Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: Aconita, Cloud

Benutzeravatar
Shadowsleeper
Beiträge: 373
Registriert: Sonntag 16. November 2014, 20:41

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Shadowsleeper » Dienstag 14. November 2017, 20:55

Danke für den Tipp, ich überlege halt, was ich so im Garten hab, was sich vielleicht noch lohnen würde :c041: Frau will vorbereitet sein.
Hat das Blümchen einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

Blümchen2017
Beiträge: 96
Registriert: Donnerstag 7. Dezember 2017, 12:57

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Blümchen2017 » Freitag 22. Dezember 2017, 22:20

:hallo1: Habe mich gerade hier durchgelesen. Dabei bekommt man wirklich richtig Lust sich selber eine Destille zu holen. Ich liebe ja auch so Fliederdüfte oder Apfel- das geht aber glaub nicht mit der Destille, oder? Ev. Apfelblüten? Ist Fliederduft nur synthetische? Habe im Frühling immer sehr viele Fliederblüten- kann man damit ev irgend was anfangen?
LG Gaby
:smilie_girl_016: LG Gaby

Margit
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 18:46
Wohnort: Österreich/Almenland

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Margit » Freitag 22. Dezember 2017, 22:37

Flieder ? - ich bekomme von dem Duft immer Kopfschmerzen... für empfindliche Leute vermutlich bei der Destillation nicht so toll und ich könnte mir vorstellen dass der Duft " krautig" wird....
...aber einen Versuch ist es sicher wert...

Benutzeravatar
Bärenfrau
Beiträge: 5028
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 13:25
Wohnort: Wien

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Bärenfrau » Freitag 22. Dezember 2017, 22:52

Viele Blüten enthalten nur minimale Mengen von ätherischen Ölen, daher macht da das Destillieren nur wenig Sinn. Ich nehme mal an, das ist bei Fliederblüten und auf jeden Fall bei Apfelblüten der Fall.
Alle Fliederdüfte, die du kennst, sind sicher Parfumöle.
herzlichst
Bärenfrau


Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten läßt.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
All about Ali Express

Benutzeravatar
Susi63
Beiträge: 2419
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 20:56
.: Gästeseifchen
Wohnort: Schwarzwald

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Susi63 » Freitag 22. Dezember 2017, 23:21

Ich glaube nicht dass da vom Duft was übrig bleibt
Die Fliederdüfte sind PÖ
Ich habe mal Nelkenblüten destilliert und da war am Anfang Duft da aber er war leider auch schnell wieder weg
Lg Susi
Wohin du auch gehst,geh' mit deinem ganzen Herzen .
( Konfuzius)

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Seifen-Hexe
Beiträge: 544
Registriert: Montag 21. November 2016, 19:15
Wohnort: Zürichsee

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Seifen-Hexe » Samstag 23. Dezember 2017, 06:59

Von fliederblüten habe ich leckeren sirup gemacht. Frag mal tante google..😁
Liebe Grüsse von der Seifen-Hexe :p040: :smilie_happy_011:
Wichtel-Steckbrief

Benutzeravatar
corinna
Moderator
Beiträge: 4198
Registriert: Samstag 11. April 2015, 20:20
Wohnort: Schwaben

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von corinna » Samstag 23. Dezember 2017, 10:56

Ich denke auch nicht, dass Fliederblüten destillieren Sinn macht. Sie enthalten keine ätherischen Öle bzw. so minimalst, dass Du keinen Erfolg haben wirst. Ein Ölauszug wäre besser denkbar.
Susi: Gewürznelken habe ich vor zwei Tagen destilliert. ÄÖ gabs keines - die Nelken waren wohl schon etwas älter-, aber lecker riechen tut es. Gerade jetzt für die Weihnachtszeit ist das Nelkendestillat toll.

Benutzeravatar
Priskja
Beiträge: 1878
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 15:43
Wohnort: Das Tor zum Emmental

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Priskja » Samstag 23. Dezember 2017, 11:05

Das Christkind bringt uns dieses Jahr eine Destille. :smileymania1:
Nun möchte ich sehr gerne Zimtrinde destillieren (nur wegen des Hydrolates).
Würdet ihr sie vorher einweichen und das Einweichwasser dann als
"Destillationswasser" nehmen?
Liebe Grüsse Heike
Life's what you make it.......celebrate it!!!!

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 30272
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Aconita » Samstag 23. Dezember 2017, 11:08

Veilchen, Flieder, Jasmin und Maiglöcken lassen sich nicht destillieren. Das gibt es auch keine ätherischen Öle von bis auf Jasmin. Allerdings wird das durch Enfleurage oder Extraktion gewonnen, nicht durch WD.

Priskja, da kann ich dir nicht weiterhelfen. Es geht ohne einweichen, aber eventuell geht es mit besser oder schneller.

Benutzeravatar
corinna
Moderator
Beiträge: 4198
Registriert: Samstag 11. April 2015, 20:20
Wohnort: Schwaben

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von corinna » Samstag 23. Dezember 2017, 15:55

Priskja, in den Büchern,die ich übers Destillieren besitze, wird stets empfohlen, die Zimtrinde trocken zu zerkleinern (In ein Tuch einschlagen und mit dem Hammer drauf). Ich würde das dann auch so machen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste