Kalt Mazerate

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: Aconita, Cloud

Antworten
Benutzeravatar
jetbabe41
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 9. November 2016, 09:26

Kalt Mazerate

Beitrag von jetbabe41 » Mittwoch 4. Oktober 2017, 12:08

Hallo ihr lieben, ich habe jetzt mal 2 Mazerate angesetzt mit getrockneten Blüten - Lavendel u. Ringelblume (also seperat natürlich nicht gemeinsam) in Raps, schön ganz bedeckt im Gurkenglas im Kühlschrank. Wie lange lasst ihr dass denn so ziehen?
Dank Euch lieb
LG
Martina

more bubbles - less troubles :c041:

Benutzeravatar
KaLu
Beiträge: 5270
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2016, 09:34
Kontaktdaten:

Re: Kalt Mazerate

Beitrag von KaLu » Mittwoch 4. Oktober 2017, 12:21

Beim Kaltauszug lasse ich das mindestens 4 bis 6 Wochen durchziehen. Bei mir stehen die aber nicht im Kühlschrank sondern auf meiner Küchenarbeitsplatte. So habe ich die im Blick und vergesse die auch nicht.
Ein Tag ohne Handarbeit ist ein verlorener Tag.
Liebe Grüße von Karin

Benutzeravatar
jetbabe41
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 9. November 2016, 09:26

Re: Kalt Mazerate

Beitrag von jetbabe41 » Mittwoch 4. Oktober 2017, 13:37

Danke Dir für Deinen Tip
LG
Martina

more bubbles - less troubles :c041:

Benutzeravatar
Bärenfrau
Beiträge: 5041
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 13:25
Wohnort: Wien

Re: Kalt Mazerate

Beitrag von Bärenfrau » Mittwoch 4. Oktober 2017, 14:12

Kühlschrank ist ein wenig zu kalt, so bei 18° ist es am besten. Ringelblume kannst du nach 2 - 3 Wochen abseihen, Lavendel etwas länger lassen. Je nachdem, wofür du die Mazerate angesetzt hast.
Edit: Rapsöl-Mazerate solltest du nicht zu lange aufheben, manche Rapsöle ranzen recht schnell.
herzlichst
Bärenfrau


Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten läßt.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
All about Ali Express

Benutzeravatar
StoneFlower
Beiträge: 2500
Registriert: Dienstag 19. Januar 2016, 13:48

Re: Kalt Mazerate

Beitrag von StoneFlower » Mittwoch 4. Oktober 2017, 15:19

Wie schon Bärenfrau geschrieben hat, sollte man ein stabiles Öl verwenden.

Ich hab momentan getrocknete Hopfenzapfen in Olivenöl stehen....die stehen schon einen Monat bei mir rum :smilie_girl_004: und warten darauf verseift zu werden (da muss aber noch das bestellte Lorbeeröl ankommen :smileymania1: ) .....das riecht aber noch tadellos....
Liebe Grüße, StoneFlower


Mein Wichtelsteckbrief

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast