Babassu für Arme, Calendulinchen und Gravity-Melone...

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: Susa1988, bemike, corinna, Priskja

Hobbitla
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 23. Dezember 2020, 11:03

Re: Babassu für Arme, Calendulinchen und Gravity-Melone...

Beitrag von Hobbitla » Sonntag 10. Januar 2021, 19:11

Hallo und jetzt muss ich als "Neue" nachhaken, auch wenn das schon ein wenig her ist mit dem Post.
Ich liebe - weil noch Seifengreenhorn :-) - einfache Rezepte.
Mit Schmalz habe ichs nicht so; das kann also tatsächlich mit Olive ersetzt werden?
Und - einen habe ich noch - trotz des hohen Kokosanteils wird die Haut nicht trocken? (ich habe nämlich so Reibeisenhände).
P.S.: sehr interessantes Rezept für mich und schon als eine der nächsten eingeplant :-).
Liebe Grüße
Hobbitla :hallo:
All we have to decide is what to do with the time that is given to us

Benutzeravatar
rokoud
Beiträge: 38172
Registriert: Dienstag 1. Mai 2012, 21:30
.: Stempelqueen
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Babassu für Arme, Calendulinchen und Gravity-Melone...

Beitrag von rokoud » Sonntag 10. Januar 2021, 19:13

wenn Du natives Kokosöl nimmst, kannst Du damit in den Konzentrationen sehr hoch gehen.
Liebe Grüße
Sonja :smilie_girl_258:
Mein Blog: www.kreativseifen.de

Benutzeravatar
Bärenfrau
Beiträge: 8144
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 13:25
.: Marathonsiederin
Wohnort: Wien

Re: Babassu für Arme, Calendulinchen und Gravity-Melone...

Beitrag von Bärenfrau » Sonntag 10. Januar 2021, 22:25

Hobbitla hat geschrieben:
Sonntag 10. Januar 2021, 19:11
Hallo und jetzt muss ich als "Neue" nachhaken, auch wenn das schon ein wenig her ist mit dem Post.
Ich liebe - weil noch Seifengreenhorn :-) - einfache Rezepte.
Mit Schmalz habe ichs nicht so; das kann also tatsächlich mit Olive ersetzt werden?
Und - einen habe ich noch - trotz des hohen Kokosanteils wird die Haut nicht trocken? (ich habe nämlich so Reibeisenhände).
P.S.: sehr interessantes Rezept für mich und schon als eine der nächsten eingeplant :-).
Du kannst ohne weiteres eine Seife mit 50% Kokos und 50% Olive machen. Das ist allerdings nicht die gleiche Seife wie eine mit 50% Schmalz und 50% Kokos.
Für mich wäre der Kokosölanteil auch zu hoch, egal ob raffiniert oder nativ.
Aber z.B. 30% Kokos, 55% Olive oder Mandel und 15% Shea gibt eine sehr angenehme Seife.
Allgemein aber noch ein paar Worte: Die mildesten Seifen, fast egal nach welchem Rezept, sind gut gereifte Seifen (ab 9 Monate aufwärts).
Allerdings kann eine Seife nicht wirklich deine Haut pflegen, sie kann nur möglichst mild reinigen. Für viele Seifensieder reicht das schon, um ihre Probleme mit trockener Haut zu lösen.
herzlichst
Bärenfrau


Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten läßt.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
All about Ali Express

Hobbitla
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 23. Dezember 2020, 11:03

Re: Babassu für Arme, Calendulinchen und Gravity-Melone...

Beitrag von Hobbitla » Sonntag 10. Januar 2021, 23:44

Oh, vielen Dank für Euere Rückmeldungen :-).
Wieder was gelernt!
Gute Nacht rundum!
Liebe Grüße
Hobbitla :hallo:
All we have to decide is what to do with the time that is given to us

Benutzeravatar
Hille
Beiträge: 1501
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:30
Wohnort: Niederrhein

Re: Babassu für Arme, Calendulinchen und Gravity-Melone...

Beitrag von Hille » Montag 11. Januar 2021, 08:46

Am Anfang habe ich auch gedacht "Igitt, Schmalz"!inzwischen habe ich gelernt,dass Seifen mit Schmalz einen schmusigen, nicht austrocknenden tollen Schaum ergeben!
Liebe Grüße Hille (jo)

Benutzeravatar
Ronja
Beiträge: 1416
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 21:34
.: Marathonsiederin
Wohnort:

Re: Babassu für Arme, Calendulinchen und Gravity-Melone...

Beitrag von Ronja » Montag 11. Januar 2021, 10:29

Grad als Nicht-Veganer, wie ich es bin, fände ich es unpassend Schmalz zu verschmähen. Ist doch ein gutes Gefühl beizutragen ein zum Verzehr getötetes Tier möglichst restlos zu verwerten. Dadurch würdigt man das Tier u dass es für uns sein Leben lassen musste. Und die Seifen mit Schmalz drin sind echt toll. Schön hart, guter Schaum u wunderbar weiß. Ich liebe es u mach viele Chargen damit :lesen-buch44:
:6: Ich mach sie mir selbst...
...meine ganz persönliche Seifenoper
:badezimmer72:

Meine Seifen

Benutzeravatar
Bärenfrau
Beiträge: 8144
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 13:25
.: Marathonsiederin
Wohnort: Wien

Re: Babassu für Arme, Calendulinchen und Gravity-Melone...

Beitrag von Bärenfrau » Montag 11. Januar 2021, 10:46

Hille hat geschrieben:
Montag 11. Januar 2021, 08:46
Am Anfang habe ich auch gedacht "Igitt, Schmalz"!inzwischen habe ich gelernt,dass Seifen mit Schmalz einen schmusigen, nicht austrocknenden tollen Schaum ergeben!
Ganz genau!
@ Hobbitla, schau mal, ob du ein Stück Seife mit Schmalz hier im Forum ertauschen kannst, dann weißt du es.
herzlichst
Bärenfrau


Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten läßt.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
All about Ali Express

Hobbitla
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 23. Dezember 2020, 11:03

Re: Babassu für Arme, Calendulinchen und Gravity-Melone...

Beitrag von Hobbitla » Mittwoch 13. Januar 2021, 21:27

Danke für den Tauschtipp, aber der Reiz des eigenen Ausprobierens ist schon da.
Ich glaub, ich werde mich da einfach mal unvoreingenommen rantrauen.
:smileymania1: Mal sehen, wo ich Schmalz bekomme....
Liebe Grüße
Hobbitla :hallo:
All we have to decide is what to do with the time that is given to us

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 40 Gäste