Kräuter und Blümle bestimmen

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: Aconita, Cloud

Benutzeravatar
Maravillosa
Beiträge: 1268
Registriert: Montag 9. Februar 2015, 18:37
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Kräuter und Blümle bestimmen

Beitrag von Maravillosa » Samstag 20. Mai 2017, 17:13

Aber gerne doch Brycha! :e020:
Jeder ist seines Glückes Schmied
Und nichts geschieht ohne Grund, meistens erschließt sich uns das aber erst später im Leben!


mit seifigen Grüßen

Maravillosa

Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
katzenmutter
Beiträge: 4876
Registriert: Montag 10. Februar 2014, 16:27
Wohnort: Wien

Re: Kräuter und Blümle bestimmen

Beitrag von katzenmutter » Samstag 20. Mai 2017, 17:39

Gerne :f010:
Tiere sind in ihrer Zuneigung und Liebe zuverlässiger als Menschen (Zitat Opa Katzenmutter)

Benutzeravatar
Madame
Beiträge: 2975
Registriert: Montag 19. Dezember 2011, 19:19
.: Queen of Colours
Wohnort: Baden - Niederösterreich

Re: Kräuter und Blümle bestimmen

Beitrag von Madame » Dienstag 23. Mai 2017, 10:24

Ich hätte auch wieder einen Kandidaten
ein ziemlich hoher Strauch/Busch gut 5 m... mit Sternderlblütenblättern
mit dem Geruch kann ich mich nicht so anfreunden - riecht leicht sauer -
ein bissl nach Joghurt...mit Pipi :smilie_girl_004:
(nicht dass ihr denkt ich habs in Bodennähe abgenommen - .......... :c041:)
Bild

der 2. Kandidat ist dieser hier:
wobei ich glaub ich schon fündig geworden bin,
wenn mich nicht alles täuscht ist das der chin. weiße Blauregen
Wow der ist toll....
sagt mal glaubt ihr kann ich den irgendwie zum wurzeln bringen...
Danke!
Bild


:smilie_girl_112:
Liebe Grüße Madame

Benutzeravatar
Erin
Beiträge: 2085
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:44
Wohnort: Wien

Re: Kräuter und Blümle bestimmen

Beitrag von Erin » Dienstag 23. Mai 2017, 10:46

Das erste schaut aus wie irgendein Hartriegel, das zweite willst du sicher nicht im Garten haben, das ist eine Robinie....... gesetzt den Fall, dass er auch Stacheln an den Zweigen hat, der blüht hier überall und duftet betörend nach Honig.......
LieGrü,
Irene

Benutzeravatar
katzenmutter
Beiträge: 4876
Registriert: Montag 10. Februar 2014, 16:27
Wohnort: Wien

Re: Kräuter und Blümle bestimmen

Beitrag von katzenmutter » Dienstag 23. Mai 2017, 11:11

Es könnte aber auch eine Akazie sein? Und dann sind die Blüten köstlich in Teig gebacken.........<Mist, hab´ schon wieder Hunger!
Tiere sind in ihrer Zuneigung und Liebe zuverlässiger als Menschen (Zitat Opa Katzenmutter)

Benutzeravatar
kimbajana
Beiträge: 361
Registriert: Samstag 3. November 2012, 23:11
Wohnort: Wien

Re: Kräuter und Blümle bestimmen

Beitrag von kimbajana » Dienstag 23. Mai 2017, 11:18

Dachte ich auch bis letztes Jahr – dann wurde ich aufgeklärt, dass es bei uns keine Akazien gibt und hab' ganz schön doof geschaut. :e020:
liebe grüße aus wien,
kimbajana

Benutzeravatar
Erin
Beiträge: 2085
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:44
Wohnort: Wien

Re: Kräuter und Blümle bestimmen

Beitrag von Erin » Dienstag 23. Mai 2017, 11:25

    Genau, Akazien blühen schonmal gelblich, die sind hier bei uns nicht frosthart und überleben definitiv keinen Winter. Die Robinien sind wilde Büsche oder Bäume, blühen weiß und in vielen Gegenden wild, Akazien überleben hier nur im Gewächshaus......
    Robine heißt hier übrigens auch noch falsche Akazie, lässt man "falsch" weg, kommts zu den üblichen Verwechslungen......

    Und nochwas...... die ist definitiv für Mensch und Tier giftig, bist du dir sicher, dass du die jemals gegessen hast, Edith???? Ich erinnere mich, wir hatten mal im KH Kinder mit Vergiftungen von Robinie...... das war für sie nicht wirklich lustig...... das waren spielende Kinder, die mal kosten wollten, ging im wahrsten Sinn in die Hose (nicht nur).....
    (Schnell nachgelesen, die Blüten sind das Einzige, was nicht giftig ist, ok!)
    LieGrü,
    Irene

    Anna
    Beiträge: 1560
    Registriert: Samstag 17. März 2012, 18:22

    Re: Kräuter und Blümle bestimmen

    Beitrag von Anna » Dienstag 23. Mai 2017, 13:38

    Ich tippe auch auf Hartriegel klick.
    und Robinie
    lg
    Anna

    Benutzeravatar
    katzenmutter
    Beiträge: 4876
    Registriert: Montag 10. Februar 2014, 16:27
    Wohnort: Wien

    Re: Kräuter und Blümle bestimmen

    Beitrag von katzenmutter » Dienstag 23. Mai 2017, 14:49

    Also ja, sicher gegessen - mehrfach! Und dass der Rest der Robinie giftig ist, das weiss ich. Aber Akazien gibt es schon bei uns. Ob man das nur an der gelblicheren Blüte erkennt, keine Ahnung! Die Robinie scheint so eine "Zuagraste" zu sein und nur Fachleute können die angeblich untereinander unterscheiden :smilie_denk_10:
    Tiere sind in ihrer Zuneigung und Liebe zuverlässiger als Menschen (Zitat Opa Katzenmutter)

    Benutzeravatar
    Erin
    Beiträge: 2085
    Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:44
    Wohnort: Wien

    Re: Kräuter und Blümle bestimmen

    Beitrag von Erin » Dienstag 23. Mai 2017, 15:00

    Nein leider, die "Akazie" hier bleibt Scheinakazie ist gleich Robinie, Edith, die echte KANNS bei uns nicht geben, die sind definitiv nicht winterhart.
    Aber die Robinie kann weiß, gelblich und rosa anghaucht blühen.
    Auch der Laie kann sie unterscheiden, weil nämlich die echte Akazie hier im Winter eingeht, die Scheinakazie jedoch im nächsten Jahr wieder austreibt :c015:
    Soooorrryyyy....... :a050:
    LieGrü,
    Irene

    Antworten

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast