"Schaufenster" für Themenseifen und Seifenzyklen

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, mini69

Kanya

Re: "Schaufenster" für Themenseifen und Seifenzyklen

Beitrag von Kanya » Donnerstag 28. Juli 2016, 14:18

Hallo ihr alle,

es ist einfach nur toll, was für kreative Seifenideen ihr uns hier zeigt! Gerade Leute, die wie ich erst jetzt mit dem Seife sieden anfangen, sind diese Threads eine Fundgrube zum Staunen und zum sich inspirieren lassen. Ich kann es somit kaum mehr erwarten, endlich selbst anzufangen.

Benutzeravatar
alprinceton
Beiträge: 6094
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 22:22
.: Notfallsiederin
Wohnort: Unterfranken

Loriot Hommage 2016

Beitrag von alprinceton » Dienstag 4. Oktober 2016, 14:37

Im Mai '16 versammelten sich ein paar loriotbegeisterte Siederinnen zu einer
Themenseife Loriot

Hier sind die Ergebnisse:

Alprinceton: Der Anzugkauf
Bild

corinna: Das Bild hängt schief
Bild


Keksli: Die Weinprobe
Bild

Linaria: Die Steinlaus
Bild

Brycha: Das Jodeldiplom
Bild

Dina: Weihnachten bei Hoppenstedts
Bild

Für Infos und Eure Kommentare klickt bitte die jeweiligen Threads an, da dieses Schaufenster nur zum Gucken ist. :e020:
Liebe Grüße, Angelika

Growing old is mandantory. Growing up is optional.
When making soap, don't lick the spoon

Wichtelsteckbrief
Mein Titel

Benutzeravatar
alprinceton
Beiträge: 6094
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 22:22
.: Notfallsiederin
Wohnort: Unterfranken

8°Ost Klimahaus - Themenseife

Beitrag von alprinceton » Donnerstag 18. Mai 2017, 15:45

Liebe Grüße, Angelika

Growing old is mandantory. Growing up is optional.
When making soap, don't lick the spoon

Wichtelsteckbrief
Mein Titel

Benutzeravatar
Varnayrah
Beiträge: 325
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 07:35
Wohnort: Wuppertal

Re: "Schaufenster" für Themenseifen und Seifenzyklen

Beitrag von Varnayrah » Donnerstag 28. September 2017, 13:27

Themenseife "Unter dem Meer"


Die Tiefsee von Cycas:
Bild
Dunkel und geheimnisvoll , nur in die oberen Schichten dringt noch ein Hauch Sonnenlicht und lässt das Meeresblau aufleuchten. Je weiter man nach unten vordringt, desto schwärzer wird es, jedoch sieht man hier und da ein wenig Biolumineszens aufblitzen. Ebenso der Duft - unaufdringlich, fast flüchtig wie das kurze Leuchten, ein wenig salzig, frisch und sauber.
Dazu gab es einen niedlichen Anker als Armband/Hanlskette. Was mich an dieser Seife besonders fasziniert, ist der uglaublich detaillierte Stempel von einem Anglerfisch und diese "Aufblitzer" von Lumigreen in der dunklen Seife.

Das Polarmeer von Ulli674:
Bild
Kalt und abweisend in kristallklaren Farben, doch wer genauer hinsieht, merkt, dass das kalte Wasser vor Leben wimmelt. Der Himmel ist weiß von Schnee und geht fast nahtlos in eine Landschaft auf Eisbergen über, die Grenzen zwischen Himmel und Land verschwimmen im Schneesturm. Es riecht kalt und klar, aber auch belebend.
Ulli hat die Seifenständer selbst hergestellt - sie sind leicht angeschliffen und wirken so wie Eis, was einen tollen Rahmen zu der Seife bildet. An der finde ich die Klarheit der Farben besonders toll, man sieht förmich, wie das kalte Wasser des Polarmeeres vor Leben nur so wimmelt.

Die Nordsee von Carlotta:
Bild
Das Wasser ist stürmisch und aufgewühlt und kalt, die Wellen mit weißen Schaumkronen besetzt. Schaum wird auch an den windigen Strand gespült, zusammen mit allwerlei, was das unruhige Meer mit sich trägt. Es riecht nach Salz, Tang und nassem Sand, ein rauer, würziger, windiger Geruch.
Hier gab es einen geselberten Lippenpflegestift mit wirklich tollen Zutaten als Überraschung - ich hab ihn schon ausprobiert, er fühlt sich schön an. Und sowas kann man an der rauen See gut gebrauchen^^ Besonders gelungen finde ich die wilden Wellen auf der Seife und die Idee, kleine Muscheln mit einzugießen. Die Seife sieht wirklich wie ein Stück Nordsee aus.

Der Pazifik von Malvina:
Bild
Sein Name "Der Friedvolle" Täuscht. türkisfarbenes Wasser, das an feine Sandstrände spült, bunte Fische und anderes Meergetier, strahlende Sonne, die Fraben leuchten lässt, Duft von exotischen Blüten - nur wer weiter in die Tiefe sieht, erfährt, dass der Pazifik seine Launen hat und dass es unter der Oberfläche brodelt.
Mit im Päckchen war ein Buch mit meditativen Sprüchen, was zum Namen des Ozeans passt. Die Schachtel mit dem kleinen Fisch drauf werde ich ganz bestimmt auch weiterverwenden. An dieser Seife gefallen mir die Farben mit dem Unterseevulkan, und ganz besonders die kleinen Einleger - ein winziger Fisch und Seestern.

Der Atlantik von Brycha:
Bild
Die endlosen Tiefen des Atlantik geben nur widerwillig den Blick auf das frei, was sich in ihnen verbirgt - Meeresgetier, versunkenen Schätze, manches schwere Schicksal. Viele Küsten umspült der Atlantik und trägt von einer jeden etwas in seinen Wassern.Auch der Duft scheint eine wilde aber seltsam vetraute Mischung zu sein, warm, schwer, geheimnisvoll.
Die Seife kam in einem süßen kleinen Metallkoffer, zusammen mit Schokolade (yummi) und einem Schneckenradiergummi, der eigentlich zu schade zum Aufbrauchen ist. Hier fällt mir besonders die geheimnisvolle Tiefe auf, die die Seife vermittelt - man ahnt, dass sich unter dem Wasser mehr verbirgt, aber richtig erkennen kann man es noch nicht... außerdem muss ich den Duft erwähnen, der mich gradezu umhaut. Also, das ist positiv gemeint^^

Das Watternmeer von Lisbeth:
Bild
Die Sonne steht tief und von Wolken leicht verhüllt über demn zurückflutenden Wasser. Noch steht es nur zentimeterhoch und schimmert im goldenen Licht, beginnt, den Schlick und seine Schätze wieder zuzudecken. Kühl und sanft sidn Wasser und Untergrund, ein zeitloser Moment. Der Duft nach Salz und Tang und frischem Wind schmeichelt die Sinne.
Im Päckchen waren außerdem der Ochsenschluck (ein Kräuterlikör), und drei "Golddublonen". An dieser Seife fasziniert mich besonders, wie Lisbeth es geschafft hat, dieses diffus-goldene Abendlicht in ihrer Seife einzufangen, das manchmal über dem Watt liegt.

Die Südsee von Skyler:
Bild
Türkisfarbenes Wasser spült an endlose, menschenleere, sonnengebadete Strände. Der Sand ist fein und in der Sonne fast weiß. Vom Landesinnern her weht ein Duft nach exotischen Früchten und Blüten her und liegt in der windstillen Luft. Der Strand gehört allein den sanften Wellen und dem Getier des Meeres.
Die Seife kam in einem Holzkästchen zusammen mit einer Kokospraline (nochmal yummi^^) und einer kleinen Schildkrötensilikonform. An dieser Seife finde ich besonders schön, wie sie Ruhe ausstrahlt - schöne sanfte Farben, und die Schildkröte ist zu niedlich zum Verwaschen! Auch hier gefällt mir der Duft ganz besonders.

Die Korallenriffe von mir:
Bild
In den mit zunehmender Tiefe dunkler werdenden blauen Wassern verbirgt sich wimmelndes Leben: kleine Tierchen bauen mit ihren Kalkgebilden Kunstwerke in strahlenden warmen Farben, im warmen Wasser tumeln sich bunte Fische. Es riecht salzig und ein kleines bisschen fischig, warm und lebendig zugleich.
Die Seife kam in einem kleinen Netz mit Meeresgetier, und dazu gab es einen Taschenbaumler (oder Schlüsselanhänger, wie man will) in Form des wohl berühmtesten aller Korallenriff-Fische^^
Da es mir zu langweilig war, den immer in der gleichen Farbe zu häkeln, hat jeder eine andere Farbe bekommen, und deswegen zeige ich hier nochmal ein Photo aller "Nemos":
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste