Eigenwillige Aloe

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, mini69

Benutzeravatar
Grisu
Beiträge: 1172
Registriert: Dienstag 23. August 2016, 10:43
Wohnort: Südhessen

Re: Eigenwillige Aloe

Beitrag von Grisu » Samstag 29. April 2017, 21:10

rokoud hat geschrieben:
Samstag 29. April 2017, 17:19
Hättest Du die Geschichte dieser Seife nicht erzählt, hätte ich sie bestimmt nicht erraten: Die Stücke, die Du gerettet hast, sehen wunderbar aus!
Ich kann mich rokoud nur anschließen...welch eine spannende Entstehungsgeschichte und eine wunderbar edel aussehende Seife! :smilie_girl_112:
Auch spannend finde ich, daß sie sich soviel Zeit mit Festwerden läßt. Meine Aloeseife hatte weniger Wasserreduktion (Lauge 3:1 mit Aloegel angesetzt) und wurde deutlich schneller fest als mir lieb war. Nach 16h Stunden ausgeformt und dann beim Schneiden gesplittert... :smilie_girl_004:
LG Grisu

Mein Wichtelsteckbrief: viewtopic.php?p=981416#p981416

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 2323
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Eigenwillige Aloe

Beitrag von Gabi » Samstag 29. April 2017, 22:25

Gelöscht
Zuletzt geändert von Gabi am Samstag 29. April 2017, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 2323
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Eigenwillige Aloe

Beitrag von Gabi » Samstag 29. April 2017, 22:31

Grisu hat geschrieben:
Samstag 29. April 2017, 21:10
Auch spannend finde ich, daß sie sich soviel Zeit mit Festwerden läßt. Meine Aloeseife hatte weniger Wasserreduktion (Lauge 3:1 mit Aloegel angesetzt) und wurde deutlich schneller fest als mir lieb war. Nach 16h Stunden ausgeformt und dann beim Schneiden gesplittert... :smilie_girl_004:
Grisu, war deine denn eine Sole? Ich hatte ja gar kein Salz drin, weil ich auf eine Transluzenz gehofft hatte, die nicht kam
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
Fleuron
Beiträge: 166
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 18:51
Wohnort: Aachen

Re: Eigenwillige Aloe

Beitrag von Fleuron » Sonntag 30. April 2017, 07:47

Die geretteten Stücke sehen super aus!
Tja, bei meiner Aloe war Klaus damals auch zu Besuch, aber am Ende ist es ein tolles Pflegestück geworden. Mit grünem Olivenöl und Avocadoöl wurde die Seife auch grün. Weich blieb sie auch lange. Ich habe noch etwas eingefrorene Aloe (püriert), falls Du brauchst :e020:
Und den ganzen Abfall habe ich in kleine Teile geschnitten und eingefroren, also die Schale mit dem Gel dran meine ich. Hat man im Sommer dann griffbereit bei Insektenstichen....

Benutzeravatar
sidbabe
Beiträge: 3022
Registriert: Sonntag 1. Mai 2016, 09:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Eigenwillige Aloe

Beitrag von sidbabe » Sonntag 30. April 2017, 07:48

Wahnsinn, sieht man den Seifen gar nicht an, (gerade der rechteckigen) sieht so schön fest
und glatt aus :coolgirl: !!
Grüßli
Tina
Putzen oder Sieden - das ist die hier die Frage.
aber wir alle kennen die Antwort^^



Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Seifen-Hexe
Beiträge: 548
Registriert: Montag 21. November 2016, 19:15
Wohnort: Zürichsee

Re: Eigenwillige Aloe

Beitrag von Seifen-Hexe » Sonntag 30. April 2017, 09:17

Die geretteten stücke sehen toll aus :smilie_happy_011: . Danke für die spannende geschichte aufschreiben. Liest sich spannender als ein krimi und bissche happy end hats ja auch gegeben :smilie_girl_103:

Schöööööön! :smilie_happy_011:
Liebe Grüsse von der Seifen-Hexe :p040: :smilie_happy_011:
Wichtel-Steckbrief

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 2323
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Eigenwillige Aloe

Beitrag von Gabi » Sonntag 30. April 2017, 10:52

Dank Euch fürs Mitlesen und die netten Kommentare!

Die Stücke aus der Blockform dunkeln jetzt, wo Luft dran kommt, übrigens zusehendst nach, und in gleichem Tempo wird die Seife fester. Bei den Einzelförmchen ist das nicht der Fall, zumindest noch nicht.

@ Fleuron: lieb von dir, aber ich hab ein einen halben Meter langes Aloe Blatt hier im Rewe für 99 Cents gekauft - dafür lohnt sich kein Porto. Aber sag mal, du schreibst, du hast die Blattreste eingefroren zur späteren Verwendung bei Insektenstichen - ich dachte, man kann den Gelteil, der mit Aloinzellen durchsetzt ist und der nah am Blattrand liegt, gar nicht verwenden, weil er hautreizend sein soll?
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
Grisu
Beiträge: 1172
Registriert: Dienstag 23. August 2016, 10:43
Wohnort: Südhessen

Re: Eigenwillige Aloe

Beitrag von Grisu » Sonntag 30. April 2017, 18:51

Gabi hat geschrieben:
Samstag 29. April 2017, 22:31
Grisu hat geschrieben:
Samstag 29. April 2017, 21:10
Auch spannend finde ich, daß sie sich soviel Zeit mit Festwerden läßt. Meine Aloeseife hatte weniger Wasserreduktion (Lauge 3:1 mit Aloegel angesetzt) und wurde deutlich schneller fest als mir lieb war. Nach 16h Stunden ausgeformt und dann beim Schneiden gesplittert... :smilie_girl_004:
Grisu, war deine denn eine Sole? Ich hatte ja gar kein Salz drin, weil ich auf eine Transluzenz gehofft hatte, die nicht kam
Nein, eben nicht! :u075: In meinem Seifenleim damals war (soweit ich mich erinnern kann) nicht ein Krümel Salz. Auf jeden Fall war es keine Soleseife.
LG Grisu

Mein Wichtelsteckbrief: viewtopic.php?p=981416#p981416

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 2323
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Eigenwillige Aloe

Beitrag von Gabi » Sonntag 30. April 2017, 18:57

Das ist ja verrückt! Aloe scheint sich bei jedem anders zu verhalten...
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
Fleuron
Beiträge: 166
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 18:51
Wohnort: Aachen

Re: Eigenwillige Aloe

Beitrag von Fleuron » Sonntag 30. April 2017, 19:27

Gabi, hast ne PN.
Ich habe diese "Reste" schon öfters verwendet, bei mir hilft es. Etwas Gel sollte schon an der Schale verbleiben :e020:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste