Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: Aconita, Cloud

Benutzeravatar
Susi63
Beiträge: 2403
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 20:56
.: Gästeseifchen
Wohnort: Schwarzwald

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Susi63 » Donnerstag 12. Oktober 2017, 22:46

Das destillieren ist sehr entspannend und macht richtig viel Spaß,ich liebe meine Leonardo
Lg Susi
Wohin du auch gehst,geh' mit deinem ganzen Herzen .
( Konfuzius)

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Shadowsleeper
Beiträge: 369
Registriert: Sonntag 16. November 2014, 20:41

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Shadowsleeper » Samstag 28. Oktober 2017, 21:58

:smilie_girl_112: Ich habe heute einen Newsletter einer Destillen-Firma erhalten und da steht drin, dass ab Januar 2018 Destillen bis zu 2 Liter für ätherische Öle in Deutschland legal werden sollen :smilie_happy_011: Es tritt wohl ein neues Alkoholsteuergesetz in Kraft, selbst Alkohol brennen als Privatperson soll wohl in D ganz verboten werden, aber ätherische Öle bis 2 Liter werden erlaubt. Die Firma hat's wohl auch durch den Zoll schon bestätigt bekommen.
Na, ich bin gespannt und werde mal etwas Geld beiseite legen :a050:
Hat das Blümchen einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

Benutzeravatar
Kunstblume
Beiträge: 985
Registriert: Freitag 21. August 2015, 10:10
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Kunstblume » Samstag 28. Oktober 2017, 22:03

Ja, darauf freue ich mich auch schon. Hatte das vor ner Weile schon gelesen und spare bereits eifrig. :smilie_girl_112:
Liebe Grüße, Nina
Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Shadowsleeper
Beiträge: 369
Registriert: Sonntag 16. November 2014, 20:41

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Shadowsleeper » Montag 30. Oktober 2017, 19:55

Ich hätte in diesem Zusammenhang noch eine Frage. Kann mir jemand ein gutes, umfangreiches Buch zur Anwendung von Pflanzenwässern empfehlen? Ehe ich mir eine Destille anschaffe, möchte ich mich informieren was ich mit den Endergebnissen so anstellen könnte.
Hat das Blümchen einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

Benutzeravatar
Seifen-Hexe
Beiträge: 548
Registriert: Montag 21. November 2016, 19:15
Wohnort: Zürichsee

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Seifen-Hexe » Dienstag 31. Oktober 2017, 08:06

Zwei ganz tolle Bücher:

Hydrolate Sanfte Heilkräfte aus Pflanzenwasser, Ingrid Kleindienst-John und
Das grosse Buch der Pflanzenwasser, Pflegen, heilen, gesund bleiben mit Hydrolaten von Susanne Fischer-Rizzi
Liebe Grüsse von der Seifen-Hexe :p040: :smilie_happy_011:
Wichtel-Steckbrief

Benutzeravatar
Shadowsleeper
Beiträge: 369
Registriert: Sonntag 16. November 2014, 20:41

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Shadowsleeper » Dienstag 31. Oktober 2017, 09:00

Vielen lieben Dank :f010:
Hat das Blümchen einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 29722
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Aconita » Dienstag 31. Oktober 2017, 09:06

Oder das von Eliane Zimmermann „Hydrolate“ Pflanzenwässer - die vergessene Dimension der Aromatherapie und Aromapflege

Benutzeravatar
Seifen-Hexe
Beiträge: 548
Registriert: Montag 21. November 2016, 19:15
Wohnort: Zürichsee

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Seifen-Hexe » Dienstag 31. Oktober 2017, 09:12

Auf dem Blog von Eliane sind viele Pflanzenwässer beschrieben, später hat sie es dann in einem Buch zusammen gefasst :D
Liebe Grüsse von der Seifen-Hexe :p040: :smilie_happy_011:
Wichtel-Steckbrief

Benutzeravatar
Shadowsleeper
Beiträge: 369
Registriert: Sonntag 16. November 2014, 20:41

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von Shadowsleeper » Montag 13. November 2017, 20:17

Vielen Dank für die Tipps, ich bin bereits eifrig dabei mich zu belesen.

Aber ich hab da mal eine Frage. Wie sieht das eigentlich mit Wurzeln aus? Also Beinwell, Alant etc. muss man da was besonderes beachten?
Und ebenso Aloe Vera?
Hat das Blümchen einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 3662
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: Destillieren von Hydrolaten und äth. Ölen

Beitrag von roseaufdemberg » Dienstag 14. November 2017, 08:54

grad Beinwell und Aloe würde ich nicht destillieren - Aloe ist hitzeempfindlich und auch wenn es auf dem Etikett vielleicht nett aussieht - bringen wird ein Hydrolat meiner Meinung nach nichts... und der Beinwell ist ebenfalls hitzeempfindlich...
zu Alant fällt mir noch ein: ich weiß nicht ob ein Hydrolat nicht leicht überdosiert werden kann - max stark verdünnt verwenden würde ich sagen, max 1EL auf 1l Wasser...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast