landstrauss
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 6. Mai 2016, 18:09
Wohnort: Niederbayern

Re: jetzt mit Schaumbild! Angoraseife in Oval - die beste Handseife ever

Beitrag von Landstrauss » Montag 18. Dezember 2017, 19:27

roseaufdemberg hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 14:03
...

Die Haare sind dadurch also sehr trocken ... und der Ansatz fettet wie blöde. :th1:
Wenn ich keine Spülung reinmache, dann komme ich mit der Bürste nicht mehr durch ... ich bürste zudem auch nur das trockene Haar. Aber selbst dann ist kaum ein durchkommen. :smilie_denk_10:
Hallo Maestra, ich würde dir zu einem kompletten "Neustart" raten. Also "No Poo", dass heißt: sechs bis acht Wochen lang deine Haare nur mit warmen Wasser waschen! Kein Shampoo, keine Seife, Spülung nur in die Spitzen(wenn es unbedingt sein muss). Zwischendurch fleißig durchbürsten und notfalls Trockenshampoo bzw. Maisstärke auftragen. Du wirst sehen, deine Kopfhaut wird sich ab Halbzeit erholen und fettet nach den 6-8 Wochen seeehr langsam nach. Eine Überwindung, aber ein großer Schritt zur natürlichen Kopfhaut. .. und die blondierten Spitzen bleiben dir wohl oder übel :smilie_girl_004:
Ich glaube, dass durch das ganze herum experimentieren mit verschiedenen Seifen das Gleichgewicht deiner Haut komplett irritiert ist. Ich hoffe, mein Ratschlag ekelt dich und manch andere hier nicht arg an :red3:
Liebe Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste